REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Tochter mit unerträglichen Kopfschmerzen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zibinschen
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 29.04.2015
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 02.05.2017, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Blutdruck , puls ,in ordnung
, keine lähmungen ,
schwitzen nur über tag --- heiss oder frieren über tag

_________________
1998 : Tochter unerklärliche kopfschmerzen seit 2013
2003 : Sohn alles ok Smile
2010 : Zwerchfellraffung , Brille mit stärke -12 , Hörgeräte und trisomie 21 , spricht nicht , versteht nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Astridmalin
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 07.02.2014
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 02.05.2017, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
du hast ja schon eine Menge Input bekommen,mehr fällt mir auch nicht ein.
Noch eine Idee, die aber eher mit Ernährung zu tun hat:
Ich bin seit 35 Jahren Migränepatientin.Vor ca. einem Jahr bin ich auf einen vermuteten Zusammenhang von Migräne und Epilepsie gestoßen und versuche mich seitdem an einer ketogenen Diät. Ich will jetzt nicht behaupten dass ich keine Migräne mehr habe, aber mir geht es zwischen den Anfällen DEUTLICH besser und die Anfälle lassen sich auch medikamentös besser behandeln.
Vielleicht einfach mal LOW CARB, was ja die gemäßigtere Form ist. Allerdings lasse ich sehr konsequent alle Zucker (und was die Industrie unter anderen Namen tarnt) und Mehle weg.
Obst nur noch selten. Ich bin auch nicht dauernd in einer Ketose, besser wäre das allerdings...
LG; Malin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 25.02.2006
Beiträge: 11794
Wohnort: Lehrte

BeitragVerfasst am: 04.05.2017, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

zibinschen hat folgendes geschrieben:
... wobei wir nicht wüssten woher --- wir wohnen nicht im Zeckengebiet --


Ein gängger Irrtum...

Die Durchseuchung mit Zecken ist deutschlandweit gleich hoch, die gern genannten "Zeckengebiete", die es in dem Sinne gar nicht gibt, beziehen sich ausschließlich auf die durch Zecken übertragene Erkrankung FSME, bei der es in Süddeutschland mehr Fälle gibt als in Norden. Das Risiko einer Borrelioseinfektion beschränkt sich nicht auf Süddeutschland.

Die Gefahr besteht nicht nur im Wald, sondern ganz genauso in Gärten, Parks, auf Spielplätzen, Wiesen... und das deutschland- und europaweit. Insofern sollte man es zur Differentialdiagnostik zumindest in Erwägung ziehen.

Liebe Grüße

Annette

_________________
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jacky92
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 30.04.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04.05.2017, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Schließe mich meiner Vorschreiberin an!
Hatte selbst als Kind 2 Jahre lang Borrelliose. Wir wohnten auch nicht im Zeckengebiet und ich bekam durch die Viehcher die Krankheit.
man entdeckte es auch erst 1 Jahr später, da man meine Symptome erst nicht ernst nahm, die dann aber immer heftiger wurden, sodass meine Mutter beim KiA mit mir aufschlug und eine Blutuntersuchung forderte! Diese war auch positiv und die Antibiotika Gabe war leider erfolglos und ich musste ins KH. Konnte teils nicht mehr richtig sehen vor lauter Kopfschmerzen.
Es ist echt sch... wenn man die Nadel im Heuhaufen sucht, würde aber mal das Blut auf Borreliose testen lassen Wink .

Annette Schmidt hat folgendes geschrieben:
Hallo!

zibinschen hat folgendes geschrieben:
... wobei wir nicht wüssten woher --- wir wohnen nicht im Zeckengebiet --


Ein gängger Irrtum...

Die Durchseuchung mit Zecken ist deutschlandweit gleich hoch, die gern genannten "Zeckengebiete", die es in dem Sinne gar nicht gibt, beziehen sich ausschließlich auf die durch Zecken übertragene Erkrankung FSME, bei der es in Süddeutschland mehr Fälle gibt als in Norden. Das Risiko einer Borrelioseinfektion beschränkt sich nicht auf Süddeutschland.

Die Gefahr besteht nicht nur im Wald, sondern ganz genauso in Gärten, Parks, auf Spielplätzen, Wiesen... und das deutschland- und europaweit. Insofern sollte man es zur Differentialdiagnostik zumindest in Erwägung ziehen.

Liebe Grüße

Annette

_________________
Kinder sind ein Geschenk Gottes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zibinschen
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 29.04.2015
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 04.05.2017, 17:14    Titel: Blutuntersuchung Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben Very Happy
sie hat nächste woche den nächsten termin zur blutuntersuchung
ich werde einfach mal fragen ob man das mit machen kann ..
ich glaube nicht das das schon mal gemacht worden ist -- stöhn
echt am ende
viele grüsse sabine


ihr seit echt alle toll , auch wenn wir gott sei dank das meiste schon ausschliessen können

_________________
1998 : Tochter unerklärliche kopfschmerzen seit 2013
2003 : Sohn alles ok Smile
2010 : Zwerchfellraffung , Brille mit stärke -12 , Hörgeräte und trisomie 21 , spricht nicht , versteht nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Majabalthasar
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.06.2017
Beiträge: 14
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.06.2017, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Bei solchen undefinierbaren Kopf- und Körperschmerzen können auch oftmals die Zähne dahinter stecken. Habt ihr das mal abklären lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber