Verdacht auf zentrale faziale Parese?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
sepperl
Gast
Gast
Beiträge: 979
Registriert: 16.08.2008, 17:06

Verdacht auf zentrale faziale Parese?

Beitrag von sepperl »

Eines meiner Probleme ist dass ich meine Mundwinkel beim Lächeln nicht nach oben ziehen kann und meine Zähne zeigen durch hochziehen der Lippen kann ich auch nicht. Selbst wenn ich sehr stark lächle sieht man nur zwei linienförmige Einkerbungen beidseits des Mundes. Auf diese Idee komme ich weil mir meine Mutter oft erzählte dass bei mir die Windpocken aussergewöhnlich stark und ausgeprägt waren.

Ich zitiere aus Wikipedia: "Eine Fazialisparese kann im Rahmen einer Reaktivierung des Windpockenvirus (Varicella-Zoster-Virus) im Rahmen eines Zoster oticus entstehen und wird dann als Ramsay-Hunt-Syndrom bezeichnet." Könnte das eine zentrale fasziale Parese sein und welcher Arzt in Hamburg kennt sich mit sowas aus und kann es feststellen? Falls weitere Fragen von Eurer Seite bestehen werde ich diese natürlich gerne beantworten.

Benutzeravatar
Dirk K
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2070
Registriert: 11.12.2004, 10:44
Wohnort: Hauset, Belgien, nah bei Aachen

Beitrag von Dirk K »

Nachweisen sollte das jeder Neurologe können, allerdings denke ich, daß Du bei einer chten Parese des Gesichtes deutlich mehr Probldme haben würdest, aber lass ruhig mal nen Doc drauf schauen.

LG
Dirk
Papa von den 09/01 geb. Zwillingen Rebecca, gesund, und Nadja, ehem. eutrop. Frühgeb., blind, periventrikuläre noduläre Heterotopie, Hydrocephalus mit Shunt versorgt, Balkenagenesie, Kleinhirndisplasie, unterschiedlich schwere Epilepsie, geistig und motorisch retardiert, nach Unfall 2005 posttraumatischer ADH-Mangel und Diabetes Insipidus

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“