REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Welcher Fahrradsitz für 80cm großes hypotones Kleinkind?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1371

BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Alexandra2014 hat folgendes geschrieben:
NicoleS.79 hat folgendes geschrieben:

Ein Anhänger passt leider nicht immer, da müssen dann Alternativen her.


Dann muss man wohl auf‘s Radfahren verzichten und laufen. Habe ich auch eine Weile, als nichts anderes ging... Confused


Bei so kurzen Strecken, wie du sie beschreibst, würde mir mal spontan eine Babytrage oder ein Tragetuch einfallen. 450m zur Tagesmutter ist ja wirklich nicht weit.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, musst du ja das Rad mit dem Kindersitz auch jedes Mal die engen Kellertreppen rauf- und runterschleppen. Also wenn´s für dich passt ist es ja ok, aber da erscheint mir eine Trage-Variante spontan schon deutlich streßfreier und sicherer.

Ich habe mich damals ja für den Anhänger entschieden, weil die meisten Fahrziele (KIGA des Bruders, Babytreff, Spielplatz) 1,5-4km entfernt waren - und das ist mit einem relativ schweren Baby im Tuch (und lebhaftem Kleinkind daneben) tour-retour schon ziemlich anstrendend.

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
SandraX
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.03.2017
Beiträge: 203
Wohnort: Minden / Westfalen

BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

osljudith hat folgendes geschrieben:
Hallo Nicole,
Wir hatten damals den Hamax Siesta. Dieser kann im ganzen abgekippt werden, außerdem federt er nach. Kombiniert mit einem Sandini Schlafkissen konnte unser sehr hypotones Kind gut darin sitzen. Später sind wir auf einen Croozer und dann auf einen Benecykl umgestiegen.
Wir sind begeisterte Radfahrer und alle drei Varianten waren zu ihrer Zeit gut, mit dem Bene sind wir trotzdem am glücklichsten.
LG, Anne


Die Frage nach dem Transport mit dem Rad interessiert mich auch. Wie hast du dein Kind im Croozer gesichert, dass es nicht seitlich zusammensackt? Ich habe den Croozer noch vom Großen da, kann es mir aber noch nicht recht vorstellen.

_________________
Sandra mit Mann und zwei Kindern: Leo (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 100, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne81
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.04.2016
Beiträge: 300
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen und herzlichen Dank fürs antworten, für eure Erfahrungen, Tipps und Bedenken.

Also, etwas scheint durcheinander geraten zu werden: Alexandra, Nicole hat doch für sich eine gute Lösung gefunden! Also muss sie doch gar nicht aufs Radfahren verzichten!
Lisaneu, nein, ich muss keine Treppen damit überwinden, das war ebenfalls jemand anderes. Tragehilfe (Manduca) nutzt mein Mann viel, ich kann das rückenbedingt nicht und außerdem bringe ich meinen Sohn ja auf dem Weg zur Arbeit zur Tagesmutter, somit brauch ich ja das Fahrrad nicht nur für die kurze Strecke zur Tagesmutter sondern auch weiterhin zur Arbeit!

Die beiden genannten Modelle sehen gut aus, die werden wir mal testen, herzlichen Dank!

Liebe Grüße Anne

_________________
Sohn 2015,23.SSW/530g Geburtsgewicht, schwere z.T. O2pflichtige BPD,nachts cpap beatmet,fast vollsondiert über Button, sehr entwicklungsverzögert,persistierende Zytomegalie,Z.n.Thrombose,IVH°II-III bds,Halbseitenspastik,ansonsten Hypoton,ROP III° bds,Brille,Microcephalus,Epilepsie,Z.n.Sepsis-like-Syndrom mit Colitis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicoleS.79
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.10.2010
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Alexandra2014 hat folgendes geschrieben:
NicoleS.79 hat folgendes geschrieben:

Ein Anhänger passt leider nicht immer, da müssen dann Alternativen her.


Dann muss man wohl auf‘s Radfahren verzichten und laufen. Habe ich auch eine Weile, als nichts anderes ging... Confused


Laufen tue ich auch mehr als genug und würde viiiiiiel lieber Radfahren. Gerade durch die zwei großen Kinder. Der Schulweg ist ideal um mit dem Rad zufahren, aber allein kann es die Mittlere noch nicht. Naja, mittlerweile ist es eh schwierig, da Kind so schwer und Berg so lang Rolling Eyes Laughing

_________________
Lieben Gruß
Nicole mit Sohn, Tochter und kleinem Kämpfer 05/13(29SSW.) - ICP, HB 3. Grades, Shuntversorgt, stolzer Rollifahrer und Sonnenschein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osljudith
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 671
Wohnort: Osten Deutschlands

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sandra,
Für den Croozer gibt es so ein Stabilisierungs-Set für Kleinkinder. Das gab bis zu einer gewissen Größe zusätzlichen Halt. Ansonsten haben wir viele Kissen in die Seiten gestopft, die Gurte ausgepolstert und immer wieder zwischendurch Liegepausen gemacht.
Im Hamax Kindersitz saß sie besser, der wurde uns auch explizit von der Physiotherapeutin empfohlen, da kantelbar.
Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, dem empfehle ich den Benecykl, da hier viele Sonderbauten vorgenommen werden können. Es gibt ihn auch für kleine Kinder und er ist vor Ort super als Buggy nutzbar (wir nehmen ihn auch gerne für lange Spaziergänge oder bei Schnee oder wenn wir Judith von vielen Reizen abschirmen wollen)
LG, Anne

_________________
Judith *09/07, Dupl. Xq27.3, Monos. 3p. Sitzt, robbt und versteht viel, kommuniziert nonverbal. Ein ausgeglichenes Kind.
Schlafbez. Hypoventilationssyndrom -> CPAP, PHT, verschlossener ASD2, neurog. Blasenentleerungsst., Z. n. ARDS, Port, Sonde für Medikamente. Sehr infektanfällig

mehr von uns: www.dasbewegteleben.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NicoleS.79
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.10.2010
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Judith,

Wahhh, so was wie den Benecykl haben wir immer gesucht. Shocked Very Happy
Der hat aber keine Hilfsmittelnummer, oder?

_________________
Lieben Gruß
Nicole mit Sohn, Tochter und kleinem Kämpfer 05/13(29SSW.) - ICP, HB 3. Grades, Shuntversorgt, stolzer Rollifahrer und Sonnenschein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 04.12.2014
Beiträge: 2102

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

Anne81 hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen und herzlichen Dank fürs antworten, für eure Erfahrungen, Tipps und Bedenken.

Also, etwas scheint durcheinander geraten zu werden: Alexandra, Nicole hat doch für sich eine gute Lösung gefunden! Also muss sie doch gar nicht aufs Radfahren verzichten!

Liebe Grüße Anne


Dass Nicole eine Lösung für sich gefunden hat, war mir bewusst.
Aber wir suchten ja eine Lösung für dich... Wink Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicoleS.79
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.10.2010
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

@Anne81: Wir haben uns auch wirklich viel mit Lastenrädern etc. auseinandergesetzt. ich weiß nicht, ob ihr da eine Möglichkeit zum Testen habt? Und ja, die sind echt teuer, aber unsere Kinder werden ja nun nicht in absehbarer Zeit laufen. Confused
Wir haben uns letztendlich allerdings auch dagegen entschieden aus den gleichen Gründen wie beim Anhänger - steiler Berg, schmales Treppenhaus,... Rolling Eyes

Und was wirklich wirklich toll war, war dieses hier:
http://partners.webmasterplan.com/c.....47bfa2572062ee6ac29280d20

Nicht erschrecken, gebraucht bekommt man das bei den Kleinanzeigen schon für deutlich weniger Geld.
Großer Vorteil: Man kann den Anhänger im Kindergarten lassen als z.B. Buggyersatz und wenn mal Papa/Oma/Opa das Kind abholen, können sie den Anhänger entweder so schieben oder ans eigene Fahrrad hinten ranhängen.

_________________
Lieben Gruß
Nicole mit Sohn, Tochter und kleinem Kämpfer 05/13(29SSW.) - ICP, HB 3. Grades, Shuntversorgt, stolzer Rollifahrer und Sonnenschein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lena M.
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2017
Beiträge: 59
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe für den Römer Jockey seitliche Schaumstoffblöcke zurechtgeschnitten, jetzt geht es sehr gut. Sie sitzt sehr eng, aber weich drin und es gibt keinen Spielraum mehr, um zu kippen. Meine Tochter ist auch hypoton und kann nicht alleine sitzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
osljudith
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 671
Wohnort: Osten Deutschlands

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nicole,
Nein, der Benecykl hat keine Hilfsmittelnummer, das ist eine tschechische Produktion. Wir haben so um die 1500€ bezahlt aber wenn man viel Rad fährt, lohnt er sich auf jeden Fall! Radfahren ist einfach unser aller Hobby das wir uns trotz Behinderung nicht nehmen lassen wollten, das war es uns wert.
Ist mitwachsend, als Kabine oder Cabrio nutzbar, selbst als Schlitten umbaubar, als „normaler“ Buggy ebenso nutzbar.meine Tochter sitzt sehr gerne darin; sie liebt die seitlichen Taschen (in die wir ihr immer ausreichend Spielzeug oder Bücher für unterwegs stecken) und im Winter decken wir sie darin mit ihrer normalen Bettdecke zu.
LG, Anne

_________________
Judith *09/07, Dupl. Xq27.3, Monos. 3p. Sitzt, robbt und versteht viel, kommuniziert nonverbal. Ein ausgeglichenes Kind.
Schlafbez. Hypoventilationssyndrom -> CPAP, PHT, verschlossener ASD2, neurog. Blasenentleerungsst., Z. n. ARDS, Port, Sonde für Medikamente. Sehr infektanfällig

mehr von uns: www.dasbewegteleben.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.05 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber