REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Schwere Verstopfung 5 Monate altes Baby - Rat erbeten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stina2004
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 18.06.2013
Beiträge: 40
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leila,
PRE bekommt er auch ad lib, ich stelle pro Mahlzeit 170 ml, trinkt er aber sehr selten aus, ich würde eher sagen im Mittel 150 ml. Die Überlegung war ja, die Verdauung bzw. die Wirkweise von Movicol in Form von zusätzlicher Flüssigkeit wie Wasser, Tee, Saft usw. zu unterstützen.
Die Trinkmenge von PRE würde ich selbstverständlich nie begrenzen.

_________________
Viele Grüße
Stina
Selbstbetroffen mit EDS, Z.n. Mediainfarkt, Hashimoto und Frühstarter *2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petra*3
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: 10.08.2017, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,
Also ich les hier sehr interessiert mit, da ich auch mit Verdauungsbeschwerden größeren betroffen bin (innerliche verwachsungen) und meiner persönlichen Erfahrung nach Ärzte sich eher nicht um Verdauungsbeschwerden kümmern!! ist ja auch ne sehr vertrackte Angelegenheit. Eine erwachsene Bekannte von mir, hat sich der Körper umgedreht, massive Gewichtszunahme auch bei strenger Diät, dass sie nur alle 2 Wochen aufs Klo muss, hat noch keinen Arzt interessiert....
Mein größtes Kind hatte ab 6 Monate (mißglückter laufversuch) bis 9 monate (laufbeginn ohne krabbeln) Verstopfung, es gab neben Movicol+Lactulose+mütterlichen fingers, ein abendliches Eimerbad Mit milch, salz+Olivenöl vorm Tv mit vatern (kleine kinder können schon sehr früh in bestimmten Eimern sicher sitzen), war also ein Ritual zu Beginn mit klistier usw später dann war der Jung zur Tagesschau fertig massiert im perfekten temperierten Wasser sitzend. Vielleicht nicht grad hygienisch, aber hier hilfreich gewesen. mfg Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulen-Tina
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.08.2013
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: 10.08.2017, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stina,
meine Tochter hatte bei der Verstopfung auch Blut in der Toilette, der Haufen war damals fast so groß wie eine Männerfaust. Da hat sie noch kein Movicol genommen.

War aber alles Blut, weil sie so eingerissen war. Lasst beim Kinderarzt oder machte es selber einen Einlauf mit Practoglyss, den haben wir aus der Apotheke geholt. Dass ist ein ganz zarter kleiner Schlauch, bei uns hat eine kleine Menge gereicht. Danach war der ganze Wickeltisch voll, dass Kind hatte seit min.7 Tagen keinen Stuhlgang gehabt. Da habe ich erstmal gesehen, was sie doch die ganze Zeit für Bauchschmerzen gehabt haben muss.

Danach haben wir 3 Beutel Movicol geben,bis alles raus war und sind jetzt bei 1 Beutel am Tag. Sobald sie 2 Tage keinen Stuhlgang hatte, wird die Dosis erhöht.

Sie hat übrigens als Baby tatsächlich auch stilles Mineralwasser aus der Flasche getrunken.
Vielleicht kannst Du noch ein paar Flaschen pre Milch anbieten, wo du mehr Wasser gibst? Zusätzlich zu seinem normalen Pensum.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thea-OS
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.10.2011
Beiträge: 511
Wohnort: Bramsche

BeitragVerfasst am: 11.08.2017, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Was bei uns geholfen hat war das Training mit dem Galileo Vibrationstrainer aber dafür ist dein Kind noch zu klein. Aber bei uns war das der Durchbruch um von Movicol und Microclist weg zu kommen.
_________________
Thea *84 mit Birte *04/10 Frühchen 28.SSW nach Blasensprung in 21.SSW, PVL, ICP-beinbetont, 3/16 erste freie Schritte!! Smile Inklusionskind in der Regelschule
Räuberkind *1/14 gesund, fröhlich, und anstrengend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stina2004
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 18.06.2013
Beiträge: 40
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, der Hinweis mit dem Practoglyss ist nochmal sehr interessant!
Habe die letzten Tage konsequent zusätzliche Flüssigkeit angeboten- keine Chance, er trinkt nicht. Gestern und heute hat er sogar extrem wenig Pre getrunken, da kann die Flüssigkeitsbalance natürlich hinten und vorne nicht stimmen. Es ist fast ein bisschen kurios, als er sehr klein war und gerade aus dem KH kam, hat er viel zu viel getrunken (nicht selten über einen Liter Pre am Tag, er hatte solche Ödeme, dass er manchmal die Augen kaum aufbekam) und jetzt trinkt er manchmal kaum 500 ml😕
Unser Besuch beim Kinderarzt war leider auch ernüchternd, sie sieht keinen Handlungsbedarf, außer bei mir, ich soll mich doch bitte endlich von der Vorstellung von täglichem Stuhlgang lösen...Tja, sehr hilfreich🙃

_________________
Viele Grüße
Stina
Selbstbetroffen mit EDS, Z.n. Mediainfarkt, Hashimoto und Frühstarter *2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaati
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 25.03.2017
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stina2004,
Ich habe hier mitgelesen. Und wollte dich nochmal bestärken den Kinderarzt zu wechseln wenn dieser auf deine Bedenken nicht eingeht...
Ich weis wie das ist....
Und ich wollte dich auch noch mal bestärken deinen Zwerg auf Hirschsprung untersuchen zu lassen. Die Ärzte stellen sich da gerne blöd an. Aber wenn es versäumt wird zu erkennen kann euch wertvolle zeit abhanden kommen....

Liebe Grüße

Kaati

_________________
Luk 2.4.13 Autismus Spektrum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Line86
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 07.03.2013
Beiträge: 724

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Stina,

ist es eventuell möglich dass dein Kleiner deine Hashimoto geerbt hat? Das kann ja auch zu Verdauungsproblemen führen.

Grüße
Line

_________________
Ich habe selbst viele Besonderheiten (u.a. Psoriasis Arthritis, Asthma, z.n 20 Operationen) und Sonderpädagogin mit FS GENT/L im SBBZ KMENT
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stina2004
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 18.06.2013
Beiträge: 40
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 13.08.2017, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Wechsel des KiA ist wohl dringend nötig, da habt ihr absolut recht. Es ist wie gesagt nur für mich nicht ganz einfach, hier in der näheren Umgebung werden nur Neugeborene angenommen, ich habe selber eine Hemiparese kann nicht mehr PKW fahren, ÖPNV ist möglich, aber mit Kiwa auch beschwerlich und wird natürlich dann zum Problem, wenn wir eilig irgendwo hin müssen. Ich bin tagsüber auch komplett alleine. Aber was soll es, dann muss es eben zur Not mit dem Taxi gehen....
Hashimoto sollte man wohl auch besser abgeklären, hatte ich bis gar nicht mehr so auf dem Schirm, da könnte ich ja zur Not auch das Labor zunächst auf eigene Kappe zahlen.

_________________
Viele Grüße
Stina
Selbstbetroffen mit EDS, Z.n. Mediainfarkt, Hashimoto und Frühstarter *2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stina2004
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 18.06.2013
Beiträge: 40
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 18.10.2017, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich muss den Thread nochmal ausgraben...
Wir haben immernoch mit der Problematik zu tun, haben nunmehr allerdings einen Termin zur Abklärung Hirschsprung erhalten. Allerdings ist es so, dass der Anästhesist im Gegensatz zum Chirurgen nicht so sonderlich erpicht auf den Eingriff war, da er ein deutliches Narkoserisiko sieht, und, da uns der Monitor ja abgenommen wurde und wir zuhause nur ein selbst beschafftes Pulsoxy haben, zu 72 Std. intensivmedizinischer Überwachung rät. Das finde ich für einen 15-Minuten-Eingriff extrem happig, das KH ist nicht gerade um
die Ecke und da sich an der Therapie nichts ändert, weiß ich nicht recht, ob wir das S. zum jetzigen Zeitpunkt zumuten wollen.
Zudem wurde die jetzige Medikation bemängelt, er bekommt aktuell noch Laxbene, das ist trotz Wirkstoff Macrogol nicht zur Daueranwendung zugelassen, wir sollen auf Movicol junior umstellen. Allerdings ist Movicol junior erst ab 2 Jahren zugelassen und ein Rezept gab es auch nicht🤔
Er ist erst 8 Monate alt, hat hier jemand schon so früh auf Movicol umgestellt und besteht überhaupt irgendeine Chance, dass Medikament auch ohne Diagnostik verordnet zu bekommen?

_________________
Viele Grüße
Stina
Selbstbetroffen mit EDS, Z.n. Mediainfarkt, Hashimoto und Frühstarter *2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Friedafritz
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.01.2012
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 18.10.2017, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Wir haben Movicol Junior schon bekommen als Fritz ca. 1 Jahr alt war. Es ging nicht ohne. Er ist muskelhypoton und wir haben das Rezept ohne weitere Diagnostik (zumindest nicht hierzu) von der Kiä erhalten.

_________________
Viele Grüße, Frieda

mit Fritz (3/11) ohne Diagnose ,mit Syndromverdacht, leichte Gesichtsdysmorphien, Muskelhypotonie, Wahrnehmungsstörungen, läuft wackelig mit Orthesen, keine Sprache aber gutes Sprachverständnis, Epilepsie und der liebe, schlingelige Sonnenschein in unserer Familie...
SBA 100%, alle MZ, PS 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber