REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Wirkung von und Erfahrung mit Safran

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
loni
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.08.2015
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 10:08    Titel: Wirkung von und Erfahrung mit Safran Antworten mit Zitat

HalliHallo zusammen,

gestern war ich mal wieder im Internet ein bisschen am Stöbern.
Ich habe dann eine ganz spannende Doku über Safran gefunden.

Dort wurde berichtet, wie positiv Safran auf den Körper wirkt.
Bisher war ich immer vorsichtig mit diesem Gewürz. Habe mich dort noch nicht rangetraut, aber das wird sich hoffentlich schnell ändern.

Gibt es hier ein paar, die bisher regelmäßig Safran benutzen und auch die versprochenen Wirkungen bestätigen können?
Safran könnte gegen Blähungen und Magenbeschwerden helfen, außerdem gibt es auch Erfahrungen, dass es gegen Angst und Depressionen hilft.
Hier (http://www.safran.info/wirkung/) ist das auch noch mal ganz nett zusammengefasst, wie ich finde.

Kann dies jemand mit Praxiserfahrung bestätigen ?

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
sabinebechtle80
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 24.07.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15.02.2016, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Definitiv, ich beschäftige mich momentan unheimlich viel mit Biofeedback und Safran hat neben Vanille und Cayennepfeffer unheimlich starke Wirkung! Man muss einfach etwas genauer drauf achten. Aber nicht nur chemische Stoffe können viel im Körper bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
loni
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.08.2015
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Was zählt denn zu Biofeedback ?
Irgendwie sagt mir der Begriff erst einmal nichts.

Da hast du ja erst eine kleine Auswahl genannt.
Mein wirklicher Liebling ist dabei eigentlich der Manuka-Honig. Falls du den noch nicht kennst, gibt's hier Infos Arrow : http://manuka-neuseeland.info/heilwirkung.html
Der dürfte am liebsten jeden Tag benutzt werden. Ich kanns wirklich nur empfehlen. Kein anderer Honig oder viele Medikamente helfen mir und meiner Familie so gut wie der Manuka Honig.

Ich bin sowieso mehr der Freund von natürlichen Produkten. Es wird einfach meist nur noch zur Chemie gegriffen, wo die Wirkung gar nicht mehr bekannt sein kann. Bei der Natur fühle ich mich einfach wohler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janidani
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 01.12.2015
Beiträge: 81
Wohnort: Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

oh ja auf manuka schwöre ich auch. Wir haben schon seit 5 jahren kein Antibiotika mehr nehmen müssen und mein Sohn hat einen immundefekt.
Aber der hilft wirklich erst ab MGO 100+ erst dann ist er aktiv, gibt nämlich welche die haben das nicht...und sind dann günstiger...

_________________
Leo 10/06 Louis-Bar-Syndorm
Bruder 10/08 gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LillyKitty
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.11.2011
Beiträge: 326
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.09.2017, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Muss man den Manuka Honig täglich essen?
_________________
ICP, PEG, keine Sprache, kein Laufen
Mein Sonnenschein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia_85
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 05.12.2017
Beiträge: 6
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Gehört Safran dann sozusagen zu den SuperFoods?

Also ich hab von Safran noch keine heilenden Wirkung gehört. Hat jemand evtl. ein Link zu einer Doku dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 1245
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, keine Ahnung,
ich lese immer wieder, dass Kurkuma ein Wundermittel ist. LG

_________________
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
Ende 2016 immer noch leicht hypoton und motorisch nicht ganz fit, aber angeblich nicht mehr entwicklungsverzögert.
Test auf NF1 war negativ, damit ist die NF1 "zu 95% ausgeschlossen", also leider nicht wirklich ausgeschlossen Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber