REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Frage zur Verhinderungspflege

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Susi2015
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.11.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 10:52    Titel: Frage zur Verhinderungspflege Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bekomme für meine beiden Kinder (2 Jahre) Pflegegeld (PG 2 bzw. PG 3). Kann das Geld eigentlich auch für die Betreuung im Kindergarten verwendet werden? Beide gehen 10 Stunden/Woche in eine Kita (Regelkindergarten, aber Kleingruppe).

Viele Grüße
Susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.09.2005
Beiträge: 14418
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,

das Pflegegeld ist in der Verwendung völlig frei. Voraussetzung ist nur, dass die Pflege sichergestellt ist.

LG Michael

_________________
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susi2015
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.11.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

MichaelK hat folgendes geschrieben:
Hallo Susi,

das Pflegegeld ist in der Verwendung völlig frei. Voraussetzung ist nur, dass die Pflege sichergestellt ist.

LG Michael


Ich hab bei der Krankenkasse angerufen und die sagte mir, dass dies nicht ginge. Wobei ich im Internet auch anderes dazu gelesen hab. Rolling Eyes

Die Pflege ist im Kindergarten natürlich gewährleistet. Hm, gibt es sonst Beratungsstellen, wo man sich bzgl. Verhinderungspflege, Entlastungsbetrag et. beraten lassen kann?

Viele Grüße
Susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 03.07.2013
Beiträge: 2056
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,

das Pflegegeld bekommt ihr ja ausgezahlt, wo/wie du es einsetzt, ist deine Sache.

Was NICHT geht, ist Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege und Entlastungsleistungen für den Kindergarten zu verwenden.

Gruß, Johanna

_________________
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.09.2005
Beiträge: 14418
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

JohannaG hat folgendes geschrieben:
Hallo Susi,

das Pflegegeld bekommt ihr ja ausgezahlt, wo/wie du es einsetzt, ist deine Sache.


ja eben, verstehe ich auch nicht. Fragt doch Niemand die Kasse, was er mit dem Pflegegeld machen darf... Wink

LG Michael

_________________
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 03.07.2013
Beiträge: 2056
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, hier gibts eine Verwechslung...

in der Überschrift steht ja "Frage zu Verhinderungspflege", im ersten Post aber "Pflegegeld".

Daher noch mal zur Unterscheidung:

Pflegegeld bekommt der Pflegebedürftige bzw die Eltern, Höhe gestaffelt nach Pflegegrad, direkt ausgezahlt. Kann nach eigenem Belieben eingesetzt werden, fragt keiner danach.

Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege und Ergänzende Leistungen bekommt man nur auf Antrag ausgezahlt und nur gegen Nachweis, daß man sie eingesetzt hat. Wie genau ist z.T. unterschiedlich, aber definitiv kann man keines davon für Kindergarten oder Hort einsetzen.

LG Johanna

_________________
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber