Pseudo-Krupp Anfall

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Pseudo-Krupp Anfall

Beitragvon FinnjasMama » 29.12.2012, 09:56

Finnja hatte heute morgen einen Pseudo Krupp:( . Nun liegt sie stationär im KH. Ach menno echt nicht unser Jahr.

LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks
06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW
Sophia 03/07 gesunder Dickkopf
Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Werbung
 
Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 29.12.2012, 12:53

Hallo Dani,

wünsch deiner kleinen Maus ganz schnell gute Besserung.
Unser Sohn hat auch einen Pseudokrupp nach dem anderen,
bis jetzt hab ich es aber immer zuhause in den Griff bekommen.

Drück euch die Daumen, das Finnja schnell wieder nach Hause darf.

LG Katharina :icon_flower:
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 29.12.2012, 14:07

Hallo Katharina ,


Das war unser 1 Pseudo - Krupp. Deshalb hatten wir keine Medikamente daheim. Gebt ihr deinem Sohn rectodel Zäpfchen und könnt zu Hause bleiben? Ich dachte das man immer ins KH muss.


LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks

06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW

Sophia 03/07 gesunder Dickkopf

Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Toni10
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 184
Registriert: 07.04.2012, 18:19
Wohnort: NRW

Beitragvon Toni10 » 29.12.2012, 15:18

Nein, dass man stationär bleiben muss, ist nicht die Regel. Mittlerweile bin ich auch bei dem lungenkranken Kind ziemlich entspannt bei den Pseudokruppanfällen, wir bekommen die spätestens mit Rectodelt in den Griff.
Einmal wurde es trotzdem nicht besser, da sind wir dann auch in die Klinik gefahren. Er hat da mit Adrenalin, glaube ich, inhalieren müssen.
Liebe Grüße von Toni und dem Hustenbärchen (*2010) Rez. Pneumonien, Trachealstenose, GÖR

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 29.12.2012, 15:46

Hallo Toni ,


Also werden wir dann jetzt rectodel Zäpfchen für zu Hause bekommen? Sollte es ein nächstes mal vorkommen können wir es dann zu Hause behandeln . Ich meine es war schon ein schwerer Schock :shock: . Aber das waren ihre Krampfanfälle anfangs auch :wink: .



LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks

06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW

Sophia 03/07 gesunder Dickkopf

Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 29.12.2012, 16:46

Hallo Dani,

ja wir haben auch immer Rectodelt-Zäpfchen zuhause.

Wir inhalieren abends immer über den Pari Boy mit Sanasthmax...das sollte-eigentlich die Anfälle ein wenig "entschärfen", bis jetzt hat es leider noch nicht wirklich geholfen.

Wenn ich schon so eine Vorahnung habe, wenn ich Emil ins Bett bringe, (z.B. wenn starker Nebel ist, weiß ich schon das es nachts wieder so sein wird) gebe ich ihn schon mal 1/2 Dosis Infecto-Dexakrupp-Saft vorbeugend. Somit waren die Anfälle nicht so arg schlimm.

Ich kann dir nachempfinden was du für einen Schock hattest, mir ist auch jedes mal schlecht, aber ich bin schon durch unsere Nele "abgehärtet" :roll: die hat ja immer mit Hustenanfällen und Atemnot aufgrund ihrer Erkrankung zu tun. Und bin selbst Krankenschwester.

Ich hab ja die Hoffnung das der Pseudokrupp im Vorschulalter wieder verschwindet.

Hoffe deiner Maus geht es wieder besser!? Oftmals dauert der Pseudokrupp 2-3 Tage wobei die Anfälle in abgeschwächter Form auftreten.

Hier noch ein paar kl. Tipps für das nä. Mal:
- Ruhe bewahren (ich weiß, leichter geagt wie getan)
- raus an die frische Luft, warm eingepackt in eine Decke - entweder ans offene Fenster oder auf den Balkon/Terasse
- Rectodelt-Zäpfchen verabreichen
- Kind ablenken (Sterne oder Bilderbuch angucken)

aber unsere Rehaärztin meinte auch ein Pseudokruppanfall ist immer ein Notfall, also im Zweifel und wenn das Kind sich nicht beruhigt, blau anläuft etc. Notarzt rufen!


LG Katharina
:icon_flower:
Katharina *85 & Marcel *79

Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)

Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig



Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 29.12.2012, 17:04

Hallo Katharina,

Danke für deine aufbauenden Worte . Die Ärztin meinte das wir morgen nach Hause dürfen .

Das mit dem rausgehen hatte ich auch schon gemacht. Bin auch Krankenschwester :D . Aber egal wie du Profi bist wenn es das eigene Kind ist ist es was anderes. Aber ich weiß was du meinst. Ruhe bewahren ist wichtig.

Das nächste mal ( so es denn sein muss :cry: ) werden wir auch was zu Hause haben.
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks

06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW

Sophia 03/07 gesunder Dickkopf

Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 29.12.2012, 18:24

du hast vollkommen recht, beim eigenen Kind fühlt man sich oftmals hilflos und irgendwie auch so "unwissend"...macht man es richtig oder nicht...da fehlt einen dann die nötige Distanz...

Lg Katharina
Katharina *85 & Marcel *79

Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)

Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig



Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 29.12.2012, 18:55

Hallo Katharina ,

Finnja schläft . Und ich hoffe das die Nacht besser wird.

LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks

06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW

Sophia 03/07 gesunder Dickkopf

Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Werbung
 
Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 30.12.2012, 17:50

Hallo zusammen,


Danke für eure aufbauenden Worte :icon_thumright: . Sind wieder Zuhause . Sie hat jetzt Rectodel verordnet bekommen und soll für 3-4 Tage noch mit Salbutamol inhalieren .


LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks

06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW

Sophia 03/07 gesunder Dickkopf

Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Angela77 und 4 Gäste