REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Erfahrung mit Baiersbronn oder bewegte Logopädie gesucht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silke H-S
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.09.2016
Beiträge: 68
Wohnort: Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 26.07.2018, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wir kennen beides: Baiersbronn und bewegte Logopädie, neben dem schon Beschriebenen finde ich noch einen Unterschied erwähnenswert: in Baiersbronn hat das Kind im Prinzip fast jedes Mal einen anderen Therapeuten, das können bei 3 Therapien a 5 Tage durchaus gut 10 - 15 Therapeuten sein, die das Kind da kennenlernt. Bei der bewegten Logopädie haben wir es so kennengelernt, das das Kind am Vormittag Reitunterricht hat und nachmittags bei der gleichen Therpeutin wie am Morgen die normale Stunde Logopädie. Das gab unserem Sohn mehr Sicherheit und war auch für uns als Eltern einfacher.
Hallo Ursula M,
wir sind ab 5. 8. für 2 Wochen in Bad Wurzach, vielleicht treffen wir uns ja.
viele Grüße
Silke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 26.07.2018, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

@Silke: nach welchem Konzept wird bei der Bewegten Therapie am Nachmittag in den Logopädiestunden denn vorgegangen? Kannst Du dazu etwas erzählen?
_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susi2015
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.11.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 26.07.2018, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Danke für euren Infos und auch den Link mit der Broschüre zur VED. Diese werde ich mir auf jeden Fall bestellen auch wenn bei uns noch niemand den Verdacht auf VED geäussert hat.

@Karin: Das die Therapeuten in Baiersbronn oft wechseln finde ich nicht so gut. Damit hätten meine Kinder auch so ihre Probleme.

Wir werden uns am Wochenende überlegen, was wir machen. Mit Baiersbronn hab ich schon telefoniert und bei der bewegten Logopädie warte ich noch auf Rückmeldung.

Es ist wirklich schwierig die richtige Entscheidung zu treffen, aber mein Bauchgefühl sagt mir wir müssen irgendeine Intensivwoche ausprobieren. Es wäre natürlich auch hilfreich eine Diagnose zu haben weshalb so wenig gesprochen wird. Liegt es an der extremen Frühgeburt und sie benötigen einfach noch ihre Zeit oder ist es etwas anderes. Unser Kinderarzt ist da leider keine große Hilfe.

Konnten eure Kinder vor dem richtigen Sprechen oder Lieder summen?

LG
Susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 27.07.2018, 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,
mein Sohn konnte definitiv nicht summen bevor er sprechen gelernt hat.
Ich sehe es auch so, eine richtige Diagnose wäre hilfreich, damit die Sprachtherapie besser angepasst werden kann.
In Baiersbronn gibt es mittlerweile eine halbjährliche Wartezeit. Ich nehme an, das das bei der "Bewegten Therapie" auch nicht besser ist.
Was sagt denn die jetzige Logopädin zum anscheinend nicht vorhandenen Fortschritten? Evtl. würde ich mich auch nach einer anderen Logo mal umsehen, wenn du das Gefühl hast, bei der jetzigen bringt die Logo nichts.
Nach welchem Konzept arbeitet die jetzige Logopädin denn?
VG,
Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 15.01.2009
Beiträge: 2440
Wohnort: B.-W.

BeitragVerfasst am: 27.07.2018, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,
wie viele verschiedene Therapeuten ihr in Baiersbronn habt, ist ganz unterschiedlich. Da ihr dort ja jeden Tag Logo, Ergo und Physiotherapie habt, sind es auf alle Fälle schon mal mindestens 3 Very Happy . Wir hatten dort schon Wochen (waren bisher 23 x in 8 Jahren in Baiersbronn) mit recht vielen Therapeutenwechseln (ist bei meinem Sohn aber kein Problem, au0erdem kennt er doch einige Therapeuten noch von früheren Intensivwochen), aber auch welche, mit recht wenig unterschiedlichen Therapeuten . Das letzte Mal jetzt im Mai hatten wir z.B. Mo-Fr immer die selbe Physiotherapeutin und immer den selben Logopäden, nur bei der Ergo hatten wir 2 evrschiedene Therapeuten. Samstag ist immer eine Ausnahme, da da nur wenige Therapeuten im Haus sind, da hat man fast immer "fremde" Therapeuten (aber man kann sich selbst entscheiden, ob man Samstag noch Therapien haben möchte oder nicht).
Die bewegte Logopädie kenne ich persönlich nicht, ich habe nur vor einiger Zeit mal von einer Mutter erzählt bekommen, das dort schon der Hauptschwerpunkt auf der Logopädie (und dem Reiten) liegt und nicht auf dem Turnen (sie meinte sogar, dass ihr Tochter da die Körperübungen gar nicht gemacht hätte). Wie das inzwischen ist, weiß ich aber nicht, vielleicht hat sich das ja geändert? Oder es passt dann für manche, bei deren Kindern die Motorik nicht gleichzeitig auch ein Schwerpunkt ist (wie bei meinem Sohn), dann sogar besser? Das müsste man nur vorher abklären und sich bewusst sein, was man will. Wir selbst machen die Padovanübungen auch als Physiotherapie und ich bin froh, dass E. während den Intensivwochen auch physiotherapeutisch begleitet wird.
Ich hoffe, dass ihr die Intensivtherapieform findet, die für euch möglichst gut passt Very Happy .
Viele Grüße
Katja

_________________
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marie-Lena
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 17.05.2018
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 27.07.2018, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das Thema interessiert mich auch sehr.
Braucht man für beides eine Heilmittelverordnung? Wir bekommen nämlich Frühförderung im Kiga und deswegen darf nebenzu nichts weiteres vom KiA verordnet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susi2015
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.11.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 11.08.2018, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich wollte nochmals eine Rückmeldung bekommen. Wir werden eine Intensivwoche bei Frau Iven machen. Wir werden uns jetzt einfach ein eigenes Bild davon machen. Die Meinungen gehen ja sehr auseinander. Im Herbst haben wir den Termin und ich werde danach berichten.
Jetzt muss ich nur noch den Kinderarzt überzeugen, dass er uns die Rezepte ausstellt.

LG
Susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,
schön, daß du dich wieder meldest. Ich drücke die Daumen, daß die Intensivtherapie bei Euch erfolgreich verläuft.
Bei uns war es so, daß bereits in der ersten Logostunde eine Diagnose (VED) gestellt wurde. Diese hat sich dann auch bestätigt. Ich hoffe für Euch, daß Ihr auch in Richtung Diagnose mal etwas Konkreteres dort hört.
Man bekommt in Baiersbronn immer Hausaufgaben auf. Aus meiner Sicht macht erst das häusliche Durchführen der Hausaufgaben den langfristigen Erfolg aus.
Ich hoffe wieder von Euch zu hören.
VG,
Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susi2015
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.11.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich wollte mal von unserem Aufenthalt im September in Baiersbronn berichten. Ich war sehr positiv überrascht und uns hat es sehr gut gefallen. Natürlich war es für alle anstrengend, aber wir überlegen uns nächstes Jahr wieder hinzufahren.

LG
Susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,

es freut mich, daß es Euch gut gefallen hat. Konnten sie Euch weiterhelfen bei der Diagnose der Sprachverzögerung deiner Kinder?
Ich selbst fahre Ende des Jahres auch wieder hin.
VG, Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber