REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Probleme mit dem Schlafen - wer hat noch Tipps?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jessi34
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.06.2013
Beiträge: 126
Wohnort: lörrach

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen
Er ist jetzt korrigiert 21monate.
Tagsüber ist er nicht extrem unruhig aber er hat auch so gar keine Lust auf Spielen am Stück. Je nach schlafsituation aber auch heute mittag nur 15minuten geschlafen. Rote ganz kleine Augen nur am gähnen aber nicht schlafen
Lh

_________________
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
AnnaLuisa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.01.2012
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jessi,

ich kenne euren bisherigen Weg nicht aber was du schreibst erinnert mich sehr an unseren Sohn in den ersten 3 Monaten. Alle 15 - 45 Minuten wach und zwar richtig. Erst als wir beim Ostheopaten waren, wurde das viel besser. Er hatte diverse Blockaden im Kiefer und Becken, die gut behoben werden konnten. Danach war alles viel besser. Später, mit 2,5 Jahren, wurde nochmal KISS festgestellt und behoben.

Vielleicht auch ein ANsatz?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmotley
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 17.11.2017
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jessi,



Hallo Jessi,

in deiner Haut möchte ich nicht stecken. Ich kann mir sehr gut vorstellen was für einen Horror du erlebst. Gerade deshalb musst du eine Lösung finden.
Ich selber war oftmals so sehr am Ende dass ich für nichts mehr garantieren hätte können. Mein Mann hätte mich allerdings unterstützt, nur ich wollte alles selber stemmen.

Ich hab mal gegoogelt. Landshut in Niederbayern, 4 Stunden von Lörrach entfernt. Ich kenne das Schlafteam des dortigen Schlaflabors sehr gut, meines Erachtens ist die Dr. Schneider die beste weit und breit. Wenn Du willst kann ich einen Termin für Dich vereinbaren. Läuft dort auch mit SPZ Überweisung. Und die Ärztin sucht und sucht bis Sie eine Lösung findet. Oder du suchst doch noch nach einer Alternative in deiner Nähe. Es MUSS eine Lösung geben, die Kinder brauchen eine gesunde Mutter und es ist auch nicht tragbar für euch alle zusammen.

Ausserdem nimm doch Kontakt zu Koki auf, die helfen Dir sicher stundenweise unter tags. Ist unkompliziert und auch ohne "Besserwisserei"

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jessi34
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.06.2013
Beiträge: 126
Wohnort: lörrach

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo kmotly

Echt toll was man hier so tolle Leute kennenlernen kann die schon Erfahrungen gemacht haben. Das hört sich schon toll an was du da geschrieben hast. Darf ich fragen was ihr für Probleme hatte
Lgt

_________________
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmotley
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 17.11.2017
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, ich habe eine Tochter mit 4 Jahren, gendefekt, Hirntumor , Epilepsie und vielen Baustellen. Insgesamt Wahrnehmungs- und Regulationsgestört, Retadiert, motorisch eingeschränkt usw.

Und lange Jahre das leidige Thema schlafen.

Ich habe auch alles ausprobiert, letztlich hat Melatonin Retard und direkt in Verbindung Epilespiemedi und ganz viel Ruhe die Erleichterung gebracht. Und Ruhe war hier ganz wichtig, zumal ich ne alte Hektikerin bin Confused Confused

Ich habe auch insgesamt drei Kids, und weiss daher dass man sich unbedingt Hilfe suchen muss, sonst wird man irre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmotley
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 17.11.2017
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ist denn dein Sohn insgesamt entwickelt?
Welche Woche kam er denn zur Welt?

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jessi34
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.06.2013
Beiträge: 126
Wohnort: lörrach

BeitragVerfasst am: 17.02.2018, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Mein kleiner Kambodscha 24+6 per Kaiserschnitt zur Welt davor lag ich schon drei Wochen wegen blasensprung.
Motorik ist bei ihm soweit ganz gut ist etwas später gelaufen wobei ich sagen muss er war da korrigiert 21monate. Mm Eifer ist er ärgerlich oft krank was uns auch regelmäßig auf intensiv bringt, kommt von der Lunge. 2016war es ganz schlimm und keiner konnte sagen was würde insgesamt 4wochen intensiv voll beatmet mit Neid und bahandlung am Ende. War ne ganz schlimme Zeit.
Ich denke er hat da seelisch doch auch einiges mitgemacht.
Ist auch sehr sehr anhänglich nur auf mich bezogen was nich immer einfach ist. Ansonsten. Ist die Entwicklung unter den Umständen gut sind alle zufrieden ausser eben Wahrnehmung ist noch ein Thema.
Hoffe das war nich zu lange
Lg

_________________
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jessi34
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.06.2013
Beiträge: 126
Wohnort: lörrach

BeitragVerfasst am: 18.02.2018, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

So guten morgen

Nach erfolglosee Nacht trotz drei Tabletten cicardin weiß ich nun endgültig nicht mehr weiter. Ich habe seit Wochen maximal eine Stunde geschlafen nicht am Stück wohlgemerkt. Ich kann einfach nicht mehr weder gerade aus gucknoch sonst was. Ich werde immer aggressiver nicht den Kids gegenüber aber allem anderen.
Vor allem mein m ann da ich es unmöglich finde de das er dich keinen deut drum kümmert ob ich nal zur ruhe komm oder nicht. Nein er gibt Details er sagt auch nicht genug mit Bus zu sieben Stunden ubd muss ha auch arbeiten. Ihm geht es also schlechter als mir. Könnte echt platzen. Mein Sohn läuft rum wie ein Zombie durch due Gegend ewig weiß im Gesicht und knall rote Auge
Lg

_________________
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 15.02.2008
Beiträge: 2377

BeitragVerfasst am: 18.02.2018, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schwer, zu etwas zu raten, wenn man selbst nicht in der Situation ist.
Aber ich denke, ich würde in eurem Fall umgehend mit der Kinderärztin Kontakt aufnehmen oder vielleicht gleich im SPZ aufschlagen.
Auf jeden Fall die Ärzte „nerven, denn so kann es nicht weitergehen.
Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn ihr beide, also dein Kleiner und du, gemeinsam betreut würdet und wenn dir jemand den Kleinen mal für ein paar Stunden in der Nacht abnehmen würde. Vielleicht ist so etwas auf Station (z.B in eurem SPZ) möglich.
Auf jeden Fall finde ich es nicht mehr angebracht, dich länger mit dem Problem alleine zu lassen. Mit Circadin könnte auch in der Klinik experimentiert werden.

_________________
Viele Grüße
Anja


Mutter mit Sohn (17 Jahre / Asperger-Autist)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
jessi34
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.06.2013
Beiträge: 126
Wohnort: lörrach

BeitragVerfasst am: 18.02.2018, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo anja
Das Problem ist bei meinem Sohn das wenn er jemand fremden sieht der nur etwas näher komm total durchdrehen. Richtig Panik mit zittern und der schwitzen. Wenn wir stationär sind in der Klinik und nur die Tür aufgeht steht er auch wenn er grad noch schläft. Es ist sehr anstrengend er ist Tag und Nacht so. Momentan ist er auch leicht aggressiv durch die Müdigkeit und schlägt jeden was er nie gemacht hat.
Die Frage ist wirklich wer mir da. Ich helfen kann. Slz ist ratlos Kinderärztin auch.
Weiß nich mehr weiter.
LG jessi

_________________
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber