REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Zeitweise auf das Kind berenten lassen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hedi Sophie
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 27.06.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 12:07    Titel: Zeitweise auf das Kind berenten lassen? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Ich war gestern mit Hedi bei der U5 beim Kinderarzt!
Da Hedi das Fraser Syndrom hat, stehen im nächsten Jahr einige Op“s an! Theoretisch müsste ich/ würde ich im Sommer aber auch wieder anfangen müssen zu arbeiten! Da mein Mann Erzieher ist und somit nicht die Welt verdient hätte ich mir das Elterngeld auf ein Jahr auszahlen lassen! Somit würde ich nach dem ersten Jahr bei Verlängerung der Elternzeit kein Geld mehr bekommen... nun meinte der Kinderarzt, dass es die Möglichkeit gibt, sich auf das Kind für eine gewisse Zeit berenten lassen zu können! Wisst ihr etwas darüber? Auf der Internetseite der deutschen Rentenkasse habe ich nichts darüber gefunden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
anke505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das würde mich ja auch mal interessieren.

Ich musste nach der Geburt unseres Sohnes meinen Job aufgeben, da hätte ich mich
auch berenten lassen.

Meiner Meinung nach erhält man nur EU-Rente oder EM- Rente wenn man selber krank ist, aber aufs Kind?

LG Anke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 3105

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich kenne diese Möglichkeit wenn der unterhaltspflichtige 2. Elternteil des Kindes verstorben ist, dass man dann quasi über das Kind eine Art Unterhaltsrente des Vaters bezieht auch nach Scheidung oder wenn man nie verheiratet war. Aber diese Version, die du nennst ist mir neu. Das Kind hat doch noch gar keinen Rentenanspruch.
Ansonsten mach doch mal einen Termin bei der Versicherung und lass dich beraten. Mich würde das auch interessieren.
LG
Katrin

_________________
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühkindlicher Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühkindlicher Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1080
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,das würde mich auch interessieren!LG
_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
else
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 07.07.2004
Beiträge: 824

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heidi Sophie,
ich will jetzt hier nicht alle Hoffnungen zerstören, bin mir jedoch ziemlich sicher, dass es keine Rente von der DRV gibt, außer die von Kati genannten Fälle.
Nachdem der Arzt als Freiberufler vermutlich selbst nicht gesetzlich rentenversichert ist, hat er vielleicht irgend eine private Absicherung gemeint.
Habe mal von einer privaten Versicherung (eine Art Ausbildungs-Rentenversicherung fürs Kind) gelesen, die Leisten würde, wenn sich in einer gewissen Zeit herausstellt, dass das Kind behindert ist. Muss halt nur abgeschlossen worden sein, bevor irgend etwas bekannt war. Oder eine private Pflegeversicherung aufs Kind.
LG
Else
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1501

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

meinte der Arzt die Freistellung in Bezug auf die 6monatige Pflegezeit, die es vom Pfleggesetz her gibt, wenn ein Pflegegrad beim Kind vorhanden ist? Very Happy

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hedi Sophie
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 27.06.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Antworten! Ich weiß nicht was er meinte Wink . Er sprach davon, dass er Fälle kennt, wo beispielsweise Eltern eines Leukämie erkrankten Kindes in der Zeit der akuten Behandlung (die da wohl auch Jahre dauern kann) eine Rente bekommen haben! Jetzt weiß ich aber nicht, wie diese Menschen versichert waren Wink! Der MD war letzte Woche hier und hat schonmal gesagt, dass Hedi auf jeden Fall einen Pflegegrad bekommt! Welcher es sein wird wissen wir noch nicht. Dann kann man sich für ein halbes Jahr freistellen lassen? Wird das dann auch irgendwie vergütet, oder bleibt es dann beim Pflegegeld?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anke505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mir fällt gerade etwas ein.

Eine Bekannte mit behindertem Kind bekommt auch Rente.

Nicht auf das Kind , sondern weil die psychische Belastung aufgrund des Handicaps des Kindes und Operationen so hoch ist , dass meine Bekannte eben nicht mehr in der Lage ist, zu arbeiten.

Das ist natürlich ein ganz anderer Fall.

LG Anke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
else
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 07.07.2004
Beiträge: 824

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hedi Sophie hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank für eure Antworten! Ich weiß nicht was er meinte Wink . Er sprach davon, dass er Fälle kennt, wo beispielsweise Eltern eines Leukämie erkrankten Kindes in der Zeit der akuten Behandlung (die da wohl auch Jahre dauern kann) eine Rente bekommen haben! Jetzt weiß ich aber nicht, wie diese Menschen versichert waren Wink! Der MD war letzte Woche hier und hat schonmal gesagt, dass Hedi auf jeden Fall einen Pflegegrad bekommt! Welcher es sein wird wissen wir noch nicht. Dann kann man sich für ein halbes Jahr freistellen lassen? Wird das dann auch irgendwie vergütet, oder bleibt es dann beim Pflegegeld?


Hallo,
dann meint der Arzt das Kinderkrankengeld für lebensverkürzende Erkrankungen.
Seite 12: http://bvkm.de/wp-content/uploads/2.....d-ist-behindert-Final.pdf

Bei der 6 monatigen Pflegezeit bekommt man nur das Pflegegeld. Bei Familienpflegezeit kann man ein Darlehen beantragen. Kannst Du unter "Gesundheitsministerium Pflege" googeln.

LG
Else
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 6467
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Else!

Wo liest du das denn da? Ich finde da nix über lebensverkürzende Erkrankungen... Embarassed

Gruß, Inga

_________________
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album.....personal.php?user_id=1278
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber