REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Diagnose AVWS - und nun?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
paulmoritz
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.01.2011
Beiträge: 150
Wohnort: Waldsee

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 18:53    Titel: Diagnose AVWS - und nun? Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Sohn ist 9 Jahre alt und besucht die 3. Klasse einer Regelschule. Schon seit der 1. Klasse hat er große Probleme mit der Aufmerksamkeit, Konzentration und Arbeitstempo. Seine aktuellen Leistungen liegen im unteren Bereich. Seine Rechschreibung ist sehr schlecht, er kann lesen, aber nicht altersgerecht flüssig. Es gab eine LRS Test in einem Lerninstitut, bei dem er einen Prozentrang von schlechten 10% erreicht hat. Anerkannt ist dieser jedoch nicht. Nach einem unaffälligen EEG habt nun die Diagnostik begonnen für ADS und LRS bei einem Facharzt. In diesem Zusammenhang wurde er beim Pädaudiologen vorgestellt um Ursachen von dieser Seite her auszuschließen. Der Hörtest war 100%. Die AVWS-Testung brachte das Ergebnis, dass er eine hochgradige AVWS haben soll. Im Test erreichte er eine Prozentrang von nur 8%!

Ich bin total verwirrt darüber. Bisher haben wir gar nicht an sowas gedacht. Wohl ist es so, dass er oft Aufträge nicht ausführt, aber wir dachten, er vegisst die oder ähnliches. Wir hatten bisher nicht den Eindruck, dass er das Gehörte nicht verarbeiten, also nicht verstehen kann. Immer wieder betont er, dass er sich nicht konzentrieren kann in der Schule, weil die anderen so laut sind. Selbst bei Stillarbeit ist er abgelenkt und schafft nix. Ist die AVWS wirklich Ursache für die Probleme? Kann das so lange unbemerkt geblieben sein?

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen? Was machen wir nun mit dieser Diagnose? Wie geht es in der Schule weiter?

Ich würde mich über Tips jeder Art sehr freuen.

_________________
Kind: Maximilan Jens, geb. 14.1.2006, gesund und Paul Moritz, geb. 11.9.2008, Diagnose: benigne myoklonische Epilepsie des Kindesalters, ketogene Diät seit 21.3.2011 - endlich anfallsfrei! www.epilepsie-kind.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Lisaneu
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mein knapp 8jähriger, älterer Sohn ist Asperger-Autist und hat auch Probleme mit der Aufmerksamkeit und Konzentration. Das, was du beschreibst, ist bei ihm genau dasselbe: alles ist ihm VIEEEL zu laut, so leise kann es gar nicht sein! Es ist aber tatsächlich selten wirklich leise zu Hause, weil der gehörlose, jüngere Bruder ständig lautiert und gar nicht mitbekommt, welchen Lärm er "nebenbei" prodziert.

Etwas Hilfe haben bei uns so Lärmschutz-Kopfhöhrer für Kinder gebracht. Wir haben unsere um ca. 18 Euro bei Conrad gekauft und sind sehr zufrieden. Mein Sohn dürfte sie sogar in der Schule verwenden, was er bisher aber nicht in Anspruch nimmt.

Da bei meinem älteren Sohn eben auch (bei sehr hoher Intelligenz) die Konzentration eindeutig unterdurchschnittlich ist, bin ich gerade auf der Suche nach Lernstrategien. Im Moment merke ich sehr gute Erfolge bei häufigen, aber sehr kurzen Lern- und Übungseinheiten.

Obwohl mein Sohn sehr klug ist, hatte er z.B. beim rechnen etwas Probleme mit dem 10er Sprung. Er verstand es zwar grundsätzlich, was aber unsicher, weil er keine Fehler machen wollte. Hinsetzen und "büffeln" ist so gar nicht sein Ding, daher habe ich auf meiner Uhr eben alle 90 Minuten einen kleinen Alarm eingestellt und dann habe ich ihn jeweils nur für 3 Minuten Kopfrechenaufgaben gestellt. Erst nur Additionen im Zahlenraum bis 20 ohne 10er Sprung, dann hie und da mit 10er Sprung, dann auch Subtraktionen, dann auch die mit 10er Sprung - nach nur einer Woche kann er ad hoc jede Rechnung im Zahlenraum 20 richtig beantworten. Mittlerweile kommt er schon selbst und fragt, ob ich ihn nicht im rechnen abprüfen will Cool !

Das ist eine Sache, die du mit einem Sohn auch ausprobieren kannst. Das Prinzip funktioniert ja auch bei lesen und rechtschreiben. Zum Beispiel alle volle Stunde nur 2 Sätze lesen lassen oder 5 Wörter diktieren (oder korrekt abschreiben lassen) ...die für euch passenden Zeitspannen werden ihr schon herausfinden!

Zumindest bei uns sind die vielen, kurzen "Arbeits"-Einheiten eine eindeutige Entlastung. Das jammern wegen "So viel auf einmal!" fällt weg und für ein paar Minuten arbeiten reicht die Konzentration aus. Vermutlich bringen bei uns 5 x 3 Minuten mehr als eine Stunde am Stück Wink .

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Austist
Sohn 7/2012, gehörlos + Asperger-Autist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra*3
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hier auch hgr. AVWS jetzt 11 der Knabe und seit 9/17 internatsbeschult. Für uns als Familie eine große Erleichterung, diese 5 tage! Schulisch sinds grad dabei zu testen ob der nicht noch visuelle Wahrnehmungsstörung massiv bei hat (hat er gewiß!!!). bei uns ist das Hauptproblem, dass Sohni bei der kleinsten Anforderung brüllt wie am Spieß und verweigert, wobei Schule insgesamt das kleinste Übel ist. Also Hausi schaffen wir noch relativ gut, aber beim restl. Zusammenleben hakt es gröber, da wir als Großfamilie mit pfeffer viel viel zu hektisch und laut sind. Der für uns zuständige Kinderpädaudiologe vergibt die Diagnose AVWS nur als absolute Ausschlußdiagnose und da haben wir leider schonmal die Standarddiagnose ADHS im vorbeigehen von ieinen Arzt kassiert, so dass der die nicht vergibt! Andere Stellen wie zb Schule halten Sohni aber für eindeutig und stark betroffen, Autismus ist definitiv draußen bei uns. Der ist schon immer sonderbeschult, da aufgrund mangelhaften Sprachverständnisses Regelschule nie in zur Debatte stand. Trotzdem hat der stark aufgeatmet als der jetzt ins Internat und die neue Schule kam: hochflorteppichböden, alle Kids mit Mickymaus usw usf der ist dort wo er jetzt ist goldrichtig. mfg petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elke35
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ja wir haben auch Erfahrung damit. Schreibe Dir eine PN.


Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elke35
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Petra - welche Schule geht er denn nun - für Hörgeschädigte speziell?

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra*3
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Sprachheilinternat Leopoldschule Altshausen also mehr Sprachschwerpunkt, rein gehör wär aktuell Wilhelmsdorf, wobei die da wohl generell am umstrukturieren sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elke35
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 13.11.2017, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir gerade Schule angeschaut im www. Klingt gut. Realschulabschluss wird dort auch angeboten?

Bitte wie lernen sie dort Englisch, das würde mich interessieren?

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 20.03.2007
Beiträge: 2769
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Elke,

da auch bei uns überall Englisch am Programm ist - Gebärdensprache im Unterricht wird nach Möglichkeit vermieden und daher wird das auch nur mehr ganz selten bewilligt - CIs und HG Versorgung soll schon so perfekt sein, dass dies nicht mehr gebraucht wird...
Auch bei uns läuft zielgleiche Integration und dadurch Englisch - natürlich tun sie sich schwer - aber auch das ist sehr unterschiedlich...

dadurch, dass die Aussprache in deutsch schon sehr schwierig ist - klingt englisch noch .... - naja - interessanter Embarassed

andere Hörbeeinträchtigte tun sich bei der englischen Aussprache sogar leichter, weil anscheinend einfacher im Aufbau Question

Fazit: auch wir haben uns nun in Deutsch und Englisch reingekniet - dabei ist nun Mathematik zu kurz gekommen... Embarassed

Jedenfalls: wir sind ausgestiegen aus der Integration und haben nun eine kleine Klasse gefunden mit - relativ ruhigen Schülern und verständnisvollen Lehrern... - Ich habe aber den Elternsprechtag noch vor mir Rolling Eyes

Ich denke es gibt verschiedene Wege nach Rom - doch die Form der Ganztagsschule ist - zumindest bei Kindern mit einer Wahrnehmungsstörung - sicherlich nicht der geeignete... - Sogar die Lehrer geben das zu, auch sie sind erschöpft und fix und fertig, wenn sie dann - um 7 Uhr beginnen sollen (z. B. Förderstunde) und dann - ich beziehe mich jetzt auf eine Ganztagsschule - bis 12 Uhr Unterricht - zwischen 12 - 14 Uhr Mittag essen und Entspannung (es gibt sogar extra Massagesessel) - immer in der Gruppe, nie alleine sein und zwischen 14 und 17 Uhr noch Unterricht, wie Biologie, Geographie aber auch Sport, Musik, Zeichnen... -

Dennoch reicht das nicht für hörbeeinträchtigte Kinder, da sie in Ruhe den Lernstoff verabreicht brauchen... (gerade Vokabel lernen - richtige Betonung und Aussprache - setzt ein ruhiges Umfeld voraus... und das ist mal bei 25 Schülern mit bis zu 4 Lehrern sicher nicht gegeben ... - was allerdings in dem Modell gegeben ist - ein Extrazimmer, wenn der Geräuschpegel doch zu laut ist... und inzwischen dürfen die Kinder mit Rolling Eyes Hörbeeinträchtigung sogar in Deutsch und Englisch in die erste oder zweite Reihe... Rolling Eyes sonst müssen sie hinten sitzen, damit sie nicht so stören - und weil sie auch größer sind, weil sie doch um ein Jahr älter sind, als die anderen Schüler... (Vorschule)

Ein ruhiges Umfeld haben die Kinder nicht...

und auch danach: da sie immer die Schulsachen in der Schule lassen sollen - sie lernen keine Selbständigkeit und haben es dadurch schwerer später im Berufsleben...

LG
Silvia

_________________
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, MICPCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006, AVWS, SEV
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elke35
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Silvia kriegst PN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petra*3
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Tjaja, also Sohni klein und English sind 2 überhaupt nicht harmonisierende Welten....aber es geht eigneltich nicht um English als Sprache, sondern darum ein nicht vorhandenes Kurzzeitgedächtnis zu aktivieren und überhaupt sich mit Lernwegen zu beschäftigen. Sohni schreibt Monday natürlich madi auch für Ma bekäme er am End des testes eine 3 plus (also falls ihm auf jede Vokabel ne taugliche Idee käme).

In unserem falle ist es leider so, dass Sohni sozusagen taub und blind mit fehlendem Kurzzeitgedächtnis ist. Was den Riesenvorteil hat, dass er zb Schimpfi wegen der nichtgewußten Vokabel bei der zum 18.mal am Stück einzel wiederholten Vokabel genauso wie die vokalbel vergißt....leider macht dies das zusammenleben sehr frustgeladen zumindest bei den nicht wahrnehmungsgestörten beteiligten. Wohlgemerkt Sohni sei mindestens durchschnittsintelligent.......kann nur leider dieses nicht verwerten....

ich denk immer, wenn ich taub/blind wär himmelchen ich würd doch kämpfen rund um die Uhr, iwie diese Mängels auszugleichen, aber Sohni kämpft da kaum und ist nur sehr mühselig zu motivieren.

mfg Petra, wartend auf Rückruf Schule, die mit Sohni auch nicht soo glücklich sind, weil schwerer fall, trotzdem hat sich seit Oktober schon erheblich was getan bei Sohni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.06 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber