REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Yvonne mit Kjeld (stark entw.-verz.)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yvonne und Kjeld
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 04.06.2018
Beiträge: 11
Wohnort: Versmold

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 14:18    Titel: Yvonne mit Kjeld (stark entw.-verz.) Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und möchte mich/ uns kurz vorstellen und ein kleinen wenig zu Kjelds Geschichte erzählen.
Ich bin Yvonne, 30 Jahre und Physiotherapeutin, mein Mann ist Kraftfahrer 52Jahre, unsere Tochter Enya ist noch nicht ganz 4 (und ihrem Alter weit vorraus) und unser Sohn Kjeld 2 Jahre und 3 Monate (in allen Bereichen stark entwicklungsverzögert, aber ein absoluter Sonnenschein) und wir erwarten im Oktober unser 3. Kind.

Kjeld ist ganz spontan 11 Tage nach dem ET im Geburtshaus zur Welt gekommen und schien erstmal ein gesunder kleiner Wonneproppen zu sein (auch wenn bereits vor der Geburt eine Zyste im Ventrikelsystem festgestellt, eine Behinderung aber ausgeschlossen wurde).
Schnell fiel auf, dass er eine ausgeprägte Trinkschwäche hatte und die ersten 4 Wochen nur geschlafen hat. Außerdem war er ab der 2. Woche ständig krank.

Außerdem fiel auf, dass er eine sehr verkrampfte Haltung hatte, kaum strampelte und auch die Hände nicht öffnen konnte- 3 Besuche beim Osteopathen haben das Problem jedoch gelöst.
Doch die Entwicklung wollte einfach nicht voran gehen, trotz ständiger Physio durch mich war auch nach 9 Monaten nicht einmal an das Heben des Kopfes zu denken, sodass ich auf Diagnostik und offizielle Physio bestand. Darüberhinaus hat er ab 5 Monaten nicht mehr zugenommen, ist jedoch weiterhin gewachsen, und hat stark geschwitzt.
Es folgten eine Menge Untersuchungen Diabetes ausgeschlossen, kleines Loch im Herzen jedoch irrelevant und ein Aufenthalt in Münster wo er neurologisch auf den Kopf gestellt wurde, außer einer Areflexie und dem Verdacht auf einen Gendefekt weiter nichts gefunden.
Ein Gentest war unauffällig, ein umfangreicherer hat bisher nur einen Nebenbefund ergeben, die Stoffwechseldiagnostik ergab eine Auffälligkeit, die aber allein keine Ursache sein kann und so wird weiter gesucht und auf den Kopf gestellt.

Kjeld ist laut aktuellster Untersuchung in allen Bereichen 9- 16Monate zurück, hat seit März ein Hörgerät und eine Brille und bekommt Physio, Reiten und Frühförderung und soll als Einzelintegration in den Regelkindergarten, da wir leider keinen HP PLatz bekommen haben.

So das soll als erste (doch recht langgewordene) Vorstellung erstmal reichen.

Lieben Gruß Yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Luuri
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 09.12.2017
Beiträge: 29
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yvonne,

Herzlichen Willkommen hier im Forum. Ich wünsche dir hier einen regen Austausch und viel Spaß!
Und natürlich herzlichen Glückwunsch zum nächsten Kind! Das dauert ja auch nicht mehr lange!

Darf ich fragen, wieweit dein sohn motorisch entwickelt ist?

Liebe Grüße laura

_________________
F. 26.08.2017 IVH 2-3. Grades links im Mutterleib, Hydrocephalus, shuntversorgt, Makrozephalie, global entwicklungsverzögert, fokale Epilepsie (02/18)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yvonne und Kjeld
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 04.06.2018
Beiträge: 11
Wohnort: Versmold

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Luuri,
vielen Dank für deinen Willkommensgruß.

Dem letzten Gutachten der Diagnostikstelle ist er motorisch 15 Monate zurück. Er kann seit November krabbeln und zieht sich seit Anfnag des Jahres auch gerne mal irgendwo hoch (allerdings für gewöhnlich nur, um darauf zu klettern) und kommt aus dem Stand nicht wieder runter. Gehen kann er (äußerst unbeholfen) wenn man ihn am Rumpf stabilisiert oder er sich mit beiden Armen auf einem Stuhl abstützen kann, der dann vorgeschoben wird.
Feinmotorisch übt er derzeit den Pinzettengriff und drückt liebendgerne auf alle möglichen Knöpfe.

Liebe Grüße Yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Luuri
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 09.12.2017
Beiträge: 29
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Yvonne,

Na das hört sich doch gut an!

Ich hoffe dass es weiter so gut voran geht!

Liebe Gruß

_________________
F. 26.08.2017 IVH 2-3. Grades links im Mutterleib, Hydrocephalus, shuntversorgt, Makrozephalie, global entwicklungsverzögert, fokale Epilepsie (02/18)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber