Ipad für autistische Kinder

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13551
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Ipad für autistische Kinder

Beitragvon Engrid » 08.01.2013, 13:52

Liebe Leute,

es gibt einen schönen Thread UK und iPad, von dem ich schon einiges rausgezogen habe. Aber wie immer möchte ich eine autistische Extrawurst aufmachen :mrgreen: denn es gibt eine Reihe spezieller Autismus-Apps, die man hier diskutieren kann und es gibt auch Apps, die für unsere Spezialisten mehr oder weniger gut geeignet sind im Ggs. zu nichtautistischen UK-Kindern. Und es geht bei Autisten ja auch nicht nur um UK.
Viele Kinderspiele, so auch Apps, sind für meinen puristischen Junior viel zu überladen und verspielt, auch so ein Aspekt. Andererseits kommt das Werkzeugfreie, Unmittelbare des iPad dem Autistischen ganz gut entgegen, ebenso wie die angenehme Abwesenheit unnötigen sozialen Ballasts (wie der danebenstehenden Mama :lol: ).

Ich fange also mal an und freue mich, wenn sich viele einhängen :D

hier eine tolle App-Liste aus dem Cluks-Forum, mit speziellen Autimus-App-Tipps von Castaneda u.a..
http://www.cluks-forum-bw.de/no_cache/f ... 5D=Beitrag

Wir haben unser iPad mit einem Griffin Survivor Hardcase ausgestattet, das einen ausreichend stabilen Eindruck macht.

Wir haben einige autismusspezifische Apps:
Autism Apps (zählt brauchbare Apps nach Kategorien auf und wird aktualisiert)
Autism Help! (ist eine Notfall-Scala, die meinem Junior jetzt nicht so helfen wird, sondern eher für sortierte, aber nichtsprechende Kinder passt)
MyPics (Video Modeling Tool - Wer interessiert ist an Video Modeling - bitte melden, wie wär´s mit einer AG?)

Little Speller von Grashopper - für Leseanfänger wie meinen
Man kann die Wörter selber eingeben, die Laute und Wörter einlesen, sogar das Lob, auch viel anderes einstellen und ganz easy die Bilder dazu aufnehmen. Die Buchstaben müssen mit dem Finger auf die Leiste an ihre Stelle gezogen werden, alles gibt schöne kleine verstärkende Plopps oder Klicks von sich ... Zum schluss gehen alle Buchstaben nochmal gemeinsam hoch und das ganze Wort wird gesagt.
Man könnte den Little Speller auch einem einzigen Spezialinteresse widmen, oder ...

Art of Glow
schwer zu beschreiben - sieht echt magisch aus und ist ganz einfach (mein Junior nimmt freiwillig keinen Stift in die Hand)

Was Junior im Moment aber fast als einziges macht am ipad ist:
Bamba Pizza
Man kann Pizza ausrollen, Sauce drauf, belegen mit feinen und ekligen Sachen, dann backen, schneiden, verfüttern. Gut zum feinmotorischen Einstieg, die verschiedenen Töne, die an jeder Aktion hängen (z.B. *ping* wenn die Pizza fertig ist, oder *sssst* wenn ein Belagteil auf die Pizza wandert) findet mein Junior toll. Es gibt vier Figuren zum Aussuchen, an die die Pizza verfüttert wird und wenn was Gutes drauf ist, strahlen sie, wenn was Ekliges drauf ist, dann graust denen auch beim Essen - schon mal zwei Emotionen zum üben für Junior. :wink: Das ist das erste (!) Spiel, das mein immerhin fast 9jähriger freiwillig spielt :shock:

Natürlich haben wir auch einen Taschenrechner (Kalkulator HD) drauf und einen TimeTimer ...  8)

Ich werde demnächst anfangen, besprochene Fotoalben und von mir vertonte Bilderbücher draufzupacken (vielleicht kann man sich da auch austauschen?)

Liebe Grüße, Ingrid
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Dany81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 178
Registriert: 02.03.2011, 11:38
Wohnort: Bayern

Beitragvon Dany81 » 08.01.2013, 17:13

Huhu,

ich habe zwar kein Ipad aber dafür ein Iphone mit dem ich Sven im Notfall mal in Wartesituationen oder so beschäftigen kann.

Sven liebt

touch the numbers: Hier sind die Zahlen 1 - 29 durcheinander und man muss sie der Reihenfolge nach anklicken. Die App ist kostenlos. Was allerdings stört ist die ständige Werbung unten oder oben im Bild. Ich setze das Handy für die Zeit dann auf Flugzeugmodus, damit Sven nicht ins Internet kommt.

Liebe Grüße, Dany.
Dany mit Sven (11/07), Frühkindlicher Autismus, vermutlich Hyperakusis, Neurodermitis, GdB 80 - G H B, Pflegestufe 2

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8973
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 08.01.2013, 22:03

Hallo Ingrid,

tolle Idee: die autistische Extra-Wurst :wink:

Ich hänge mich da mal ran :)

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Katrin & Co
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 532
Registriert: 13.10.2008, 21:18
Wohnort: Sachsen - Anhalt

Beitragvon Katrin & Co » 09.01.2013, 05:15

Hallo,

Meine beiden Autisten lieben Minecraft :D .

Die Spieler können innerhalb des Spiels verschiedene Typen von Blöcken innerhalb einer dreidimensionalen Umgebung platzieren und zerstören. Der Spieler interagiert dabei in Form eines Avatars mit seiner Umgebung, der Blöcke zerstören und platzieren kann und so die verschiedensten Strukturen im Single- oder Multiplayer und in verschiedenen Spielmodi erschaffen kann.

Die hier vorgestellten Apps werden wir jetzt mal ausprobieren, Danke für die Tipps :D , ich finde die Time Timer App interessant.
Vielleicht wird diese eher akzeptiert wie der "richtige" TT :roll: .

LG,
Katrin
Wo Hoffnung ist verrücken Felsen,
wo Vertrauen ist trägt dich das Meer.
Wo Liebe ist wachsen Wunder.
(A.Schmitt)

Katrin mit Madame (2000) HFA,PTBS,Somatisierungs - und Trennungsstörungen,LI, FI,
Neurodermitis und
Junior(2000) HFA,Dyskalkulie,Aggressionsstörung,Wahrnehmungsverarbeitungsstörung,LI,FI

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 09.01.2013, 07:54

Hallo !

Seeeeeehr schön! :D

Timo bekommt erst im April (Geburtstag) sein Ipad (sponsored by family...), aber ich suche schon...

Zum Vidoemodeling: habe ich ewig mit Timo genutzt! Kleiner Tip: lade Dir den "Activity manager" von der Firma AES als Testversion herunter - und kopiere Dir die Videos.
(den Ordner, wo Du sie findest, kann ich Dir sonst auch nennen.)

Habe noch nirgendwo so viele Videos gefunden! (habe Emails bis nach Kanada geschickt... habe auch einige DVD's bekommen, aber die Auswahl aus dem Programm ist wirklich gut, weil sie so ruhig ist).
(Der DT-Trainer müßte für Deinen Sohnemann übrigens auch perfekt sein.... der ist aber auch leider nur in Englisch zu haben... Ich habe zwar die offizielle Erlaubnis der Firma, die deutsche Übersetzung zu machen, aber da Timo da herausgewachsen ist, habe ich das gestoppt... :oops: )

Ich überlege, ob ich mir die Talker-App GOTalkNOW genehmigen soll... weil man damit frei Szenenbilder besprechen kann. Beispiel: Familienfoto, Kind klickt auf einen Mann, Bildschirm sagt "das ist Onkel Heinz".
Leider habe ich kein Ipad zum Testen - aber so wie es aussieht, kann die kostenlose LITE-version das nicht.
Diese Funktion ist im Moment noch der einzige Grund, warum wir noch den Talker haben... der geht dann endlich zurück...

Es gibt ja ganz viele Talker-interaktive Kinderbücher, aber die sind für den TobiI-Communicator - ich weiß z.B. nicht, ob die auch mit der TobiI-App funktionieren... die kostet aber 159,-€... für eine App ein stolzer Preis...

Falls Du eine andere App kennst, die das kann...

Bamba Pizza klingt gut... :D :D :D

Vielleicht kommt das Ipad schon ein wenig eher, dann bin ich dabei !!!

Ooooooooh, Ingrid, ich habe gerade Deinen letzten Satz gelesen - mit welcher Software machst Du die Fotoalben und die Kinderbücher ?????? Ich bin dabei !!!! :D :D :D

Gruß
Kirsten

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13551
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 09.01.2013, 09:55

Hallo,

Schön, dass Ihr dabei seid :D

@Kirsten: den activity manager habe ich nicht gefunden.kannst Du da mal was genaueres dazu schreiben, auch wie's funktioniert? Ich habe mir my pictures Talk von Grembe als App. Geholt, Blicke aber noch nicht durch. Ich möchte Videos selber machen, finde aber auch interessant, dass Nutzer einen Pool von Videos einstellen, muss man nicht alles selbermachen. Hier der Link:
http://www.grembe.com/mpt

Bilderbücher und besprochene Alben selber machen geht mit mehreren Apps, einige sind auf der App.-Liste des Cluks-Forums, werden teils auch im Thread UK und iPad besprochen. Ich konnte mich aber noch nicht für eine entscheiden und habe gehofft, es findet sich jemand, der den ultimativen Tipp hat (denn man muß sich ja auch immer einarbeiten, da hatt ich gern gleich die richtige). Vielleicht frag ich im genannten Thread einfach mal nach ...

Eine Autismus-App. Hatte ich noch vergessen:
Touch and Learn Emotions
Kommt auf englisch, aber man kann selber aufnehmen und anpassen. Die Kinder sollen Bildern die richtigen Emotionen zuordnen (bei uns grad ein Anliegen), man kann die Emotionen selber einsprechen (ob jetzt "grantig" oder "wütend", und auch das Lob; man kann auch deaktivieren, was noch zu schwierig ist.

Liebe Grüsse, Ingrid
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 09.01.2013, 10:19

Hallo Ingrid,

da passte der Beitrag aus dem MoMa von heute morgen ja prima. :wink:

http://www.wewantapps.de/

Schaut mal auf diese Seite, ob die für Euch hilfreich ist!

Liebe Grüße
Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13551
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 09.01.2013, 10:50

Anita, cool, danke. Ich such mich sonst dusslig in dem Kürmel :lol:
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13551
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 09.01.2013, 12:12

Hallo Kisten ich Kopier das mal ganz frech hier rein :wink:

kischuerm hat geschrieben:Hallo Ingrid,

wenn Du auf folgend Link klickst:

http://www.dttrainer.com/

kommst Du auf die Homepage von der Firma AES. Der Gründer, Carl Smith, ist ein Vater eines autistischen Jungen, der zwei Programme geschrieben (oder schreiben lassen) hat.
Der activity trainer basiert auf video modeling, der DTTrainer auf "decreate trial treating" (habe ich das jetzt richtig geschrieben ??? Also auf ein ABA-basiertes PC-Programm).
Das Gute an beiden Programmen ist, dass man sie sehr leicht auf die eigenen Kids umschreiben kann.
Beispiel beim DT-Trainer: Es werden Fragen gestellt - und wenn die richtige Antwort kommt, kommt eine "Belohnung".
Diese Belohnung ist frei wählbar (z.B. Videos, Puzzlespiele, Klatschen, visuelle Spielchen etc etc ) - ebenfalls, wie schnell eine Belohnung kommt (z.B. erst nach 5 richtig beantworteten Fragen). Auch kann man es so einstellen, das jede Frage 10x hintereinander kommt - oder eben 20 Fragen nur einmal.
Dann kann man sogenannte "Prompts" setzen (wenn die Frage nach 10 Sekunden nicht beantwortet wird, dann gibts einen klare oder dezenten Hinweis auf die richtige Antwort).

Beim Activity Trainer kann man einstellen, ob nur das Video gezeigt wird oder ob verbale oder schriftliche Anweisungen gegeben werden.
Was auch toll ist: es gibt teilweise die Materialien dabei.
Zum Beispiel gibt es ein Arbeitsblatt mit einer Sonne - und dann mal jemand die Sonne aus - und man kann vorher das gleiche Arbeitsblatt ausdrucken, den gleichen Stift nehmen ... das fand Timo spitze !!!

Ich habe noch keine besseren Programme für autistische Kinder gesehen - weil sie absolut reizarm sind.

Mensch, ich würde am liebsten sofort mit dem Ipad loslegen....

Gruß
Kirsten


150 € sind jetzt aber auch keine Peanuts für den activity trainer. Das kann er schon Wert sein, kein Zweifel. Muss mal in Ruhe vergleichen, die beiden Sachen ...

LG, Ingrid
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine-LiLi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 668
Registriert: 02.02.2006, 18:06
Wohnort: im schönen NRW

Beitragvon Sabine-LiLi » 09.01.2013, 12:16

Hallo Kirsten,

kischuerm hat geschrieben:Es gibt ja ganz viele Talker-interaktive Kinderbücher, aber die sind für den TobiI-Communicator - ich weiß z.B. nicht, ob die auch mit der TobiI-App funktionieren... die kostet aber 159,-€... für eine App ein stolzer Preis...


wollte hier nur mal kurz einwerfen, dass das leider nicht geht. Die App Sonoflex von Tobii ist von der Software Communicator von Tobii für den Talker unabhängig. Diese arbeiten nicht zusammen, sprich du kannst nicht die tollen Kinderbücher, die speziell für den Communicator erstellt worden sind, mit der App anschauen.

liebe Grüße

sabine


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast