REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Aneteh mit Sohn (hypoton- ist er das?!)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aneteh
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 16.05.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 15:51    Titel: Aneteh mit Sohn (hypoton- ist er das?!) Antworten mit Zitat

Hallo! Unser 3 Kind ist gerade 9 Monate alt geworden. Er kam 3 Wochen zu früh. Es war eine ambulante Geburt- er war fit und wir sind sofort nach Hause.
Als er sich mit 5 Monaten nicht gedreht hat war ich 1x zu Physio - sie meinte alles ist sehr schlecht, er liegt total zurück. Da die Physioterapeutin uns gar nicht gefallen hat- haben wir sie nicht mehr besucht. Kurz danach waren wir beim Kinderarzt - er meinte alles noch im grünen Bereich. Hat in U heft bisschen hypothon geschrieben. Er meinte aber ich kann gut mit meinem Sohn zuhause üben. Das tue ich. Ich war auf eigene Iniziative zu Osteo. Danach hat unser Sohn grosse Fortschritte gemacht. Die Osteopathin meinte er ist einfach gemütlicher.
Kinderarzt hat zu meiner Frage warum er so schlapp ist- kann sein er ist so oder auch eine Krankheit ( aber sofort dazu gesagt- sieht nicht danach aus).
Mit 6.5 Monaten hat er sich gedreht. Mit 8.5 gerobbt. Ich merke nun tatsächlich, das er nicht gemütlicher ist. Er will überall hin. Er versucht ans Spielzeug von den 2 älteren zu kommen. Er ist voll dabei. Allerdings macht sein Körper sehr langsam mit. Er kann noch nicht in Vierfüsslerstand kommen. Sitzen- ich vermute noch ein langer weg.
Die Schwimmbewegungen hat er nie gemacht.
Ich gehe mit ihm 1x im Monat zu Osteo.
Reicht das?
Ich habe Angst, dass wir bald eine richtige Diagnose bekommen.
Wir haben mit meinem Mann beide uns gefragt ob er eine Krankheit hat.
Hat jemand Tipps?
Soll ich einfach weiter so mit 1x Osteo pro Monat?
Soll ich was mehr machen?
Ich will ihm helfen wenn er das braucht.
Ich habe Schwierigkeiten zu verstehen- ist er nur langsamer oder ist er krank?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
r.bircher
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 599

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Hypothonie ist, wenn die Grundspannung der Muskeln zu tief ist. Das kann ganz vieles und nichts bedeuten.

Wenn du Zweifel hast, lass dich von deinem Kinderarzt mal an ein SPZ für eine genauere Untersuchung überweisen. Ich würde das mal genauer abklären lassen. Es könnte eine leichte ICP sein, und dann reicht 1x Osteopathie definitiv nicht.

Gruss Raphael

_________________
-------------------------------------------------------------------
Meine Vorstellung
Mein Blog
100m Sprint in Regensdorf (CH)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
melly210
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 19.02.2018
Beiträge: 193

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ! Ich würde es abklären lassen wenn du besorgt bist. Aber grundsätzlich ist er jetzt nicht arg spät dran, wenn er mit 8,5 Mon gerobbt ist. Es ist im Rahmen wenn er mit einem Jahr krabbeln und sitzen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sophie*
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 29.10.2017
Beiträge: 62
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wollt gerade sagen... ist doch erst mal alles im Rahmen. Bei uns wurde genauer hingeschaut, als bei der U6 nicht mal Handstütz möglich war, geschweige denn Vierfüßler, Sitzen, Krabbeln ... Bis zum ersten Geburtstag kann aber bei euch noch viel passieren. Smile

Falls es dich beruhigt, würde ich ggf noch eine andere, bessere Physiotherapie suchen und ausprobieren. Und ansonsten vielleicht bis zur U6 warten und wenn er immer noch hypoton ist, nach einer Überweisung fürs SPZ fragen. Die checken das Kind dann grundlegend durch.

_________________
Sophie* mit Mini *2015 (Muskelhypotonie, globale Entwicklungsverzögerung, Knick-Senkfüße, Makrozephalus, myoklonische Epilepsie, V. a. ASS, GdB 50)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich würde nicht warten und mir eine gute Physio nach Bobath raussuchen. Einfach, um das Baby noch mal anschauen zu lassen und eine pysiotherapeutische Zweitmeinung einzuholen.

Aus folgenden Gründen:
1. Ihr hattet ambulant entbunden und seid sofort heim. Wie genau wurde das Baby dort untersucht und wie lange noch beobachtet?

2. Hatte ihr das Baby physiotherapeutisch anschauen/behandeln lassen. Diese PT war nicht euer Fall, okay. Dennoch würde ich zumindest davon ausgehen, dass sie mehr Ahnung hat (physiotherapeutisch!) als der Kinderarzt und auf ihrem Gebiet mehr als der Osteopath.

3. Selbst der Kinderarzt hat eine milde Hypotonie vermerkt. Eine physiotherapeutische Zweitmeinung tut NICHT weh und man ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

4. Es ist zwar (noch) nicht weit verzögert, aber prophylaktisch zu unterstützen und einer womöglich zunehmenden Verzögerung entgegenzuwirken kann nicht schaden. Bobath ist spielerisch und sanft - insbesondere für die Eltern.


LG Sheila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RikeS
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 15.12.2017
Beiträge: 8
Wohnort: Neumünster

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
hypoton ist auch immer relativ zu betrachten. Das geht von Schulkindern, denen das lange Sitzen durch eine hypotone Haltung anstrengend ist und die sich dadurch schlecht konzentrieren können bis zu Kindern, die zum Beispiel gar nicht den Kopf alleine halten können und durch eine ausgeprägte Muskelhypotonie sehr viel elementarere Probleme haben. Meine Tochter ist drei und kann nicht sicher frei sitzen, nicht krabbeln, nicht stehen oder laufen. Andere Gleichaltrige, die auch als ausgeprägt hypoton gelten, können aber z.B. Bobbycar fahren und wieder andere können weniger als meine Tochter. So sind alle ganz unterschiedlich und es wird wohl auch durchaus oft keine gesicherte Ursache für dieses Symptom gefunden.
Ich würde dir auch raten , wenn du so verunsichert bist und es dir keine Ruhe lässt, noch einmal eine(n) erfahrene (n) Physiotherapeuten/in um eine Einschätzung zu bitten und dann ggf. einen Termin in einem SPZ zu machen (erfahrungsgemäß dauert das dann eh bis dahin), absagen kannst du dann immer noch.
Und:Robben und sich damit fortbewegen können hört sich doch schon mal gut an!
Liebe Grüße, Rike

_________________
Rike mit E. *03.2015, supertolle jüngste Tochter, eine Philosophin mit ausgeprägter Muskelhypotonie bisher ungeklärter Ursache sowie drei ebenfalls wunderbaren großen Schwestern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 1315
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi und er ist korrigiert ja erst 8 Monate, da 3 Wochen zu früh.
Hab noch etwas Geduld. LG

_________________
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
leicht entwicklungsverzögert
V.a. NF1 (cal)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eval
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 25.02.2015
Beiträge: 92
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich würde mich ganz entspannt zurücklehnen. Kinder sind eben unterschiedlich. Wo ist er denn konkret verzögert? Seine Entwicklung ist zwar relativ spät, aber noch absolut in der Norm.
Mein Sohn konnte auch erst mit 10 Monaten krabbeln und war damit sicherlich kein Überflieger, aber war damit keinesfalls verzögert. Er hat all die motorischen Schritte im ersten Lebensjahr zwar spät gemacht, dafür war er immer sehr sicher. Er ist beispielsweise beim Hochziehen nie (!) umgefallen. Inzwischen ist er drei und kann frei Fahrradfahren, schnell rennen und ist laut Kinderarzt motorisch ein Jahr weiter als er müsste. Insofern: gerade Babys im ersten Jahr entwickeln sich so rasant und die Spanne der normalen Entwicklung ist sehr weit gefasst. Manche Kinder laufen mit 9 Monaten und andere mit 18 Monaten. Beide Kinder entwickeln sich altersentsprechens im Hinblick aufs Laufen.

Alles Gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1202

BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Jungs haben sich total unterschiedlich entwickelt. Der ältere Sohn konnte mit 7,5 Monaten (korrigiert:: 6,5 Monate) perfekt krabbeln. Sitzen kam bei ihm später, also mit 9 Monaten. Er hat mit 12 Monaten zu gehen begonnen und konnte mit 16 Monaten sehr sicher längere Strecken gehen.

Mein jüngerer Sohn (Termingeburt) ist ja gehörlos geboren und der war viiiiel langsamer in seiner Entwicklung. Krabbeln begann mit 11 Monaten, wenn man ihn mit einem Jahr hingesetzt hat, ist er nach einigen Sekunden umgekippt wie ein Stein. Sitzen konnte er dann mit 15 Monaten, erste Schritte mit 18 Monaten, längere Strecken sicher gehen mit 2 Jahren.

Jetzt sind meine Jungs 8 und knapp 6 Jahre alt und mein jüngerer Sohn ist deutlich sportlicher und ausdauernder als sein älterer Bruder. Er (mein jüngerer Sohn) hatte grobmotorisch noch längere Zeit Defizte (konnte z.B. erst mit 4 Jahren aus dem Stand springen), hat aber alles aufgeholt.

Laut Ergotherapeutin ist sein Muskeltonus eher schlaff, aber er macht das durch Ehrgeiz und Bewegungsfreude locker wett.

Von der Warte würde ich mich NOCH entspannt zurücklehnen, wenn ein korrgiert 8 Monate altes Kind noch keinen Vierfüßerstand kann. Ob "gemütlicher" oder nicht ist eigentlich eine Wesensart. Aber dass Babys bzw. Kleinkinder schon gern was "können würden", der Körper aber (noch) nicht so mitspielt, ist keine Seltenheit. Das ist - wieder je nach Wesensart - auch manchmal mit Frust verbunden, vor allem wenn man von Geschwistern täglich "vorgezeigt" bekommt, wie es klappen könnte.

Mein jüngerer Sohn war eben auch viel langsamer, aber sicher nicht, weil er so ein "gemütlicher" Typ ist, sondern weil Gras einfach nicht schneller wächst, wenn man daran zieht Wink

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Austist
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
die_Jule
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 20.02.2013
Beiträge: 247
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

bei meinem Kleinen war am Anfang auch nicht klar, ob nun tatsächlich "richtig" hypothon oder nur gemütlich. Ich stand Physiotherapie auch eher ablehnend gegenüber (aber auch, weil ich nicht wollte, dass irgendetwas nicht stimmt).
Nachdem wir die passende Therapeutin gefunden hatten, war es dann aber doch ein Gewinn für uns alle, gerade auch, weil sie uns sehr lieb angeleitet hat und uns viele Tips für zu Hause mitgeben konnte.
Aus dieser Erfahrung heraus würde ich zu einem weitere Versuch mit Physiotherapie raten.

Liebe Grüße
die Jule

_________________
neugierige Jura-Studentin mit Interesse an Familienrecht, Betreuungsrecht, Verfahrenspflegschaften/-beistandsschaften
und mit großem Piraten (10/2011) und kleinem Osterei (3/2016).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.06 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber