Verwöhnt ihr eure Kinder, wenn sie krank sind?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Daniela K.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 30.05.2005, 22:22
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Daniela K. » 01.03.2006, 21:07

Hallo Ina!

Also ich selbst erinner mich immer noch gern daran zurück in meine Kindheit, wenn ich mal krank war...
Ich wurde dann auch verwöhnt, man bekam die ganze Aufmerksamkeit, besonders leckeres Essen ein Bett vor dem Fernseher (zur Ablenkung)und viele Streicheleinheiten.
Ich handhabe das ganz genauso, es ist halt nun mal kein Alltag (hoffentlich) wenn die Kinder krank sind und man ist so froh wenn sie etwas essen. Ein schlechtes Gewissen hatte ich dewegen noch nie, warum auch?

Ganz lieben Gruß und gute Besserung für Eure Engel
Daniela K.

Werbung
 
Tomas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 707
Registriert: 02.03.2005, 10:37
Wohnort: Köln

Beitragvon Tomas » 02.03.2006, 10:16

Wenn es mir schlecht geht gönne ich mir auch alles worauf ich Lust habe.
Also warum soll das falsch sein?

;)

LG

Majana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 450
Registriert: 02.08.2005, 20:22
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Majana » 02.03.2006, 10:32

Hey,

das ist mal eine interessante Frage :) Momentan bin ich auch krank (seit vier Wochen jetzt *grummel* ) und hab mich bei meiner Mama verkrochen. Im Moment ist es wieder wie zu Zeiten als ich klein war, es gibt immer das zu essen was mir schmeckt (weil ich kaum Hunger habe), meine Ma bringt mir immer frisches Obst mit (kernlose Weintrauben kriegt die verwöhnte Tochter sogar im Winter), Malzbier und und und ...

Das mit dem Spielzeug nach besonderen Terminen kenne ich auch. Früher hab ich nach jedem KH Aufenthalt (auch Ambulanztermine) irgendwas zu spielen bekommen. Bücher, Kassetten und ab einem bestimmten Alter auch Gameboyspiele gab es schon während der IVs reichlich. Das grösste Geschenk nach einer IV war mal ein sündhaft teurer bildschöner neuer Puppenwagen. Oh man, ich glaub meine Eltern haben es ganzschön übertrieben *ggg*. Toll fand ich es damals natürlich trotzdem  8) Und dennoch kann ich mich heute über Kleinigkeiten freuen...es hat mich also nicht allzu sehr verdorben.

Fazit: wenn euch danach ist, eure Kleinen zu verwöhnen wenn sie krank sind, dann nur zu :)

LG Majana
Leben ist nicht Dauer sondern Inhalt.

*1981 mit ÖA IIIb, CF, ADHS und diversen Kleinigkeiten

Fernando
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 223
Registriert: 01.02.2005, 11:46
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Fernando » 02.03.2006, 11:06

Hallo,

auch ich verwöhne, wenn Stephan krank ist. Warum auch nicht?! Bin dann auch immer froh, wenn er überhaupt etwas essen tut. Da gibt es dann das Lieblingsessen und ein paar extra Süßigkeiten.

Wenn bei uns ein wichtiger Termin (SPZ, Pädaudiologie) ansteht, wo es echt drauf an kommt, dass er mitmacht, gibt es auch eine kleine Belohnung danach.

Gruß Sylvia

Nicole&Kevin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1319
Registriert: 02.01.2006, 08:59

Beitragvon Nicole&Kevin » 02.03.2006, 11:32

Hallo,

sicherlich wird auch Kevin verwöhnt, wenn er krank ist. Immoment hat er einen Virusinfekt und fiebert doll. Er hat die Nacht mit bei uns geschlafen und alle zwei Stunden wurde Fieber gemessen und getrunken.

Selbst essen will er bei Fieber nicht richtig, aber wenn dann Chips oder Salzstangen kommen, denn diese knacken ja, findet er es immer toll und ist dann auch was. Aber bei allem anderen nicht's zu machen.

Seine Lieblingssäfte werden gleich auch noch wieder gekauft und gebunkert.

Mein Mann und ich sind auch doll krank und wir machen uns mit dem kleinen heute einen richtigen Mummeltag, mal vorm Fernseher mal im Bett.

Liebe Grüße

angela tückmantel

Beitragvon angela tückmantel » 03.03.2006, 19:24

hallo :hand:
auch ich lese meinen kids jeden wunsch von den lieben ab,ich finde das gut so.
überings war das bei mir als kind auch so meine mama hat auch alles für mich getan da war man"gerne krank"

liebe grüße angela


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: StephanieMei und 1 Gast