REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Steuererklärung: Pauschale für Reisebegleitung?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sania
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 14.12.2012
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 11.02.2017, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gebe das in der Wiso Software folgendermaßen an:

Allgemine Ausgaben -> Krankheiten und andere Besonderheiten -> Weitere außergewöhnliche Kosten

Hat bisher immer geklappt

_________________
Grüße
Sania

Rollifahrerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1094
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.02.2017, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns wurde es nicht anerkannt.

Komisch, eigentlich sollte doch das Gesetz überall gleich sein.

_________________
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 80 HBG) u. PS (*01 ADS, LB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 15.02.2008
Beiträge: 1856

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
es gibt kein Gesetz, in dem diese "Reisekostenpauschale" in Höhe von 767,- bestimmt wird.
Diese "Pauschale" gründet sich auf ein BFH-Urteil vom 04.07.2002. Abgegolten werden sollten damit die Aufwendungen für eine
f r e m d e Begleitperson. Eigentlich handelt es sich nicht um eine Pauschale. Es können Reisekosten bis zu 767€ angesetzt werden.

Gerichtsurteile sind (im Gegensatz zu Gesetzen) für die Verwaltungsbehörden nicht bindend, sie binden nur die am Verfahren Beteiligten und ihre Rechtsnachfolger. (Ausnahme: Entscheidungen des BVG)
Die Verwaltungsbehörden orientieren sich aber in der Regel an obergerichtlichen Entscheidungen.
Die Finanzbehörden sind angewiesen, bestimmte -durch den BFH veröffentlichte Entscheidungen- in vergleichbaren Fällen anzuwenden.

Neuere BFH-Urteile (nach 2002)
spezifizierten,
dass Reisekosten zwar auch für Aufwendungen für nicht-fremde Begleitpersonen geltend gemacht werden können, aber nur in den Fällen, in denen diese Aufwendungen vergleichbare Aufwendungen eines "normalen" Familienurlaubes überschreiten. Der behinderungsbedingte Mehraufwand muss also nachgewiesen werden.
Es kommt also auf den Einzelfall an.

Die Reisekosten einer Begleitperson können sich (als außergewöhnliche Belastung gemäß §33 EStG) zudem nur in den Fällen steuermindernd auswirken, in denen die (individuell zu berechnende) zumutbare Eigenbelastung überschritten wurde.

_________________
Viele Grüße
Anja


Mutter mit Sohn (16 Jahre / Asperger-Autist)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 537
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich habe gerade den Steuerbescheid bekommen.
Die Begleitung für den Urlaub wurde abgelehnt gem Urteil BGH vom 26 Januar 2006- III R 22/04.
Kann mir hier jemand helfen? Ist das so richtig? Heisst es, dass ich nie die Begleitung absetzen kann? Es sei denn es hamdelt ich um behindertengerechte Einrichtung?
Wie kann ich einen behinderungsbedingten Mehraufwand beweisen?

Lg
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heidipet
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 08.05.2010
Beiträge: 293
Wohnort: bei Koblenz

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
wir "diskutieren" auch grade mit dem FA. Im Urlaub hatten wir einen Bus (Trafic) mieten müssen, da unser Rolli nicht in einen Passat passt. Die Differenz beim Mietpreis haben wir geltend gemacht. Ist aber noch im Widerspruch.
Als hätte man nicht genug Mist um die Ohren...

Gruß
Heidi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 21.03.2004
Beiträge: 5431
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kam bisher nie auf die Idee solche Kosten abzusetzen da diese ja bei allen Urlauber einer Familie entstehen.

Mit zunehmendem Alter aber denke ich schon dafür nach da Kinder mit 20 oder 30 normal nichtmehr mit in den Urlaub gehen bzw alleine gehen. Diese Kosten entstehen der Normfamilie also nicht-----

_________________
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 29.11.2008
Beiträge: 1722

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, wir nehmen immer 2 Helfer mit. Normal ist bei uns gar nicht Wink hier tragen wir ja alle Kosten und es ist ja schon ein Unterschied selbst bei einem schnöden Ferienhausurlaub ob du für 6 oder 8 Personen ein Haus buchst. Jeder Helfer hat dann ein extra Zimmer, wir müssen Eintrittskarten kaufen, eine Person reist mi dem Zug an usw
_________________
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (12) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (10) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (8)
Sohn (6) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 537
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wir können mit unserem Kind auch nicht mehr Urlaub machen wann und vor allem WIE und WO
Und solche Urlaube sind leider teurer. Und nur einer von uns alleine mit dem Kind könnte nie verreisen. Jetzt brauchen wir sogar noch eine oder am besten 2 Personen mehr!
Es ist schon ein Unterschied zu Familien mit gesunden Kinder.
Es kommt immer auf die Art der Behinderung an.
Ich muss mir dueses Urteil genauer anschauen. Es passt nicht so wirklich auf unseren Fall.
Lg
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 21.03.2004
Beiträge: 5431
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, jedes Kind ist anders.
Da haben wir das Glück dss unserer da zum Glück trotz seiner vielen Probleme von Anfang an noch halbwegs normal im Familienleben zu integrieren ist.
Allerine würde ich es mir körperlich auch nicht zutrauen
wenn der krampft bekäme ich ihn keinen Millimeter bewegt ( bekomme ich ja alleine daeim dan nichtmal ins Bett) zu zweit geht das schon halbwegs

Helfer abzusetzen wenn man diese braucht finde ich auch normal, das benötigen normale Familien nicht.
Auto anmieten müssen wir nicht, wir bewegen uns daheim ja auch mit Auto
was ich halt auch echt merke, Urlaub mt allem was man mitschleppt im Auto fürEllert bedeutet recht wenig Restplatz im Auto für unseren Kram.

_________________
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TanjaJ1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 09.07.2007
Beiträge: 1090
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
klar, echter Mehraufwand gegenüber der "Normalfamilie" muß auf jeden Fall anerkannt werden. Also, wenn zum Beispiel extra Helfer mitgenommen werden müssen, da wird das FA nicht viel gegen sagen können. Hier kann man ja dann auch den behinderungsbedingten Mehraufwand klar nachweisen, in dem man die Mehrkosten für diese Personen ermittelt und ansetzt.
Im Gegensatz dazu steht halt der "normale" Familienurlaub, wo vielleicht schon nach einer einigermaßen behindertengerechten Unterkunft gesucht werden muß, aber keine echten Mehrkosten entstehen, da nur die "Kernfamilie" zusammen verreist. Da kann ich dem FA dann gedanklich schon folgen, daß sie diese "Urlaubskosten" für eins der Elternteile nicht anerkennen.
Und auch auf die Gefahr hin, daß ich mich damit jetzt hier unbeliebt mache: Ich verstehe die Argumentationskette nicht ganz: Wenn der Urlaub behinderungsbedingt soooo stressig ist, dass es ja gar kein Urlaub ist, und man deshalb dann wenigstens die Kosten eines Elternteils von der Steuer absetzen will, warum fährt man dann überhaupt mit dem behinderten Kind in den Urlaub? Ist doch dann für alle Seiten nur unnötiger, vermeidbarer Stress? Versteht mich nicht falsch, ich gönne jedem, in den Urlaub zu fahren, wohin und wann er will, aber eine Urlaubsreise ist für mich immernoch irgendwo ein "nice to have" und keine unvermeidbare Pflichtveranstaltung.

LG
Tanja

_________________
Tanja mit N1. (*2003, Kabuki-Syndrom) und N2. (*2006, gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber