REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Steuerrückzahlung bei Schwerbehindertenausweis
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Simone und Mathias Bien
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 16.07.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Lüneburg

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 13:15    Titel: Steuerrückzahlung bei Schwerbehindertenausweis Antworten mit Zitat

Unser Sohn Julien hat am Freitag seinen Schwerbehindertenausweis bekommen. Es lag auch eine Bescheinigung bei das dieser Ausweis ab dem 21.09.2015 gilt. Damit sind wir zum Finanzamt weil wir für das Jahr 2015 die Einkommenssteuererklärung korrigieren lassen. Das hat auch alles super geklappt.

Die Frage ist bekommt man die Steuerpauschale dann für das gesamt Jahr 2015 wieder oder nur anteilig ab dem Monat Sep.?

_________________
Justin 12 Jahre mit ???
Jamie 11 Jahre
Jason 9 Jahre mit Asperger Autismus und Hochbegabung
Julien 5 Jahre mit elektiven Mutismus und Entwicklungsverzögerung
http://www.Familie-Bien.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Ninna
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 1081

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, hab mal gegoogelt:

Keine Zwölftelung
Die Pauschbeträge werden stets in voller Höhe gewährt, auch wenn die Voraussetzungen nicht während des ganzen Kalenderjahres vorgelegen haben. Wird der GdB im Lauf des Jahres herauf- oder herabgesetzt, so steht der Pauschbetrag dem behinderten Menschen nach dem höchsten Grad zu, der im Kalenderjahr festgestellt war.
Rechtsquelle: § 33b Abs. 3 EStG
R 33b Abs. 7 EStR

LG Ninna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra62
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.03.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich stecke zwar auch gerade in der Thematik, kann euch
aber sagen, dass das Finanzamt den kompletten Steuer-
bescheid von 2015 neu rechnen muss. Auch wenn der Ausweis erst am 31.12. gekommen wäre, würde das ganze Jahr berücksichtigt.
Für das neue Jahr tragt ihr dann einfach die jeweilige Prozentzahl und
das eventuelle Merkzeichen in die entprechende Spalte und reicht eine
Kopie des Feststellungsbescheid oder Ausweis mit ein. Dann läuft es.
Darf ich fragen, was genau euer Sohn bekommen hat ? Interessiert mich
deshalb ,weil wir noch im Widerspruch stecken.

LG Petra

_________________
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1094
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei es die Pauschale ja nicht aufs Konto gibt. Sondern die Pauschale senkt euer Einkommen und somit die Steuern, die ihr zahlen müsstet.
_________________
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 80 HBG) u. PS (*01 ADS, LB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra2014
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 04.12.2014
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

sandra8374 hat folgendes geschrieben:
Wobei es die Pauschale ja nicht aufs Konto gibt. Sondern die Pauschale senkt euer Einkommen und somit die Steuern, die ihr zahlen müsstet.

Ja, aber es senkt auch nachträglich die Steuern, die schon gezahlt wurden. Und die werden erstattet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1094
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber es wird halt nicht der Pauschalbetrag ausgezahlt. Und das wird manchmal vermutet.
_________________
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 80 HBG) u. PS (*01 ADS, LB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra62
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.03.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Um es nicht noch kompizierter zu machen. Wink
In dieser Tabelle könnt ihr sehen, wie hoch der Betrag ist, der von euren Steuern abgezogen wird. Natürlich verringern sich dadurch eure Steuern und ihr bekommt am Jahresende mehr raus.

Grad der Behinderung (in Prozent)


Behinderten-Pauschbetrag (jährlich)

25–30 % 310,00 €

35–40 % 430,00 €

45–50 % 570,00 €

55–60 % 720,00 €

65–70 % 890,00 €

75–80 % 1.060,00 €

85–90 % 1.230,00 €

95–100 % 1420,00 €
Wenn das Merkzeichen H oder BL mit drin steht, beträgt der Pauschbetrag 3700,- €


1.420,00 €

_________________
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Papa von Dominik
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.06.2012
Beiträge: 332
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Petra62 hat folgendes geschrieben:
Um es nicht noch kompizierter zu machen. Wink
In dieser Tabelle könnt ihr sehen, wie hoch der Betrag ist, der von euren Steuern abgezogen wird. Natürlich verringern sich dadurch eure Steuern und ihr bekommt am Jahresende mehr raus.



stimmt nicht,
es verringert nicht die Steuern, sonder das zu versteuernde Einkommen. Mit dem dann ermittelten zu versteuernden Einkommen wird die Steuer neu berechnet, die Differenz zu der bisher gezahlten Steuer wird erstattet.

_________________
Liebe Grüße

Tom

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julianes Sonnenschein
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 31.08.2011
Beiträge: 411

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
genau, man bekommt nicht 3700 Euro (bspw.), sondern man muss diese 3700 Euro nicht versteuern. Je nach Steuersatz ergibt sich daraus eine unterschiedliche Rückzahlung. Wer wenig Steuern bezahlt hat (z. B. nur 300 Euro) bekommt alles wieder, weil er mit dem Pauschbetrag dann unter die Grenze fällt. Auf keinen Fall gibt es mehr zurück, als man bezahlt hat.

_________________
Liebe Grüße
Juliane
__________________________
Mama von Kind mit allg. Entwicklungsverzög., Mikrodeletion 3q29, atypischem Autismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petra62
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.03.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Papa von Dominik hat folgendes geschrieben:
Petra62 hat folgendes geschrieben:
Um es nicht noch kompizierter zu machen. Wink
In dieser Tabelle könnt ihr sehen, wie hoch der Betrag ist, der von euren Steuern abgezogen wird. Natürlich verringern sich dadurch eure Steuern und ihr bekommt am Jahresende mehr raus.



stimmt nicht,
es verringert nicht die Steuern, sonder das zu versteuernde Einkommen. Mit dem dann ermittelten zu versteuernden Einkommen wird die Steuer neu berechnet, die Differenz zu der bisher gezahlten Steuer wird erstattet.


Ja nehmt es mal ganz genau. Wenn man aber den Pauschbetrag auf der Steuerkarte eintragen lässt, verringern sich wohl die Steuern.

_________________
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber