REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
3,5-jähriger spricht nur einzelne Wörter
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bianca84
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 12.01.2018
Beiträge: 2
Wohnort: Aschersleben

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 19:25    Titel: 3,5-jähriger spricht nur einzelne Wörter Antworten mit Zitat

Hallo mein Sohn 3 Jahre und 6 Monate alt spricht sehr selten einzelne Wörter, wie Mama, Papa, Auto usw. Seit gut einem Dreiviertel Jahr gehen wir zur Logopädie und letztes Jahr im November wurden bei Ihm die Polypen entfernt, aber leider gab es keine Verbesserung. Gibt es hier Eltern die sowas auch schon mitgemacht haben oder denen es auch so geht?

Freue mich auf antworten.[/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Rebeccaj
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 30.12.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Gernsbach

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Unsere Tochter ist 4 und sagt nur Mama und Hallo.
Wir lernen mit ihr die Gebärdensprache.
Das klappt ganz gut.
Liebe Grüße.
Rebecca.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 12244

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bianca,

willkommen im Forum!

Da müsstest du vielleicht etwas mehr schreiben... wie ist denn das Sprachverständnis, wie ist er sonst so drauf, ... Was sagt denn die Logo?

Grüße

_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fibi
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 11.07.2006
Beiträge: 1239

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich gehe mal davon aus, dass das Hören bei euren Kindern untersucht wurde und passt?

Wenn nicht, würde ich das dringenst empfehlen.

Alles Gute!

VG Fibi

_________________
Fibi (*69), Papa(*65) und Sohn (*2002) mit verschiedenen Baustellen und Intergrativkind an einer RS, jetzt Wechsel auf Förderschule geplant
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nadi78
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 23.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo mein Sohn ist jetzt 3 Jahre und 2 Monate alt.Er spricht auch nur ca. 50 Worte und nutzt ganz viel Geräusche um sich auszudrücken.Er geht seit November in einen Regelkindergarten (Mit drm wir aber viele Probleme haben) In 2 Wochen habe wir nen Termin im UKE bei Pädaudiologen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bianca84
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 12.01.2018
Beiträge: 2
Wohnort: Aschersleben

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hall Engrid,
vielen Dank für die Antwort. Also Bryan tut alles verstehen , was man von hinmöchte und er reagiert auch auf Anweisungen. Er ist ein lebhafter Junge, Najaden Logopädin hat Schwierigkeiten an ihn heran zukommen und ihn bei einer Sache/ Spiel zu halten .
Es ist immer wieder schlimm zu sehen wie weit andere Kkndef sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nadi78
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 23.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann verstehen das es dich traurig macht zu sehen das andere Kinder weiter sind als deiner. Mir geht es manchmal auch so und dann kommen auch mal ein paar Tränen aber dann versuche ich mir immer zu sagen jedes Kind ist anders und unsere Mäuse sind dafür so lieb und freundlich! Cayden lässt andere auch nicht immer an sich ran und wenn er merkt das der Fokus auf ihn liegt verweigert er...Für die Therapeuten ist das auch ziemlich schwierig! Am schlimmsten finde ich aber immer die Leute die meinen alles zu Wissen und eunen in dcheachen Momenten verunsichern! Die habe ich echt gefressen...wir sind auch noch ganz am Anfang aber hoffen das sich so einiges in nächster Zeit verbessert....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 12244

BeitragVerfasst am: 13.01.2018, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bianca und Nadi,

vielleicht wollt ihr euch mal durch diesen Thread lesen, einerseits wegen der Sprachentwicklung und möglicher Ursachen, andererseits wegen der Unterstützten Kommunikation, die ich euch dringend ans Herz legen möchte - wenn die Lautsprache noch fehlt, dann hilft es den Kindern (und Eltern) sehr, alternative Kanäle zu nutzen ... Hauptsache Kommunikation.

https://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic128225.html

Grüße

_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1039

BeitragVerfasst am: 13.01.2018, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander spricht auch nicht, was daran liegt, dass er gehörlos geboren wurde. Er bekam zwar mit 20 Monaten Hörimplantate, verweigert jedoch, seine "Horchis" zu tragen, und bekommt dadurch zu wenig input. Mittlerweile wurde bei ihm auch Autismus diagnostiziert, was einerseits die Verweigerung erklärt, die Sache aber nicht einfacher macht.

Da kein passives Verständnis von Lautsprache gegeben ist, verwenden wir Gebärdensprache. Auch hier ist Alexander sprachlich "hintennach", kann aber alles ausdrücken. Also wenn ich gebärde "Ich gehe einkaufen. Kommst du mit?" kommt z. B als Antwort "Nein" und dann "Nimmst du mir ein Eis mit?" Laughing

Bei normal intelligenten, nonverbalen Kinder ist extrem wichtig, dass sie auch selbst was ausdrücken können: erzählen, was sie erlebt haben und worüber sie nachdenken, Vorschläge machen (z.B ins Bad fahren oder die Großeltern besuchen), verhandeln (wie lange noch Tablett spielen, wann Zähne putzen).

Verwendet die Logopädin auch Gebärden (DGS, LBG oder GUK)? Wie versucht sie, deinen Sohn ans sprechen heranzuführen? Was steht in ihren Befunden? Wenn ihr jetzt so lange hingeht, keine merkbare Besserungg eingetreten ist, und dein Sohn dort oft verweigert, ist sie vielleicht nicht die richtige....

Dann würde ich mich um jemanden umschauen, der Erfahrung mit nonverbalen Kindern bzw. mit Wahrnehmunsstörungen hat. Das ist nämlich auch eine mögliche Ursache fürs nicht-sprechen. Habt ihr schon in Richtung Autismus oder AVWS untersuchen lassen? Wenn man mal die Hintergründe kennt, ist es leichter, herauszufinden, was euren Sohn am besten unterstützen kann.

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Austist
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Elke35
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 13.01.2018, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

also wenn dem Kind die Polypen entfernt wurden, denke ich, dass das Kind wohl Probleme mit den Ohren hatte - sprich, viele Paukenergüsse oder gar Mittelohrentzündungen??? War das so?

Wenn dem so ist, kann es gut sein, dass sich die auditive Wahrnehmung einfach (noch) nicht entwickelt hat und das der Grund ist, warum er nicht viel spricht.

Ich würde dringend in die Pädaudiologie gehen und DAS abklären (also kein normaler Hörtest, sondern eben ein Test auf Hörverarbeitung).....dann kann man gezielt arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sprache und Kommunikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber