REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Oxybutinin
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffi29
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 02.08.2017, 21:29    Titel: Oxybutinin Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich habe mal eine Frage.
Spritzt jemand Oxybutinin in die Blase?
Wie kommt ihr damit zurecht?
Wir sollen es unserer Tochter 5x täglich spritzen (je 2,5ml).
Ich steh aber bei vielen Sachen vor einem Rätsel.
Die Spritze soll steril sein. Sobald ich sie aber einmal am Katheder hatte ist sie ja nicht mehr steril. Wie soll das dann gehen? Man könnte diese Spritze 24 Stunden nehmen.
Wie soll meine Tochter diese Spritze steril zur Schule bringen bzw. wieder heim?
Wie soll es unterwegs gehen? Die Spritzen sollen nicht gekühlt werden, aber auch nicht über 25°C sein. Wenn man aber jetzt gerade im Sommer einen Tagesausflug macht ist es ja nicht zu vermeiden dass man über 25°C hat.

Dann sagt meine Tochter ihr tut es weh wenn man das Oxybutinin in die Blase gespritzt hat. Es würde auch brennen. Oft sagt sie gleich danach dass sie auf Toilette muss. Teils pinkelt sie dann auch, obwohl wir sie zuvor komplett leer kathederisiert haben.
Von der Klinik gibt es wenig Infos dazu.
Die eine Klinik sagt oral, die andere Klinik sagt spritzen da weniger Nebenwirkungen.
Keiner klärt so wirklich richtig auf.

Meine Tochter bekommt das Oxybutinin übrigens wegen einem zu hohen Blasendruck.

Würde mich auf Antworten freuen.

_________________
LG
Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Steffi29
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Keiner damit Erfahrung?
_________________
LG
Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikki1970
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 06.06.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hoi Steffi,

ich kathetrisier meine Tochter 6 mal täglich. Dazu bekommt sie 3 mal täglich Oxybutynin direkt via Katheter in die Blase. Oral bekam sie sie am Anfang Ditropan, aber wegen zuvielen Nebenwirkungen sind wir dann auf Oxybutynin umgestiegen. Es klappt eigentlich ganz gut. Ich ziehe das Oxybutynin jeweils frisch auf und spritze es dann direkt.
Wenn wir unterwegs sind, mach ich es genau so. Ich ziehe erst kurz vor dem kathetrisieren die Spritze aug. So kannst du alles gut mitnehmen, und es ist so auch steril.

Liebe Grüsse
Nikki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexandraB.
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.07.2014
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

unsere Tochter nimmt es als Saft dreimal täglich, auch wegen zu hohem Blasendruck. Wir haben bisher keine Nebenwirkungen und sie verträgt ihn gut. Sind auch nur 1,1 ml jeweils. Also noch eine recht geringe Menge. Versucht es doch einfach mal oral, vielleicht verträgt sie es ja gut.

Liebe Grüße
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi29
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 11.08.2017, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten.
@Nikki
Das Problem ist, dass wir Fertigspritzen zu 10ml haben.

Ich bekam aber die Tage einen Anruf von der Apotheke aus Hamburg die uns die Spritzen schickt.
Da habe ich dann mal nachgefragt. Die Dame meinte, das wäre ihr gerade im Bezug auf die Schule riskant. Da würde sie eine neue Spritze mitgeben und den Rest wegwerfen. Nicht das irgendwas dran kommt und meine Tochter dann Blasenentzündungen bekommt.

@Alex
Danke. Das behalte ich mal im Hinterkopf.
Unser Kinderarzt ist noch im Urlaub und im Krankenhaus habe ich naja, bißle blöde Antworten bekommen und bin eher genervt abgetan worden von der Sekretärin. Zur Ärztin bin ich überhaupt nicht durch gekommen.

Wir machen uns gerade Gedanken ob bei uns schon die Nebenwirkungen durchkommen.
Unsere Tochter hat eh schon sehr schlecht gegessen, aber im Moment ist es noch schlimmer. 1-2 Portionen Müsli am Tag und das war es. Ist halt schon arg wenig.

_________________
LG
Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 6468
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 11.08.2017, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Zum Kühlen bzw. nicht über 25 Grad lagern, kann ich dir Frio-Taschen empfehlen, die legst du alle paar Tage für ein paar Minuten in Wasser, dann saugen sie sich voll und beim abgeben / verdunsten des Wassers entsteht eine leichte Kühlung. So überhitzen die Medikamente nicht. Es gibt eine wasserdichte Umverpackung. Den Inhalt / die Medis stecke ich in eine kleine Plastik-Zip-Tüte, damit alles trocken bleibt. Darin transportieren wir schon ewig die Medikamente die nicht zu warm werden dürfen.
Kann ich also nur empfehlen.
Es gibt die Taschen in vielen verschiedenen Größen.

Gruß, Inga

_________________
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album.....personal.php?user_id=1278
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi29
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

@Inga
Danke für den Tipp.
Werde ich mir merken.

_________________
LG
Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 29.11.2011
Beiträge: 504

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

wir bekommen das Oxybutynin als fertig Spritze mit der entsprechenden Dosis von einer Apotheke aus Münster geliefert. Diese Spritzen sind steril und einzeln verpackt. Habt ihr das nicht so, bekommt ihr das Oxy in einer Flasche mit Spritzen dazu? Das stelle ich mir auch mühsam vor...

Liebe Grüße, FostermomUte

_________________
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi29
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo FostermomUte,

wir bekommen das Oxybutynin auch als Fertigspritze. Leider nur mit 10ml.
Hab bei der Apotheke nachgefragt und da würde es nur 10ml geben.

Ich muss heute eh zum Kinderarzt da werde ich mich mit ihm mal besprechen.
Meine Tochter isst sehr schlecht im Moment. Nicht einmal ihr geliebtes Müsli geht.

Außerdem frage ich mich wie das in der Schule laufen soll. Wenn sie im Liegen
kathederisiert wird, dauert es ewig bis die Blase leer ist. Bei 15 Minuten Pause, hat
sie ja keine Zeit mehr um etwas zu essen. Da sie daheim nicht frühstückt braucht
sie diese Zeit.
Ach es ist alles so blöd.

_________________
LG
Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 29.11.2011
Beiträge: 504

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,
Du hörst Dich ja gerade ziemlich verzweifelt an - fühl dich einfach mal gedrückt!
Wie katheterst Du Deine Tochter zu Hause, im Liegen oder auf einem Toilettenstuhl? Was für eine Chaliere Größe benutzt Ihr - könnte es sein, dass sie eine größere Größe braucht?
Meine Motte fängt nächsten Montag mit dem Kindergarten an, bin gespannt, wie es mit Kathetern dort klappt...
Liebe Grüße, Ute

_________________
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber