REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Inkontinenz-Matratze für eine 13Jährige?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katha71
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.01.2006
Beiträge: 304
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 10:59    Titel: Inkontinenz-Matratze für eine 13Jährige? Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

meine seit kurzem dreizehnjährige Sophie ist körperlich sehr fit, aber mit 80% geistig schwerbehinder (sorry, falls ich mich wiederhole, bin aber eher passiver Nutzer und kann nicht davon ausgehen, dass allen User unsere Probleme bekannt sind).

So braucht sie z.B. immer noch Windel, will/kann den Harndrang nicht kommunizieren (mit Handzeichen oder Talker).

Sie nässt sich natürlich auch nachts ein, daher bekommt sie immer zwei Windel übereinander.

Wir haben vor paar Jahren einfach eine normale Matratze auf einer Seite mit dicker Malerfolie vom Baumarkt überzeugen. Trotzdem hat sie es doch in den Jahren geschafft, die gelegentlich einzunässen. Ich habe bereits paar Schimmelflecken festgestellt (oder vielleicht auch normale Schmutzflecken, zumidest riecht die Matratze nicht nach Urin....ok, nicht wirklich...)

So meine Frage: Übernimmt die Pflegekasse eine Inkonktinenzmatratze oder zumindest einen solchen Bezug?

Ich habe mir die Beträge zu Plfegebetten angeschaut, aber Sophie genügt ein normales Bett, es geht nur um eine Matratze.

Danke für Antworten!

Lg
K.

_________________
K`71 mit S `70, beide mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Unsere Liebe gehört ihnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 1990
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katha71,

von einer Inkontinenz-Matratze habe ich nichts gehört!

Aber von einem Bezug und dieser wird mit einer Begründung vom Arzt von der Krankenkasse übernommen!

_________________
Liebe Grüße,
Senem

(7/83) Apert-Syndrom, Innenohrschwerhörigkeit, Sehschwäche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 1836
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse mir jedes Jahr für jeden meiner Jungs 2 wasserdichte Spannlaken mit Frotteeseite verordnen (je ca, 26€ im Sanitätshaus) un drechne mit der KK ab. Das läuft als einzelfallentscheidung im Rahmen der Pauschale für Pflegehilfsmittel (40€ /Monat). So ist es für die Kasse billiger und ich muss nicht mit den viel zu kleinen Einmaleinlagen arbeiten.

C.

_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Laryngomalazie,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LeonHB
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 27.04.2013
Beiträge: 208
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
es gibt z.B. bei Biona komplette (rundum) Inkontinenz-Bezüge für Matratzen für 54 €.
Alternativ gibt es auch da auch noch komplette Kunstlederbezüge für Matratzen aller Größen und diverse Höhen für 154,00 €.
LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirteBr
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.08.2008
Beiträge: 11467
Wohnort: OWL in Nordrhein Westfalen

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

hier wird auch regelmäßig eine neue Matratze fällig.

Wir haben aus dem Sanihaus einen Latexbezug, den mache ich unter das normale Laken, das ist dicht.

Lg
Birte

_________________
J. (1/97 - 8/97 - Herzfehler), L. (05/99, HC mit Entwicklungsverzögerung etc.), J. (04/01, fit)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
**carmen**
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 06.09.2010
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
doch du kannst eine Inkontinenzmatraze verordnet bekommen.
Mein Sohn ist auch 13 jahre alt und Inkontinent.
Wir bekommen auch Einwegbetteinlagen und jährlich 2 waschbare
Betteinlagen von wirklich sehr guter Qualität.
Die Einwegunterlagen nutze ich für unterwegs ,falls die Windel mal nicht
dichthält und beim Windeln.
Die waschbaren als Schutz der Bettlaken,sonst müsste man die ja
ständig waschen.
Ich habe auch eine Inkontinenzmatraze beantragt,ist ja pflegeleicht
zu reinigen.Ausserdem man kann ja nicht jährlich eine neue Matraze kaufen.
Mein Sohn hat ja auch Stuhl.- und Blasenentleerungsstörungen....
da gehen dann mitunter Massen ab...die keine Windel halten kann.
Eigentlich übernimmt die Kasse problemlos die Kosten für eine Inkontinenzmatraze,wenn eine Indekation vorliegt.
lg carmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katha71
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.01.2006
Beiträge: 304
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Eltern!


Danke für Eure Antworten.

Ich vermute, die Vorgehensweise sieht nun so auch, dass ich zuerst vom behandelden Arzt ein Attest benötige, dass Sophie inkontinent ist, sowie analog zu Windelverschreibung (die auch jährlich erneuert werden muß), eine "Matratzenverschreibung".

@carmen: Wie hast Du begründet, dass ein Betzug nicht ausreicht, sondern eine richtige WASCHBARE Matratze notwendig ist?
Denn sowas will ich.... Cool


LG


K.

_________________
K`71 mit S `70, beide mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Unsere Liebe gehört ihnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lumoressie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 845
Wohnort: Ba-Wü

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Du brauchst vom Arzt ein Rezept über eine Matratze mit Inkontinenzbezug. Dann kannst du übers Sanitätshaus eine bestellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sia
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.12.2009
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe auch einen "Inkontinenzbezug" über der Matratze als Schutz. Aber wieso zwei Windeln?

Mein Sohn ist auch 13 Jahre und Inkontinenz. Er hat keine Möglichkeit zu kommunizieren, kann nicht laufen bzw. sich selber nicht bewegen. Aber die Windel lässt nicht durch! Der Bettüberzug ist vielleicht mal feucht morgens aber nie "nass", so dass die Matratze eingenässt würde.
Aber natürlich macht ein Inkontinenzbezug absolut Sinn in einer solchen Situation.

Ich habe mir nur gerade überlegt, ob es vielleicht eine bessere Windel gibt, als die die ihr momentan benutzt?

_________________
Eine schöne Zeit wünscht
Sia

Sohn 2004 (MPS IIIa) / Sohn 2005 / Tochter 2010

Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 1990
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was ist den der Unterschied, zwischen einer inkontinenz Matratze und Inkontinenzbezug?

Hallo **carmen**,

meinst du mit Indekation eine Inkontinenz?

_________________
Liebe Grüße,
Senem

(7/83) Apert-Syndrom, Innenohrschwerhörigkeit, Sehschwäche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber