Steffi (arbeite mit autistischen Kindern im Internat)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
AllegroAssai
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 21.02.2010, 08:02
Wohnort: Scotland, UK

Steffi (arbeite mit autistischen Kindern im Internat)

Beitragvon AllegroAssai » 23.03.2013, 19:06

Hallo, ich bin Steffi und arbeite mit autistischen Kindern in einem Internat in Schottland.

Die Kinder und Jugendlichen sind schwer betroffen von dem Syndrom, etwa die Hälfte verfügt nicht über Sprache, bei allen ist die Intelligenz gemindert.

Probleme wie Aggression gegen andere und sich selbst, Zerstörung von Gegenständen, Kotschmieren, Pica, Verhaltensaussfälligkeiten aller Art sind an der Tagesordnung.

Jedes Kind hat entweder einen oder zwei Betreuer nur für sich, es kommt auf den Schweregrad der Aggressionen an.

Wer Hilfe mit genau diesen Problemen braucht, kann sich an mich wenden. Mit dem Asperger-Syndrom bei Kindern mit normaler Intelligenz kenne ich mich leider gar nicht aus.

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13821
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 23.03.2013, 19:46

Hallo Steffi,

Herzlich Willkommen im Forum! Solche Verstärkung können wir gut brauchen. :wink:
Mein Sohn hat auch manchmal Haare auf den Zähnen, aber wenn das Umfeld weiter einigermaßen stimmt, behalten wir das hoffentlich im Griff.

Eins ist Dein Job sicherlich nicht: langweilig. :wink:

Liebe Grüße, Ingrid
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Rike04
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 12.02.2012, 19:36

Beitragvon Rike04 » 23.03.2013, 19:54

Hallo Allegro ,

herzlich Willkommen hier. Ich hatte schon mal einen Zeitungsbericht über ein solches Internat gelesen, da dort jemand aus Deutschland einige Wochen mitarbeitete und darüber gab es den Bericht.

Mich interessiert das sehr, da die Umgangsweisen und das Verständnis von therapeutischer Arbeit und das Miteinander wohl anders gestaltet werden als in Deutschland.



Viele Grüße

Tina
Viele Grüße
Rike

Benutzeravatar
AllegroAssai
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 21.02.2010, 08:02
Wohnort: Scotland, UK

Beitragvon AllegroAssai » 23.03.2013, 20:04

Es gibt weniger Therapien an sich. Die Therapeuten arbeiten vor Ort und sagen der Personal genau, was zu tun ist. Das Personal (wir) unterrichten, therapieren, usw. Jedes Kind bekommt einen Tagesablauf, dieser wird in Symbole (oder Fotos, je nach Verständnis) morgens geplant. Alle Mitarbeiter werden für SLT (Speech and language therapy), OT (Occupational Therapy) und Physio geschult, es gibt Mappen, da wird dann genau gesagt, was man zu tun hat.

Bei Aggressionen wird niemals fixiert, es finden sogenannt Cue-Trigger-Analysis meetings statt, so daß man genau was, was bei wem was auslöst und wie man sich zu verhalten hat. Man verläßt den Raum bei bestimmten Anzeichen und hält die Tür einen Spalt offen, dann wird beruhigt. Jedes Zimmer ist abgesichert, alles ist immer weggeschlossen.

In der Schule besteht ein 1:1 oder 2:1 Personal, plus Lehrerin. Eine Klasse besteht aus 4 bis 6 Kindern. Manche haben ihr eigenes kleines Klassenzimmer.

Wir haben alle einen Alarmknopf an der Hose, drückt man den, kommen sofort die Seniors und unterstützen.

Ich arbeite für die National Autistic Society :D

C.E.M.Alma
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3152
Registriert: 17.08.2008, 12:03
Wohnort: zwischen Berg und Tal ;)

Beitragvon C.E.M.Alma » 23.03.2013, 20:12

Hallo Steffi,

das liest sich guuuuuuuuut :wink: :wink: :wink:

In welcher Gegend von Scotland ist das Internat?

Als ich das letzte mal von Scotty gelesen habe, da habt Ihr noch in Berlin gelebt.
Wie geht es Scotty???

Viele Grüße
C-Micha
Nr.1: ASS, 26+, xx, Studentin
Nr.2: NT, 23+, xx, Studentin
Nr.3: NT, "big brother", xy, kein Student mehr ;), arbeitet :)

Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527) Quelle: »Das Buch vom Fürsten«

Benutzeravatar
AllegroAssai
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 21.02.2010, 08:02
Wohnort: Scotland, UK

Beitragvon AllegroAssai » 23.03.2013, 20:15

In Südschottland, an der West Coast.

Scotty geht es absolut super, er ist gesund und fröhlich, macht sich gut in der Schule, hat Freunde und hat sich wunderbar erholt.

C.E.M.Alma
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3152
Registriert: 17.08.2008, 12:03
Wohnort: zwischen Berg und Tal ;)

Beitragvon C.E.M.Alma » 23.03.2013, 20:17

Scotty geht es absolut super, er ist gesund und fröhlich, macht sich gut in der Schule, hat Freunde und hat sich wunderbar erholt.
...das freut mich...ganz besonders!!!

LG
C-Micha
Nr.1: ASS, 26+, xx, Studentin
Nr.2: NT, 23+, xx, Studentin
Nr.3: NT, "big brother", xy, kein Student mehr ;), arbeitet :)

Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527) Quelle: »Das Buch vom Fürsten«

Rike04
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 12.02.2012, 19:36

Beitragvon Rike04 » 23.03.2013, 21:16

Hallo Steffi,

nun habe ich es auch mit dem Namen verstanden ... Entschuldigung!

Was heißt es genau ( bei z.B Aggressionen ) : ".. man verlässt den Raum, hält die Tür einen Spalt offen und dann wird beruhigt..." Wie kommt es dann zu einer Beruhigung?

Viele Grüße

Tina
Viele Grüße
Rike

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 541
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Beitragvon FostermomUte » 23.03.2013, 23:21

Hallo Steffi,

das ist ja witzig, denn ich habe auf Skye auch mit autistischen Kindern gearbeitet, als social care assistant. Bei Euch gibt esnciht zufällig einen Jungen, der Gavin heißt und dessen Mutter in Inverness lebt, oder? Er müßte jetzt im späten Teenie Alter sein...

LG,
FostermomUte
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

Werbung
 
Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 26.03.2013, 15:38

Hallo Steffi,

was für eine Freude, von dir so viel Positives zu lesen! Da bist du also nun in Schottland... :D

Wie schön, dass du dich wieder hier gemeldet hast und noch viel besser ist, dass es Scotty so gut geht. Darüber bin ich sehr erleichtert und froh!

Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deiner Arbeit und nur das Allerbeste fr dich- privat und beruflich!
*einmalkopfstreicheln* für deinen wilden Feger!

LG Mandy
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste