REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
VED und Taktin

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tiessa
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 19.07.2017
Beiträge: 2
Wohnort: cuxhaven

BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 13:33    Titel: VED und Taktin Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
mein Sohn ist 4 und wird seit 4 Monaten logopädisch nach KoArt und Mc Ginnes therapiert, es wurde eine schwere VED diagnostiziert. Nun möchte ich unseren Sohn in einen Sprachheilkiga schicken. allerdings hat der dortige logopäde eine Taktin Fortbildung gemacht. das wäre die einzige expertise in sachen VED. kann mir jemand sagen ob diese methode erfolgsversprechend ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe gesehen, daß dir noch niemand geantwortet hat.
Ich selbst habe keine persönlichen Erfahrungen mit TAKTIN. Mein Sohn hat aber auch eine ausgeprägte VED.

Falls es dich interessiert der Verlag Modernes Lernen hat eine ganze Ausgabe (02/18) in der Zeitschrift Sprachförderung und Sprachtherapie dem Thema gewidmet. Es werden verschiedene Therapien vorgestellt wie VEDIT, PROMPT, Assoziationstherapie nach McGinnes, TOLGS sowie das niederländische Dyspraxieprogramm.

Bei uns selbst wurde erfolgreich nach McGinnes gearbeitet.

Ich schreib dir nur meine persönliche Meinung dazu. Bei TAKTIN wird versucht mittels Handgriffen im Gesicht des Kindes die Lautbildung zu unterstützen. Bei Methoden wie VEDIT oder McGinnes wird aber immer auch der visuelle Kanal unterstützt, indem man z.B. Mundbilder mit zeigt oder Assoziationsbilder, die mit dem Laut in Verbindung stehen. Zusätzlich werden auch Gesten mit eingesetzt. Beides (Bilder wie Gesten) fand ich bei meinem Sohn als sehr hilfreich. Ich kann mir nicht vorstellen, daß wenn man nur mit TAKTIN gearbeitet hätte, die Therapie auch erfolgreich gewesen wäre. (Ist wie gesagt, nur meine persönliche Meinung!)

Vlt. hilft dir das bei deiner Entscheidungsfindung ein wenig weiter.

VG, Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiessa
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 19.07.2017
Beiträge: 2
Wohnort: cuxhaven

BeitragVerfasst am: 07.07.2018, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Ursula,

vielen lieben Dank für deine Antwort! ich war schon ganz verzweifelt. Ich habe mir das Heft mal bestellt für 10 Euro, aber für mich als Laie ist das alles nicht so 100% verständlich. Grundsätzlich fühle ich mich bei der jetzigen Logo mit McGinnes auch ganz gut aufgehoben, würde aber für die soziale Entwicklung einen Sprachheilkiga bevorzugen. Hmm 🤔. Ich werde nochmal abwägen.

Aber nochmals vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 08.07.2018, 04:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tiessa,

vlt. kannst du ja auch beides machen.
Schau mal im Ordner „Karankrngymnastik, Frühförderung und andere Therapien“. Es gibt Eltern, die lassen sich auch mal zwei Rezepte ausstellen für Logo und machen dann bei zwei Logopäden/in Therapie. Auf den Rezepten müßte dann was verschiedenes draufstehen.
Ist die Logo im Sprachheilkindergarten denn Pflicht? Wenn man argumentiert, das man bereits eine sehr gute Logo hat, die erfolgreich therapiert?

VG, Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 628

BeitragVerfasst am: 08.07.2018, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Tiessa, also wir haben V.a. VED und unser Kleiner (3) erhält Therapie in Anlehnung an Taktkin, McGinnis und VEDIT, VSL, SI nach SIKIT und Einbindung heilpädagogischer Aspekte und wir werden mit GuK unterstützt.

Ich würde das an deiner Stelle erstmal als Chance sehen, TAKTKIN ist ja schließlich auf VED ausgerichtet.

Wichtiger erscheint mir, dass sich die Logopäden interdisziplinär abstimmen, also miteinander in Verbindung treten und sich absprechen und austauschen.

Sprachheil.Kindergarten: Super Smile

Ich wäre an deiner Stelle sehr angetan und würde mich sehr gespannt auf die Zeit freuen.

Liebe Grüße, Sheila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber