REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Candida albicans - KPU

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lisuhu
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 11.08.2013
Beiträge: 13
Wohnort: Hattingen

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 15:17    Titel: Candida albicans - KPU Antworten mit Zitat

Hallo,
bei meiner Tochter Lena wurde nun durch eine Urinprobe und durch eine Stuhlprobe KPU und Candida alicans festgestellt. Der Heilpraktiker ist ein bißchen unfähig und konnte uns nicht genau erklären, was wir bei KPU und dem Darmpilz meiner Tochter nun geben sollen. Er hat nur gesagt: kein Zucker, kein Weißmehl und keine Milch.
Das fand ich ein bißchen heftig, was soll meine Tochter denn dann essen?
Dann habe ich mir den Laborbericht genauer angeschaut und mich informiert.
Bei KPU besteht ein Mangel an Vitamin B6, Zink und Mangan
- also sollte sie ein Nahrungsergäzungsmittel mit dem oben genannten bekommen.
Aber wie bekomme ich den Pilz weg. Gibt es beim Kinderarzt Medizin dafür?
Oder wie soll ich die Ernährung umstellen?
Gibt es ein Zusammenhang zwischen Pilz und KPU?
Danke im voraus für eure Antworten
Simone

_________________
Simone 1974
Lena 24.12.2010 sprachentwicklungsverzögert, allg. entwicklungsverzögert
Tamara 20.10.2012 links hochgradig schwerhörig, seit 08.2013 mit HG versorgt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Lily343
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 94
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lisuhu,
mit KPU kenne ich mich nicht aus, aber gegen Darmpilz kann dir ein Antimykotikum verschreiben. Meistens ist es von der Konsistens wie flüssiges IBU-flam und schmeckt nicht besonders. Man kann es mit lebenden Darmbakterien kombinieren die den Darm mit guten Bakterien versorgen, damit man sich nicht im Nachgang noch einen bakteriellen Infekt holt.
Gute Besserung deiner kleinen
LG
Lily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nataschawolle
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 10.03.2006
Beiträge: 2736
Wohnort: Speyer

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

hi

ich hatte auch mal einen Pilz im Darm,
ich meine kein Weismehl und Zucker ist ganz gut zu ersetzten, Weisbrot esse ich eh nicht, Kekse waren grausam drauf zu verzichten, und Nudeln wurden durch Vollkorn ersetzt, genau wie Knabberbrezeln.
Es gab Frischkäse mit Tomaten oder Kresse statt Marmeladenbrot.
Obst Gemüse und so kann man alles essen, ich habe aber auch noch was für den Darm und den Mund bekommen und musste jede Woche die Zahnbürste ersetzten.
Milch kannst du durch zuckerfreie Soja oder Mandel oder Hafermilch erstetzten. Wird das nicht gemocht, dann Laktosefreie,
der Milchzucker ist das Problem,.
Sauermilchprodukte sind eigentlich Lacktosefrei. die gehn auch gut, Klar keinen gezuckerten Jogurt.


Nur Mut

Gute Besserung

Lg Natascha

_________________
natascha mit julia 93, gina 97 mageneingangfehlbildung mit reflux (hiatushernie) morotrische defizite, maria und anna 02, zehenfehlstellung, empfindliche lungen, maria extrem mit narbenbildung nach lungenentzündung, die 4 sind das wundervollste chaos dieser welt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.07.2015
Beiträge: 1023

BeitragVerfasst am: 14.06.2018, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,

Mich würde interessieren ob du weißt welche Tests gemacht wurden und was du gezahlt hast.
Einfach als Vergleich.

Pilz heißt in der Tat : kein Zucker , Kein Weizenmehl , keine Zusatzsstoffe , kein Casein ( Milchbestandteil)
Hier kann ich dir nur raten glutenfrei , vegan umzustellen. So verstehen die Leute das einfacher als wenn caseinfrei gesagt wird. Das wird dann verwechselt mit laktosefrei von vielen....aber gerade weil du auch das KPU Ergebnis hast , würde ich sehr genau drauf schauen.
Man könnte den Pilz medikamentös behandeln , was nur mit sehr starken Medis geht. Meist kommt es aber wieder ! Aus dem Grund ist die Umstellung der Ernährung dringend zu raten.

KPU

Heißt orthomolekulare Medizin

Es geht um das vermeiden das sich Stoffe bilden die dann zu größeren u.a. Neurologischen Problemen führen , zum Glück wird es immer mehr erkannt.

Ich nehme mal an , das du aufgrund eurer Geschichte irgendwas dazu weißt bzw ja auf die UNtersuchung gekommen bist.

Sinn würde natürlich ein Arzt oder ein Spezialist für Orthomolekulare Medizin machen der euch begleitet die richtigen Hilfen kennt und auch an die speziellen Nahrungsergänzungen kommt.

Alleine wird es extrem schwer !
Zur Ernährung , wir leben so seit Jahren wir können auch kein Soja . Die Umstellung ist schwierig und man sollte sich sehr genau damit befassen. Ich kann dir sagen das es sehr viele schlechte nicht schmeckende Fertigprodukte gibt , man viel selber macht im Laufe der Zeit.
Ich kann dir aber auch sagen man kann sich damit wunderbar ernähren und alles bieten . Pizza , Eis , Gummibärchen , Schokolade gehen auch ohne Weizen, Milch und Co.
Die Umstellung ist schwierig weil man in der Regel nicht gewohnt ist sich so zu ernähren . Es gibt ganz allgemein kaum Menschen die sich damit auskennen und helfen können . Ernährungsberatung zb hab ich mehrere aufgesucht vergeblich !

Für mich war es nicht so schwierig weil ich vor vielen Jahren einige Jahre Vegan und Weizenfrei gelebt habe und dadurch schon mit anderen Getreidearten Erfahrung hatte.

Es macht definitiv nur Sinn wenn du es konzequennt machst . Sowas wie ab und zu mal oder nur einen Teil zu ersetzen bringt euch nichts. Ich kaufe überwiegend im Bioladen ein und beim Bauer meines Vertrauens . Das hängt einfach damit zusammen weil man viele Getreidearten kaum findet im Supermarkt . Wobei , so ganz langsam wird es besser .

Zum Anfang würde ich dir zu Kicherbsenmehl und Buchweizen raten . Bei Alnatura gibt es inzwischen Frischkäse mit und ohne Kräutern auf Mandelbadis , auch Jogurt gibt es leckeres aus Mandel , Kokos und Cashew. Parmesanersatz kann man super leicht selber machen ( Hefeflocken demeter ( mit denen geht es am Besten und schmeckt auch am Besten) und Cashewnüsse im Mixer fertig) Als Milchersatz würde ich auch zu : Mandelmilch-und-Cashewmilch raten .
Ich hoffe ich verschrecke dich nicht mit meiner Aussage , aber es ist nun mal so und ich finde es sehr wichtig das man genau überlegt und das auch weiß .
Natürlich kann man auch mal ein Ersatzprodukten nutzen aber es schmeckt einfach nicht so und von den Inhaltsstoffe her einfach nicht der Hit .

Ich wünsche euch gutes Gelingen und das ihr schnell frei davon seit.

LG

Konik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.12.2013
Beiträge: 472
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14.06.2018, 19:49    Titel: Re: Candida albicans - KPU Antworten mit Zitat

lisuhu hat folgendes geschrieben:

Aber wie bekomme ich den Pilz weg. Gibt es beim Kinderarzt Medizin dafür?


Hallo!

Natürlich bekommst Du das weg, und zwar vermutlich ganz nebenwirkungsfrei mit Nystatin von Stada z.B.. Warum so kompliziert mit Heilpraktiker und fasst unmöglich einzuhaltender Diät die man auch noch Wochen bis monatelang anwenden muss, statt kurz und "schmerzlos"??? Question

Es gibt Dinge, da kann nur der Mediziner wirkungsvoll helfen, dies ist so ein "Ding".

Gruss!

Jo

_________________
Joanna (47) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.12.2013
Beiträge: 472
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14.06.2018, 19:53    Titel: Re: Candida albicans - KPU Antworten mit Zitat

lisuhu hat folgendes geschrieben:

Aber wie bekomme ich den Pilz weg. Gibt es beim Kinderarzt Medizin dafür?


Hallo!

Natürlich bekommst Du das weg, und zwar vermutlich ganz nebenwirkungsfrei mit Nystatin von Stada z.B.. Warum so kompliziert mit Heilpraktiker und fasst unmöglich einzuhaltender Diät die man auch noch Wochen bis monatelang anwenden muss, statt kurz und "schmerzlos"??? Question

Es gibt Dinge, da kann nur der Mediziner wirkungsvoll helfen, dies ist so ein "Ding".

Gruss!

Jo

_________________
Joanna (47) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 15.02.2008
Beiträge: 2333

BeitragVerfasst am: 15.06.2018, 07:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was spricht in eurem Fall dafür, Candida albicans zu behandeln?

Das ist eine Frage, die du nicht hier beantworten brauchst, aber vielleicht noch einmal einem Mediziner deines Vertrauens ( z.B dem Kinderarzt?; einem Allgemeinmediziner; Internisten) stellen könntest.
Es gibt auch Ärzte, die sich auf die Behandlung von Pilzerkrankungen (Candidose) spezialisiert haben.

Laut verschiedener seriöser Quellen kann eine Darmbesiedlung mit candida albicans
bei 50% bis 75% der gesunden Bevölkerung nachgewiesen werden.
Nur unter bestimmten Bedingungen soll dieser Hefepilz Beschwerden verursachen.

_________________
Viele Grüße
Anja


Mutter mit Sohn (17 Jahre / Asperger-Autist)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Kaati
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.03.2017
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 15.06.2018, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich bin da auch eher auf der Seite von Konik. Mit der Ernährungsumstellung.
Ich habe es bei mir so auch wieder in den Griff bekommen. Es ist Arbeit weil alles selbstgemacht werden muss damit es schmeckt aber es geht. Ich esse nun auch mal ausnahmsweise was mit Weizen oder Zucker.
Ich habe es erst mit Medikamenten probiert aber dadurch nur dolle Magenprobleme gekommen.
Das fand ich nicht so prima als Nebenwirkung Rolling Eyes

Lg Kaati

_________________
L. 2.4.13 Autismus Spektrum
Frühkindlicher Autist
________________________
Nicht alle Kinder lernen das Gleiche zur gleichen Zeit auf die gleiche Weise
(Kath Walter)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.05 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber