REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Inkontinenz-Matratze für eine 13Jährige?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katha71
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.01.2006
Beiträge: 304
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Senem hat folgendes geschrieben:
Hallo,

was ist den der Unterschied, zwischen einer inkontinenz Matratze und Inkontinenzbezug?

Hallo **carmen**,

meinst du mit Indekation eine Inkontinenz?



Eine solche Matratze ist bereits mit einem abwaschbaren Bezug versehen, und nicht mit einem saugfähigem Stoff, wie es bein normalen Alltagsmatratzen der Fall ist.

edit: Der (nicht saugfähige) Inkontinenzbezug wird erst auf die Alltagsmatratze bezogen, + normale Bauwolllacke obendrauf.

Es geht darum, das Einsickern von Urin in die Matratze zu verhindern, und damit einhergehende spezifische Geruchsentwicklung.

_________________
K`71 mit S `70, beide mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Unsere Liebe gehört ihnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
konik
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 18.07.2015
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Senem ,

ein Bezug ist vergleichbar mit einem Leintuch .
Eine Matratze ist rings rum zu es kann also nirgendwo etwas reinlaufen.
Die Matratze ist viel besser als Schutz.

Die Unterlagen verrutschen , so kommt oft Nässe auf die Matratze .

LG

Konik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 1990
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo konik,

danke!

_________________
Liebe Grüße,
Senem

(7/83) Apert-Syndrom, Innenohrschwerhörigkeit, Sehschwäche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sia
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.12.2009
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mein "Bezug" ist auch rundum zu - mit Reissverschluss. So dass es kein Verrutschen gibt, weil es sonst zu Druckstellen kommen kann!
_________________
Eine schöne Zeit wünscht
Sia

Sohn 2004 (MPS IIIa) / Sohn 2005 / Tochter 2010

Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michi79
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 01.08.2007
Beiträge: 185
Wohnort: hamburg

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, bei entsprechender Indikation - also Inkontinenz - kannst du ohne Probleme eine Inkontinenzmatratze beantragen. Wir haben anstandslos eine für unseren Sohn bekommen, obwohl er nicht inkontinent ist. Unser Sanitätshaus hat das damit begründet, das unser Sohn beim liegen im Bett in eine Urinente pieschert, oder auch mal im liegen Stuhlgang machen muss, weil er so dringend auf Toilette muss, dass wir den Transfer vom Rolli aufs Bett, dann auf den Duschstuhl und noch ins Bad gar nicht mehr schaffen. Ausserdem wird unser Sohn im liegen gewaschen und nach dem duschen im Bett abgetrocknet und angezogen. Also immer Feuchtigkeit dabei und die Gefahr, dass die Matratze nass wird.
_________________
Liebe Grüße
Michaela

Michaela mit Dalya *10/2001 (gesund), Abdallah *07/2005 (Spinale Muskelatrophie Typ II) und Yassin *07/2010 (gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nela.W
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.08.2013
Beiträge: 602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
also ich wollte auch so eine für dem großen sein flege bett und bei mir haben die das ab gelehnt!!
also die kasse mein ich Evil or Very Mad da hab ich mir so eine besorgt!!also nicht über die kasse und auch nur ne normale mit som überzug
ich frag mich grat warum bei mir immer alles ab gelehnt wird!! Evil or Very Mad

Nela

_________________
Ich (geb76)
2große(geb99 und00)
J. (geb02)
C.(geb13)
P.(2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 1990
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nela.W,

das stimmt nicht, bei dir wird nicht immer alles abgelehnt!

Wenn der Arzt das nicht begründen kann, warum dein Sohn eine spezielle Matratze braucht, dann wird es schwierig eine über die KK zu bekommen!

Außerdem reicht auch manchmal "nur" ein Bezug.

_________________
Liebe Grüße,
Senem

(7/83) Apert-Syndrom, Innenohrschwerhörigkeit, Sehschwäche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nela.W
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.08.2013
Beiträge: 602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
ja aber wenn der doch nachts windeln an hat dann ist doch wohl grund genug für so eine matraze oder nich??
weil am besten sind echt die mit den blauen bezug die matrazen!weil da nix durch kommt auch am rand nich wenn da was runter leuft

Nela

_________________
Ich (geb76)
2große(geb99 und00)
J. (geb02)
C.(geb13)
P.(2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 1990
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nela.W,

vielleicht solltest du andere Windeln besorgen??? Und vielleicht auch die richtige Größe? Vielleiht sind die nicht passend?

_________________
Liebe Grüße,
Senem

(7/83) Apert-Syndrom, Innenohrschwerhörigkeit, Sehschwäche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 21.03.2004
Beiträge: 5473
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 04.08.2017, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

huhu

bei unserem Pflegebett war so eine matratze dabei
ald diese hinüber war musste ich die neue selbst bezahlen,
zahlreiche Literatur, Atteste, rezepte verhalfen mir nicht zum Erfolg.
Wir bekämen nur die Auflagen, aber die halten der Beanspruchung nicht stand.

Wir haben uns ne neue Matratze gekauft und den Bezug drüber ,
das hält wieder 5 Jahre
danach tauscht man die ja eh aus

Ellert läuft nachts manchmal auch aus, trotz wickeln, man passt ja nicht imemr den Moment ab wo sie mal müssen

_________________
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber