REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Anni mit Sohn (selektiver Mutismus, komb. Entw.störung)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AnniRoRo
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 19.04.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.04.2017, 21:20    Titel: Anni mit Sohn (selektiver Mutismus, komb. Entw.störung) Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!

ich wollte mich und meinen "Großen" kurz mal vorstellen.
Bin schon lange stille Mitleserin in diesem Forum und nun doch der Meinung, mich mal anzumelden..

Mein Sohn hat quasi seit Geburt an eine kombinierte Entwicklungsstörung. Es war ein Notkaiserschnitt aufgrund von: tja.. wenn ich das wüsste.. ich glaube auf dem Wehenschreiber war was negativ aufgefallen..

Wir haben dann bei einer U-untersuchung nach dem 6.Monat die schlechte Entwicklung bemerkt (eigentlich auch schon vorher, da er extrem auf Geräusche reagiert hatte)
und wurden dann ans SPZ weiterverwiesen.

Seit dem liefen Frühförderung im Kiga, Physiotherapie, diverse verschiedene Ergotherapien und seit letzten August noch Logopädie..

Wir haben einen Psychiater, der Verlaufskontrollen macht und wir sind mittlerweile integrativ in einem Kiga, dieses Jahr steht aber nach Rückstellung nun die Einschulung an..

Insgesamt hat sich mein Sohn V.a. im letzten Jahr super entwickelt (Riesenschritte im Vergleich zum vorherigen Zeitraum)

Vielleicht gibt es ja auch in dem Alter noch Entwicklungsschübe, wie bei den Babys.. *hihi..

so.. muss schnell zum Baby.. hab noch einen Sohn, der ist 10Monate..
bis dann Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Maria57
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 20.02.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 19.04.2017, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo AnniRoRo!

Ich bin auch nur eine stille Mitleserin: aber herzlich willkommen!

Meine Tochter ist ebenfalls selektiv mutistisch und daneben Autistin.

LG
Maria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AnniRoRo
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 19.04.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.04.2017, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maria,

danke dir! Wink

ja wir haben auch lange Autismus vermutet, er hat immernoch ziemliche Anzeichen dafür.. (Wedeln mit den Händen, gibt in Stressituationen gerne mal komische Laute von sich, braucht auch gerne struktur im Alltag und in bestimmten Situationen muss ich vorher mit ihm besprechen, was dann kommt, damit er mit der Situation umgehen kann..)

uns wurde aber in der Autismusambulanz gesagt, dass er trotz cutoff überschreitungen in fast allen bereichen eben kein Autist wäre.. da er in der Spieltherapie "umschalten" konnte.. was auch immer das heissen mag.. Shocked

die Ärzte waren auch allesamt sehr jung.. ich weiss nicht ob er nicht doch eine (zumindest abgeschwächte) form von Autismus hat..

also..

der Mutismus ist bei uns V.a. im Kiga, daheim ist er ein komplett anderer Mensch, quasi eine quasselstrippe..

wie alt ist denn deine Tochter? mein sohn wird im Juni 7Jahre..

LG Anni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 1041
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19.04.2017, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen!
Die Frage stelle ich mir manchmal, bis wann gibt es diese Entwicklungsschübe?
Wir bräuchten jetzt eigentlich wieder einen Crying or Very sad
LG

_________________
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
Ende 2016 immer noch leicht hypoton und motorisch nicht ganz fit, aber angeblich nicht mehr entwicklungsverzögert.
Test auf NF1 war negativ, damit ist die NF1 "zu 95% ausgeschlossen", also leider nicht wirklich ausgeschlossen Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria57
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 20.02.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 19.04.2017, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo AnniRoro,

meine Tochter ist schon 18 Jahre alt.

Deine Schilderungen von deinem Sohn passen durchaus zum Autismus. Erinnert mich an meine Tochter...

Wir dachten damals, Mutismus und Autismus schließt sich aus, uns wurde mal gesagt, es könne nicht zusammen auftreten... und wie wir uns irrten bzw die psychologin... bei der Diagnostik bei einem KJP hat sich der Autismus dann innerhalb weniger Sitzungen bestätigt.

LG Maria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AnniRoRo
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 19.04.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21.04.2017, 09:20    Titel: autismus Antworten mit Zitat

ja.. Ich hab dort auch gesessen in der autismusambulanz und habe mir die Ausführungen angehört..

und dann haben sie die ganze zeit erzählt dass er über den cut of werten liegt bei allen listen und auswertungen..
Um mir danach zu eröffnen, dass er aber kein autusmus hat. nein. Er hat mutismus. Ja und sein Verhalten würde auf das Krankheitsbild passen..

zack. schön vorm Kopf gestossen.. Ich hab nicht gewusst ob ich heulen soll (weil ich Zuhause so viel anstrengungen mit ihm habe und sie so zu mir redeten als bilde ich mir alles ein)
oder mich freuen, weil es ja dann besser werden könnte mit den engen verhaltensweisen..

Ich bin immernoch zwiegespalten.. Aber so einer autismusambulanz glaubt man ja im allgemeinen..😐
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kathrin und Marie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 08.06.2005
Beiträge: 177
Wohnort: Bautzen

BeitragVerfasst am: 21.04.2017, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben auch eine fast 17 jährige Mutistin. In der Schule nie ein Wort und zu Hause unüberhörbar Shocked
Sie beginnt jetzt eine Therapie und hoffen das sie dann etwas mutiger wird.
Autismus ist bei ihr nie bestätigt worden, aber ich bin mir sicher das da etwas im Raum hängt.
LG

_________________
Kathrin mit Marie *10/00 selektiver Mutismus und Moritz 10/03 gesund und wild
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria57
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 20.02.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 21.04.2017, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Früher glaubten wir ja auch, dass es sich ausschließt. Aber ich denke bzw gehe stark davon aus, dass Mutismus von den "Experten" selbst nicht ganz verstanden wird... ich las mal auf einer Infoseite dazu, dass Autisten nicht angst vor dem Sprechen haben könnten. Aber ich sehe es bei meiner Tochter, und sie selbst auch, nicht als bloße, einzige Angst... zudem scheint es gehäufter bei Mädchen aufzutreten - Mädchen mit Asperger blieben Jahre unentdeckt. Asperger als Störung selbst ist noch nicht so viele Jahrzehnte bekannt... und wenn man darunter bedenkt, wie VIELE eigentlich Betroffen aber aufgrunddessen unentdeckt bleiben, wundert es nicht Confused Auch können Asperger durchaus angst haben, etwas zu sagen, finde ich.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 11188

BeitragVerfasst am: 22.04.2017, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anni,

Willkommen im Forum!

Ich verstehe nichts von Mutismus, aber ich finde es jedenfalls nicht einleuchtend, wieso ein autistisches Kind nicht mutistisch sein "darf", der Hintergrund sind ja wohl große soziale Ängste/Unsicherheiten, das passt doch? (Es hieß ja früher auch, ADHS und Autismus würden sich ausschließen, so wurde auch diagnostiziert, inzwischen ist klar, dass ADHS bei Autismus sogar gehäuft auftritt).
Der Mutismus bei Deinem Sohn erklärt ja das Wedeln, die Tickneigung so gar nicht, oder? Vielleicht würde ich an Deiner Stelle das Kind einfach so behandeln, wie es bei autistischen Kindern erfolgreich ist (siehe Unterforum Autismus), damit wirst Du nichts verkehrt machen - vieles machst Du vielleicht eh schon, zb ausgeprägt strukturieren, da gibt es aber im Bereich Autismus Konzepte und Hilfen, die den Kindern sehr gut tun (zb Teacch-Ansatz, Buchtipp: Teacch in der Regelschule).
Und evtl mal eine Zweitmeinung bei einem erfahrenen Diagnostiker einholen, der derzeitige Königsweg (nach derVeröffentlichung der neuen diagnostischen Leitlinien 2016) scheint zu sein, dass das Kind zwingend bei ADI-R UND ADOS den Cutoff erreichen muss für eine ASS-Diagnose).

Zitat:
Vielleicht gibt es ja auch in dem Alter noch Entwicklungsschübe
Natürlich gibt es auch außerhalb des Babyalters Entwicklungsschübe, sogar sehr ausgeprägt. Und das bei allen Kindern, den auffälligen wie den "unauffälligen". Linear ist da gar nichts Razz

Um die Einschulung herum, also mit etwa sechs Jahren, machen sehr viele Kinder einen deutlichen Schub, das hat damals auch unsere KJP so gesagt.

Grüße

_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Michaela44
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.06.2016
Beiträge: 297

BeitragVerfasst am: 22.04.2017, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

AnniRoRo hat folgendes geschrieben:

uns wurde aber in der Autismusambulanz gesagt, dass er trotz cutoff überschreitungen in fast allen bereichen eben kein Autist wäre.. da er in der Spieltherapie "umschalten" konnte.. was auch immer das heissen mag.. Shocked

...
der Mutismus ist bei uns V.a. im Kiga, daheim ist er ein komplett anderer Mensch, quasi eine quasselstrippe.



Hallo Anni,

willkommen im Forum! icon_flower.gif

Ich bin Asperger Autistin (mit Spätdiagnose im Erwachsenenalter) und habe mehrere Autisten in meiner Familie. In den letzten Jahren habe ich sehr viel über Autismus gelernt und ich kann dir folgendes sagen:

Ich finde es unverantwortlich und unprofessionell, wenn die "Experten" trotz cut-off Überschreitungen und einem derart autistischen Verhalten sagen, er kann kein Autist sein, weil er in der Spieltherapie "umschalten" kann. Das tun ALLE normal bis hochbegabten Autisten, wenn sie in mit anderen Menschen zusammen sind!

"Umschalten" heißt übrigens, dass wir uns alle Mühe geben, nicht aufzufallen und uns nichtautistisch zu verhalten. Manchmal klappt es besser, manchmal schlechter. Es ist insbesondere abhängig von der Intelligenz, aber auch von der Persönlichkeit, der Tagesverassung etc.

Es schockt mich immer wieder, was manche Ärzte für ein Minderwissen über Autismus haben und sich trotzdem als Fachmann ausgeben.

Mit Mutismus kenne ich mich kaum aus, aber es bedeutet doch, dass ein Mensch nicht spricht, obwohl er es organisch könnte, oder? Bzw. bei selektivem Mutismus spricht er in manchen Situationen und in anderen konsequent gar nicht (wie bei euch), richtig? Soweit ich weiß, kommt das bei Autisten durchaus vor. Als ich Kind/Teenager war hatte ich auch eine Phase, in der ich kaum gesprochen habe - schlicht weil ich gemerkt habe, dass ich mit dem was ich sage anecke, ich aber nicht wusste, was ich anders machen konnte. Oder weil mir die Situation vielzuviel war, da habe ich es nicht mehr geschafft zu sprechen. Damals galt ich als extrem still und schüchtern. Mutismus genau wie Autismus "gab es noch nicht".

Von daher kann ich dir nur raten, deinen Sohn nochmal woanders vorzustellen, zumal er in die Schule soll und die korrekte Diagnose wichtig für passende Hilfen sind.

Viele Grüße
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.07 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber