REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
,,normales" Essen durch die Peg
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 6880
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Bitet achte auf die Kalorien, durch das Verdünnen (damit es durch den Schlauch passt) braucht man eine deutlich größere Menge bis die gewünschte Menge an Kalorien und Nährstoffen im Kind drin sind. Da bitte rechnen und evtl. mit Mandelmuß, guten Ölen, Sahne, Energea P Kid,... anreichern.

Wir haben 14 CH, da passen 4 Monatsgläschen mit einem kleinen Schluck Wasser gut durch. Da wir aber einen Button haben ist da ja zur Verbindung ein Winkelstück, das hat einen Mini-Durchmesser, denke da ist dein Gastrotube mit CH 12 größer.
Viel Erfolg bei der Umstellung auf "echtes" Essen! Very Happy

Gruß, Inga

_________________
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album.....personal.php?user_id=1278
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
SandraX
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.03.2017
Beiträge: 192
Wohnort: Minden / Westfalen

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben einen 15ch Button, Engstelle wird bauartbedingt die gleiche wie bei Inga sein.
Da gehen verschiedene Milch-Getreidebreie (Mit Baby-Getreideflocken), Obst-Getreidebrei, aber auch Gemüse-Kartoffelbrei, manchmal mit Eigelb. Kartoffeln durch ein Teesieb gestrichen und gut gerührt klumpen bei uns eigentlich nicht so schlimm, dass es jemals Probleme gab.
Jeweils mit Mandelmus oder Öl direkt im Brei, da hatte ich weder mit der PEG noch jetzt mit dem Button jemals Probleme.
Für Fleisch hab ich offensichtlich noch nicht den richtigen Blender, da nehme ich Leberwurst oder auch mal ein Fleischgläschen.
Inzwischen gibt es auch mal eine Scheibe Vollkorntoast mit Butter und Streichwurst/Frischkäse und 50ml Möhrensaft, das geht auch ganz gut.
Ach so, Kleinkindmenüs durchs Teesieb passiert und mit etwas Gemüsesaft etc und Öl aufgepeppt gehen auch.

Kalorien rechnen ist auf jeden Fall ein guter Tipp. Jetzt, wo viele Lebensmittel bekannt sind bekomme ich schonmal 200kcal auf 100ml Brei.

Anfangen würde ich wohl wie bei jedem Beikostanfänger, so kommt ihr beide gut langsam in die Thematik rein.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Edit: verdünnen nie mit Wasser, sondern immer mit Flüssigkeit, die auch Kalorien und Nährstoffe enthält, sonst verlierst du wirklich zu viel.

_________________
Sandra mit Mann und zwei Kindern: Leo (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 80, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoffi100
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2017
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,
also Brei bekommt sie schon seit knapp 2monaten abet schafft meist nur 1/4 Glas. Da sie zu leicht ist wollten die Ärzte von der Uni das wir die Pre mit irgendwelchen Kalorien anrühren. Da ich mich aber dagegen weiger meinte der Oberarzt gestern sollen mal den Brei durch die PEG geben villeicht nimmt sie da besser zu. Aber durch das viele wasser was du zum verdünnen nehmen musst gehen die Kalorien doch auch verloren.

Wir haben con nutrica so ein lila schlauch der ist ziemlich dünn, kann man hier irgendwo Fotos hochladen um euch das mal zu zeigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoffi100
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2017
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Flocare Button extension heißt unsere Verlängerung die ich an den Button ran mache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SandraX
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.03.2017
Beiträge: 192
Wohnort: Minden / Westfalen

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Flocare Dingern haben wir auch angefangen. Die Freka Schläuche sind nicht wirklich dicker.
Pre mit Saft oder.ä. anrühren gibt bei uns Kotzerei. Malto oder Energea wird hier auch nicht gut vertragen.

Ich mische z.b. mittags halb Kartoffeln, halb Möhrensaft(Gesamtmenge 80g), dazu mittlerweile bis zu 10g Öl und ein Eigelb. Macht auf 90ml sondierbare Konsistenz etwa 130 kcal.

Zum Frühstück 60ml Milch, 20 ml Sahne, 6g Hirse- oder Haferflocken, 10g Mandelmus. Ggf noch 10ml Obstsaft.

Als Zwischenmahlzeit z.B. 35ml Milch, 35g Banane, 10g Mandelmus. Alternativ Griechischer Joghurt mit Obstsaft und Mandelmus.

Abenden eine Scheibe Vollkorntoast mit 50ml Möhren-/ Gemüsesaft, bis zu 10g Butter und 20gFrischkäse oder 15g Leberwurst.

Ansonsten kommt auch mal z.B. Avocado rein, die hat auch gut Karlorien.

Ergänzt durch morgens 120ml Pre, zur Nacht 100ml Infatrini und Wasser kommen wir auf ca. 750kcal am Tag. Würde Tess größere Mengen vertragen, konnte ich auch mehr Kalorien unterbringen, aber bei 750-800ml Gesamtmenge ist bei uns zur Zeit Ende.

Als mir noch Kalorien fehlten, gab es statt Wasser Säfte zu trinken, da kann man auch noch was rausholen.

Edit: es muss nicht flüssig sein wie Wasser/Milch. Dickere Konsistenz geht auf jeden Fall, also Breiig.

_________________
Sandra mit Mann und zwei Kindern: Leo (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 80, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoffi100
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2017
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hab jetzt bochmal geschaut. Vom Krankenhaus haben wir ein set bekommen von mic key feeding tube nennt sich das. Da ist der Tube drinne u auvh noch eine Spritze u ein Schlauch. Der macht mir den eindruck das er dicker ist als die anderen von flocare. Davon habe ich aber nur ein Set so als Notfall falls der Balobn mal platzt. Zum Milch sondieren habe ich jetzt immer die von Flocare genommen aber wie gesagt für brei etc erscheint er mir ziemlich dünn. Habe mal unsere Sondenschwester angeschrieben mal sehen was die meint. Alles nicht so einfach:)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SandraX
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.03.2017
Beiträge: 192
Wohnort: Minden / Westfalen

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst ja ausprobieren, wie Brei durch den Schlauch geht, ohne ihn am Button anzuschließen.
_________________
Sandra mit Mann und zwei Kindern: Leo (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 80, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoffi100
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2017
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, auf die Idee bin ich vorhin gerade erst gekommen, wenn man nur von Schläuchen spricht steht man halt mal aufm Schlauch😂
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoffi100
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2017
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 07.03.2018, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ihr lieben,

ich habe nun mal Brei verdünnt gegeben. Habe zum verdünnen100ml Wasser genommen. Ist das zu viel? Wie sind eure Erfahrungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
SandraX
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.03.2017
Beiträge: 192
Wohnort: Minden / Westfalen

BeitragVerfasst am: 07.03.2018, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt auf die Menge an Brei an, die du verdünnen willst.
Ich würde mir meinen Brei mischen und die Kalorien ausrechnen und anschließend nur so viel verdünnen, dass es sich sondieren lässt. Normalerweise tun es meiner Erfahrung nach oft schon 20-30ml.
Und wie schön geschrieben wurde ich kein Wasser nehmen, sondern Säfte. Apfel, Birne, Karotte...
So hast du wenigstens noch einige Nährstoffe in der Flüssigkeit.

_________________
Sandra mit Mann und zwei Kindern: Leo (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 80, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber