REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Sanubi und Windeln

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schneckelucy
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 22.07.2016
Beiträge: 105
Wohnort: Gülzow

BeitragVerfasst am: 09.02.2017, 16:13    Titel: Sanubi und Windeln Antworten mit Zitat

Hallo, wir wurden jetzt ein Monat von Sanubi mit Windeln versorgt. Heute kam ein Schreiben, dass sie die Windelversorgung ab 01.03. nicht mehr anbieten. Ist hier auch jemand über Sanubi versorgt und hat so ein Schreiben bekommen? Auf der Internetseite steht davon noch nichts.


LG Marion

_________________
"Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
schneckelucy
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 22.07.2016
Beiträge: 105
Wohnort: Gülzow

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

wir müssen ja nach einem Monat den Versorger wechseln, weil der bisherige die Windelversorgung aus seinem Programm nimmt. Nun möchte der neue Versorger, dass ich eine Patientenerklärung unterschreibe und Einsicht in alle Krankenakten gewähre. Ich sehe nicht den Sinn darin und möchte das nicht. In den Schreiben gibt es aber keine Wahlmöglichkeit. Wenn ich unterschreibe bestätige, dass ich die Versorgung wünsche und auch die volle Dateneinsicht. Was haltet ihr davon, musstet ihr sowas auch unterschreiben, um mit Windeln versorgt zu werden?

LG Marion

_________________
"Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NinaL82
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 24.05.2015
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marion,

nein, so etwas mussten wir bei beiden Kindern nicht unterschreiben und ich würde es auch nicht tun.

Wir beziehen die Windeln über Hartmann (Zuzahlungsfrei), hatten vorher einen anderen Anbieter. Selbst der Wechsel war kein Problem.

Gruß Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 2945

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

schneckelucy hat folgendes geschrieben:


Nun möchte der neue Versorger, dass ich eine Patientenerklärung unterschreibe und Einsicht in alle Krankenakten gewähre. Ich sehe nicht den Sinn darin und möchte das nicht.



Hallo Marion,

ich kenne mich mit dem Thema nicht aus.

Aber grundsätzlich kann ich nicht glauben das ein Versorger befugt ist, zu
verlangen, Krankenakten ein zu sehen... Shocked

Der Arzt stellt ein Rezept aus und der Versorger muss sich daran
halten...oder.... Question Exclamation
Der Versorger soll Euch beraten...

Wofür sollte ein Versorger Einsicht in die Krankenakten bekommen Question Exclamation ....will er
überprüfen ob das ausgestellte Rezept des Arztes korrekt ist Cool ...da wird der
Arzt ja begeistert sein... Laughing


Übrigens gerade aktuell:

13. Februar 2017

Gesetzgeber plant Verbesserungen – das soll sich konkret bei der Versorgung mit Rollstühlen, Windeln oder Krankengymnastik ändern.


...Im September verabschiedete die Regierung einen Gesetzentwurf zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (ROLLINGPLANET berichtete). Damit soll auch der sogenannte Windel-Skandal beendet werden – so zwingen Krankenkassen inkontinente Menschen oftmals zu schlechten Produkten, um Geld zu sparen....
http://rollingplanet.net/menschen-m.....smittel-bezahlt-bekommen/

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 2945

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,

hier noch ein interessanter Beitrag im Ärzteblatt zu Deiner Frage:

Krankenunterlagen: Wer darf Einsicht nehmen?
https://www.aerzteblatt.de/archiv/5.....-Wer-darf-Einsicht-nehmen

Von mir würde der Versorger keine Unterschrift bekommen und ich würde mich über die Praxis dieses Versorgers beschweren. Wink

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schneckelucy
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 22.07.2016
Beiträge: 105
Wohnort: Gülzow

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Habe noch mal gelesen und sie wollen die Datenfreigabe sogar für ihre Kooperationspartner. Shocked
_________________
"Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 2945

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

schneckelucy hat folgendes geschrieben:
Habe noch mal gelesen und sie wollen die Datenfreigabe sogar für ihre Kooperationspartner. Shocked


Hallo,

das soll doch wohl ein Witz sein Exclamation Rolling Eyes

Haben die schon einmal etwas von Datenschutz gehört.... Confused

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 11716

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marion,

ich streiche solche Passagen regelmäßig durch und schreibe noch einmal explizit darunter, dass KEINE SCHWEIGEPFLICHTENTBINDUNG erteilt wird!

Allerdings musste ich gerade wieder erleben, dass das LRA dies einfach "überlesen" hat und die Docs doch direkt angeschrieben hat.
Die Docs erklärten dann, dass sie bei Anfragen immer davon ausgehen, dass eine Schweigepflichtentbindung erteilt wurde, auch wenn sie dies nicht schriftlich/ in Kopie erhalten Shocked

Also habe ich nun auch ALLEN Ärzten ein Schreiben zukommen lassen, dass ich sie generell NICHT von ihrer Schweigepflicht entbinde!
In Ausnahmefällen erteile ich für eine dezidierte Anfrage/ Aussage eine solche "Entbindung", ansonsten/ üblicherweise fordere ich aber den entsprechenden Bericht an und leite ihn in Kopie persönlich weiter, wenn ich dies für angebracht halte!

Stell Dich "deutlich" stur! Wink

Grüßle
Ursula
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
schneckelucy
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 22.07.2016
Beiträge: 105
Wohnort: Gülzow

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten, ich werde einen anderen Versorger wählen. Ein paar habe ich ja noch auf der Liste. LG Marion
_________________
"Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber