REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Medikamente bei extr. Unruhe/Hyperaktivität/Reizüberflutung
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Curly82
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.07.2017
Beiträge: 57
Wohnort: Menden

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 22:12    Titel: Medikamente bei extr. Unruhe/Hyperaktivität/Reizüberflutung Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben, wir haben nun schon übermorgen einen Termin beim KJP für meinen 4.4 Jahre alten Sohn.
Eigentlich hatte ich den Termin für eine Zweitmeinung nach dem SPZ gemacht, da eine Geistige Behinderung im Raum steht und er einige Autistische Merkmale aufweist. (Laut SPZ kein Ass).
Doch nun kommen ich und mein Mann nun wirklich extrem an unsere Grenzen.
Zudem ist mein Mann schwer krank und wenn das so weiter geht, kommt der 3. Herzinfarkt.
Selbst ich als gesunder Mensch habe mittlerweile Brustschmerzen und alles mögliche, und ernsthaft jetzt, ich habe noch nie ein Kind gesehen dass so extrem drauf ist wie meines. Auch nicht im SPZ. Übrigens auch die Aussage seiner Erzieherin, die den Job seit 45 Jahren macht.

Das äußert sich durch extreme Reizüberflutung, Ablenkbarkeit, Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität, Unruhe und Reizsucht, sucht stets zwanghaft unsere Aufmerksamkeit und lässt einen einfach keine 5 Minuten zum durchschnaufen, schlägt absichtlich oder auch mal unbeabsichtigt durch seine Impulsivität. Versucht Gegenstände kaputt zu machen wenn ihm etwas nicht passt. Knallt Türen so extrem sodass die Schrauben sogar zugezogen werden müssen. Redet ununterbrochen oder stellt 100 mal die gleiche Frage. Crying or Very sad
Er ist einfach wie ein Tintenfisch dessen Tentakeln überall sind. Ich komme schon ganicht mehr mit.
Zudem ist er sooo extrem schwer Erziehbar, egal wie konsequent ich bin, es fruchtet nicht.
Ernshaft jetzt, wir gehen kaputt. Crying or Very sad
Er brauch stets 1 zu 1 Situationen, damit sich minimal etwas bessert. Alles andere ist eine Tortour. Und ich vereinsame deswegen auch langsam. Familienleben auch null, da ja 1 zu 1.

Ich weiß dass sich jeder KJP mit Ritalin usw. schwer tun wird in seinem Alter .
Das ist auch nicht mein Ziel. Aber ich bin nun soweit, sodass ich nun doch im Interesse aller mich vom KJP beraten lassen will bezüglich etwas harmloseren Medikamenten.

Könnt ihr mir deswegen irgend etwas empfehlen?
Ich bin auch offen für alternative Medizin usw..

Lieben Dank im Voraus

_________________
Curly mit Sonnenschein, 4Jahre. Diagnose F83 Deutliche Globale Retardierung, SON-R IQ 52, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 11699

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Curly,

Zitat:
Könnt ihr mir deswegen irgend etwas empfehlen?
Bevor du deinem Sohn irgendwelche harmlosen und unwirksamen oder aber ungesunden Feld-, Wald- und Wiesenmittel aus dem Internet gibst, vertrau doch lieber dem Fachmann, also dem Kinderpsychiater, der hat genau das u.a. gelernt, kann abwägen, auswählen, dosieren, alles mit euch gemeinsam und in Absprache.
So wie sich das anhört, geht es im jetzigen Zustand nicht nur euch Eltern schlecht, sondern auch dem Kleinen, der seine eingebaute Lokomotive nicht abstellen kann.
Manchmal ist es ja auch so, dass erst Medikamente greifen, das Kind damit ansprechbar wird, deshalb dann Therapie (Verhaltens-/Psycho-/Ergotherapie, ...) greift, und später die Medikamente genau deshalb überflüssig werden.

Grüße

_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Curly82
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.07.2017
Beiträge: 57
Wohnort: Menden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Engrid, lieben Dank für deine Antwort.

Puhh ich glaube, ich muss die Frage nochmal im ADHS Forum stellen. Hier kommen kaum Antworten. Crying or Very sad

Naja das ist unser erster Termin und ich befürchte dass sich der KJP auch wegen dem Alter schwer tun wird. Zudem zeigt er sich bei Arztbesuchen so gut wie nie, weil er nämlich genau das bekommt was er stets sucht. Zum einen die Aufmerksamkeit, also dass sich alles um ihn dreht, und zum anderen neue interessante Dinge zum Spielen usw. Er liebt Arztbesuche und schaut wenn es ne Spritze gibt, vollkommen schmerzfrei und interessiert zu.

Ja die Alternative Medizin ist deswegen ein Versuch wert wenn KJP sich schwer tut. Denn es muss akut, "jetzt" was passieren.
Und klar geht es ihm damit auch nicht gut. Ich habe vorgestern das erste mal erlebt wie traurig er war als er mich zur weißglut getrieben hat und wir ihn kurze Zeit ignoriert haben damit wir Kraft tanken können. Das hat mir das Herz zerrissen.
Nach 20 Minuten kuscheln und trösten, war er dann wieder ganz der alte. Sad

Liebe Grüße

_________________
Curly mit Sonnenschein, 4Jahre. Diagnose F83 Deutliche Globale Retardierung, SON-R IQ 52, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 11699

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Curly,

nun warte doch erstmal ab, was beim KJP passiert. Das Kompensationsvermögen fitter ADHSler sollte ein KJP schon auf dem Schirm haben. Die haben schon ihre Mittel und „Brillen“, das zu sehen, was wichtig ist - wenn sie gut sind.
Wenn er nicht gut ist, dann solltest du dir lieber einen anderen KJP suchen, als zur Selbstmedikation greifen. Ein Medikament, das gut hilft, UND völlig harmlos ist, gibt es nicht. Nicht in der Schulmedizin und nicht in der Alternativmedizin.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr gleich im ersten Ankauf an einen guten KJP kommt.

Zitat:
Puhh ich glaube, ich muss die Frage nochmal im ADHS Forum stellen. Hier kommen kaum Antworten.
Du kannst eine Mod bitten, den Thread zu verschieben. Aber im Unterforum ADHS ist auch nicht viel los. Jahresanfangsflaute Wink
_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1857
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Curly82,
Ich habe es vor Jahren Anfänglich mit Globolis aus der Apotheke versucht, alles erfolglos. dachte ich kann ihn so vor Ritalin und Co bewahren.
Mein Junge konnte sich in 1zu 1 Situationen oder Kleinstgruppen oder wenn er sich für etwas sehr begeisterte auch alles prima konzentriert machen. Jedoch in großen gruppen und vorallen wenn Anforderungen allgemein an alle gestellt wurden war es mehr als schwierig. In der KITA wurde das alles noch irgendwie verharmlost und aufgefangen, in der schule esxalierte das dann alles sehr.
Eine gute KJP ist der richtige Ansprechpartner und vor allem gaaaanz viel geduld.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1857
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Curly82,
Ich habe es vor Jahren Anfänglich mit Globolis aus der Apotheke versucht, alles erfolglos. dachte ich kann ihn so vor Ritalin und Co bewahren.
Mein Junge konnte sich in 1zu 1 Situationen oder Kleinstgruppen oder wenn er sich für etwas sehr begeisterte auch alles prima konzentriert machen. Jedoch in großen gruppen und vorallen wenn Anforderungen allgemein an alle gestellt wurden war es mehr als schwierig. In der KITA wurde das alles noch irgendwie verharmlost und aufgefangen, in der schule esxalierte das dann alles sehr.
Eine gute KJP ist der richtige Ansprechpartner und vor allem gaaaanz viel geduld.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 08.04.2016
Beiträge: 267
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Curly82,

ich kenne das von meinem kleinen Prinzen zwar nicht so extrem, wie du es beschreibst und kann mir wirklich vorstellen, dass das an die Substanz aller Beteiligten gehen muss. Aber der kleine Prinz war früher auch ziemlich hibbelig und unruhig, und zwar am Abend. Er hat dann oft zwei Stunden im Bett gebraucht, bis er überhaupt einschlafen konnte. Bei uns half rückwirkend am allerbesten eine feste Struktur mit bebildertem Wochenplan, ein Mal am Tag Bewegung an der frischen Luft, und früher schlafen gehen, prinzipiell für einen "chilligeren" Tagesablauf sorgen, also maximal eine Aktivität mit anderen als der Familie, alles vorher ankündigen, eventuell mit TimeTimer. Seit wir das so handhaben, läuft es hier viel besser. Vielleicht würde das deinem Wirbelwind auch gut tun?

Ganz liebe Grüße und starke Nerven!

_________________
michie mit kleinem prinzen (11/2012; ASS) und kleiner fee (02/2015)
Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic122077.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1857
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

das was Michie schreibt habe ich jetzt mal vorausgesetzt, denn das ist die Grundlage die geschaffen werden muß.
_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Curly82
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.07.2017
Beiträge: 57
Wohnort: Menden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

@Engrid lieben Dank fürs Daumen drücken.
Ja ich bin auch sehr skeptisch mit dem KJP. Deswegen erkundige ich mich vorab schon mal hier. Es ist hier nicht einfach einen KJP zu bekommen, aber Du hast recht. Mal abwarten. Laut Bewertung soll es kein schlechter sein. Man ist nur nach einer Ärzteodysee wirklich misstrauisch. Das kennst du sicherlich.

@IlonaN
Bei uns ist es das Gegenteil. Selbst der Kindergarten kommt an ihre Grenzen. Trotz I-Kraft, Erziehern und Pädagogen. Sad

@Michie, ilona hat schon recht. Das setze ich alles schon bereits um. Habe mir diesbezüglich sehr viel Wissen und Erfahrung vom SPZ und Frühförderstelle angeeignet. Nützt nur nicht viel.

_________________
Curly mit Sonnenschein, 4Jahre. Diagnose F83 Deutliche Globale Retardierung, SON-R IQ 52, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1857
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@IlonaN
Bei uns ist es das Gegenteil. Selbst der Kindergarten kommt an ihre Grenzen. Trotz I-Kraft, Erziehern und Pädagogen.

das hört sich ganz nach meinem mittleren Pflegesohn an, da war es so wie von dir beschrieben. er bekam dann mit 5 schon Medis um es halbwegs händeln zu können. Die I- Kraft hat er heute in der 4. klasse immer noch, genau so wie die Medis. Nur hier war bzw. ist nicht nur ADHS, sondern auch noch FASD und schwere Bindungsstörung mit im Spiel, alles bei guter Intelligenz.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.07 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber