REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Freibetrag Verhinderungspflege aufgebraucht - und nun?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 7194

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gissijane,

Eure Nanni wird vom FED über die Ehrenamtspauschale von 2400,00 € pro Jahr bezahlt. Dies bedeutet, die Nanni darf pro Jahr nicht mehr verdienen als diese 2400,-- €, demnach ist die Stundenanzahl, die sie bei euch arbeitet begrenzt.
Wenn die Nanni mehr pro Jahr verdient, als diese 2400,-- € hat sie die Möglichkeit, je Jahr in dem sie hinsichtlich dieses Betrages mehr verdient hat, eine Steuererklärung zu machen. Steuern muss sie allerdings nur dann bezahlen, wenn sie je Jahr mit ihrem Gesamteinkommen in den steuerpflichtigen Bereich kommt. Grundsätzlich können Steuererklärungen auch nachträglich eingereicht werden, hinsichtlich von Fristen muss individuell beim zuständigen Finanzamt nachgefragt werden. Wenn die Steuererklärungen gemacht wurden, kann die Nanni wieder bei euch arbeiten. Der FED hat hinsichtlich des Einreichens von individuellen Steuererklärungen der ehrenamtlich Beschäftigten keinen Nachteil.

Da der Betrag von 2400,00 pro Jahr personenbezogen ist, könnte der FED euch derweil eine andere Person schicken, (evtl. Eine, die diesen Betrag noch nicht erreicht hat). Denn mit den euch zur Verfügung stehenden von dir genannten finanziellen Mitteln hat die Ehrenamtspauschale Nichts zu tun, so dass Euch diese Mittel weiterhin zur Verfügung stehen.

Verwundert bin ich darüber, dass sowohl die Nanni, als auch du offensichtlich Nichts von der Bezahlungsbegrenzung über die Ehrenamtspauschale wusstet. Der FED muss im Voraus mitteilen, wenn er so bezahlt und dass er so bezahlen kann.

_________________
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
heidipet
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 08.05.2010
Beiträge: 330
Wohnort: bei Koblenz

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
bei uns hat der Assistent beim FED aufgehört.
Da er aber nun nur noch unseren Sohn betreut, läuft es als "sittliche Verpflichtung" ("ist regelmäßig anzunehmen, wenn nur eine Person gepflegt wird") über die Verhinderungspflege privat weiter. Damit ist der Betrag in Höhe des Pflegegeldes steuerfrei.
Soweit ich die Paragraphen verstehe, hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Das eine war Einkommen über Übungsleiterpauschale, das andere ist "weitergegebene Leistung der PK". Das letztere muss zwar in der Steuererklärung angegeben werden, bleibt aber steuerfrei.

Gruß
Heidi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.07.2017
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso stellt der FED sie denn nicht (meinentwegen als Minijob) ein? Vielleicht werden Euch dann höhere Sätze berechnet, als wenn es Ehrenamtliche machen, aber dann hättet Ihr wenigstens jemanden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gissijane
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 07:28    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

vielen Dank für die Antworten und Hinweise.

Wie würde es laufen, wenn wir das gar nicht mehr über den FED machen, sondern sie selbst als Minijobberin anstellen? Wie kommen wir dann an das Geld von der Krankenkasse? Hat da jemand Erfahrung?

In meiner Denkweise ist es doch deutlich günstiger, wenn ich pauschalisierte Beiträge zahle, die ich mir zum Teil über die Steuererklärung wiederhole, als die Hälfte meines Geldes dem FED zu übermitteln...

Viele Grüße
Christiane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1756
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 07:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Annileinchen,
ganz einfach, weil der FED dann Abgaben zahlen muss.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimsMama2009
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.08.2010
Beiträge: 4300
Wohnort: Saarland (Merzig)

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christiane,
das Problem ist, dass in einigen Bundesländern die Betreuungsleistungen über einen Anbieter (Lebenshilfe, Caritas, FED) laufen müssen. Ich finde das auch misslich, weil von dem ohnehin schon kleinen Topf weniger Stunden zur Verfügung stehen, als wenn ich die Kraft selbst zahlen würde.

Lieben Gruß
Nicole

_________________
Grüße von Nicole (*72) und Tim (*09), Lissenzephalie, Balkenagenesie, Erweiterung der Seitenventrikel, seit Febr. 2010 West-Syndrom (nicht anfallsfrei mit auffälligem EEG) und seit Nov. 2013 PEG - kann nicht sprechen, nicht laufen, nicht sitzen, nicht krabbeln - ABER unser Li-La-Launebär
unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewt.....pic.php?p=1229866#1229866
- Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.07.2017
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

IlonaN hat folgendes geschrieben:
Hallo Annileinchen,
ganz einfach, weil der FED dann Abgaben zahlen muss.


Schon. Deshalb nehmen sie dann ja auch mehr Geld. Aber wenn ich eine Kraft brauche und noch genügend Stundenkontingente habe, wäre das ja zweitrangig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 1756
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ja schon, aber wenn keiner da ist der das leisten kann???? Und meine Autistin würde z.B. einen Wechsel garnicht mitmachen und ich ehrlich gesagt auch ungern, denn man hat ja nicht gerne laufend andere Leute im Haus.
_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.07.2017
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber warum kann denn der FED die Dame nicht als Minijobberin beschäftigen? Normalerweise beschäftigen die doch sowohl Ehrenamtliche als auch haupt- oder nebenberuflich Beschäftigte.

In dem Fall wäre der Einsatz der Dame bis dato Ehrenamt gewesen, und ab ... wird sie über den Träger als geringfügig Beschäftigte geführt. Ginge das nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Gissijane
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Der FED sagt, sie dürfen sie nicht als Minijobberin beschäftigen, weil das Landessozialamt das verbietet. Sie dürfen Ehrenamtliche und Angestellte nicht die gleichen Tätigkeiten ausüben lassen... Ich kenn mich damit ja auch nicht aus.

Am liebsten würde ich sie halt anstellen. Aber wie muss ich das machen, dass ich dann auch an das Geld von der Krankenkasse komm?

Minijob hätte für sie ja auch den Vorteil, Urlaub und Krankheit zu bekommen. Da sie unseren Sohn immer zum Schwimmtraining begleitet, hat sie feste Termine, das wäre dann ja auch fair.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber