REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Bayerns Kabinett beschließt Landespflegegeld
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 3410

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Sheila0505 hat folgendes geschrieben:
Das ganze Vermögen der Oma und geht letztendlich für die Heimbeteuung "drauf", als auch die Familie bezuschusst die Heimunterbringung. Darf das Bayerische Landespflegegeld also auch hierfür belangt werden? Oder darf es die Oma tatsächlich für sich und private Zwecke behalten? Also z.B. sich selbst etwas davon gönnen, sich selbst etwas damit kaufen...

http://www.landespflegegeld.bayern.de/faq.pdf


Hallo Sheila,

wenn die Pflegebedürftige (Oma) und ihre Familie die Kosten der Heimunterbringung selber stemmen können, gibt es da wohl keine Probleme.
Sobald aber Sozialleistungen in Anspruch genommen werden, muss man auf das Schonvermögen achten, wie ich im vorherigen Beitrag schon geschrieben habe. So verstehe ich das als Laie jedenfalls... Wink

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 588

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Monika,
Lieben Dank für deine Antwort. Also ich muss feststellen, dass ich das alles gar nicht so genau weiß wie sie es finanziell machen. Über dieses Schonvermögen (auch speziell über den Bezrag von 5.000€) hat sie auch etwas gesagt, also nehme ich an, dass sie (zumindest mittlerweile) Sozialleistungen für die Heimunterbringung in Anspruch nehmen.

Aber ich weiß es auch nicht genau.

Naja, ohne diese Infos ist es dann wohl schwer hier eine Antwort zu geben. Ich danke dir auf jeden Fall sehr für deine Antwort.

Liebe Grüße, Sheila icon_flower.gif
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.03.2016
Beiträge: 286

BeitragVerfasst am: 30.08.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Heute lag der poeitive Bescheid über das Landespflegegeld im Briefkasten und dass es in den nächsten Tagen ausbezahlt wird.
_________________
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Paulchen77
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 20.07.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben heute das Landespflegegeld auf unserem Konto gehabt, das ging wirklich alles reibungslos und sehr schnell.
Wir freuen uns sehr darüber.

LG Paulchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isolde
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 19.09.2004
Beiträge: 37533
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Schelm, wer sich dabei etwas böses denkt Wink ,

die Landtagswahlen stehen vor der Tür,

aber ich gönne es Euch von Herzen und hoffe, dass auch nach den Wahlen noch lange der Land Bayern so spendabel ist.
Ich hoffe nur, dass andere Bundesländer auf diese Idee auch einmal kommen, ob als Wahlgeschenk oder aus tatsächlicher Überzeugung, dass den Familien geholfen werden muss.

Schönen Gruß
Isolde

_________________
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 588

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, für Kind 1 (PG3) warten wir noch.

Für Kind 2 (PG3) kam der Antrag zurück, weil die Meldebescheinigung fehlte - er hat noch keinen Perso oder Pass.

Nun habe ich eine bei der Gemeinde angeordert und die Unterlagen anschließend "vollständig" zurückgesendet.

Habt ihr alle eine Meldebescheinigung mitgeschickt?
Ich war irritiert, weil auf der Homepage zwar steht, dass man alternativ zur Ausweiskopie auch eine aktuelle Meldebescheinigung schicken kann ABER auf dem Antrag selbst steht, dass bei einer Antragsstellung durch den oder die gesetzlichen Vertreter eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses ODER der Geburtsurkunde des Anspruchsberechtigten sowie zusätzlich eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses des gesetzlichen Vertreters erforderlich ist.

Kopie der Geburtsurkunde und Kopie meines Personalausweises hatte ich beigefügt.
Ist ja alles kein Act (a bisserl längere Bearbeitungszeit + 6,45€ Mehrkostenaufwand) aber interessiert hätte mich es jetzt schon ob die Meldebescheinigung nun tatsächlich zusätzlich noch erforderlich gewesen wäre.

Wie war das bei euch? Bei der Hotline habe ich irgendwann aufgelegt, ich konnte nicht so lange in der Warteschleife warten und letztendlich ist es ja egal: sie wollten die Bescheinigung also habe ich sie nachgereicht.

Liebe Grüße, Sheila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 588

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag: und ja, ich fände es auch toll wenn diese Summe in jedem Bundesland von den jeweiligen Regierungen für Pflegebedürftige ausgeschüttet werden würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiki802
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.07.2016
Beiträge: 23
Wohnort: Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sheila, bei uns war die Meldebescheinigung nicht nötig gewesen.
Nur die Kopie vom Ausweis der Mutter, Geburtsurkunde und das Deckblatt des Pflegrads.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 3410

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

https://twitter.com/IngeRosenberger.....tatus/1037744712650817537


…"Die Zuständigkeit der Anrechnung liegt tatsächlich beim
Bundessozialministerium. Sollte das bayerische Landespflegegeld
tatsächlich auf andere Leistungen angerechnet werden, dann würde sich
eines der Wahlgeschenke der CSU an pflegebedürftige Menschen für die
meisten von ihnen in Luft auflösen."...

https://www.kobinet-nachrichten.org.....es-Landespflegegeldes.htm

Confused

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 588

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kiki, danke für die Info. Vermutlich ist es einfach die Anfangszeit, welche hier noch Unklarheiten aufkommen lässt.

LG Sheila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber