Kurzzeitpflege in Gastfamilien - gibt es sowas?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

violaya
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 563
Registriert: 02.05.2010, 20:40
Wohnort: Berlin

Beitragvon violaya » 26.03.2015, 13:14

Hallo,

der Thread ist ja schon etwas älter und ich wollte mal fragen, ob evtl. jemand Neuigkeiten hat. Mich interessiert das Thema sehr und ich hatte neulich beim Googeln sogar ein Projekt in Berlin gefunden (allerdings auch ein paar Jahre alt und wohl im Sande verlaufen).

Eine Gastfamilie wäre wirklich die Lösung für meine Probleme. Es kann doch nicht sein, dass man als Alleinerziehende sein Kind letztendlich ins Heim oder Internat geben muss, weil es keine sinnvolle Entlastung gibt? Gibt es denn irgendeinen Ansprechpartner, an den man sich wenden könnte?

Gruß
Viola (1974, alleinerziehend), Hüftdysplasie, Rosacea
und Sohn (2006), 2010 Diagnose frühkindlicher Autismus "high-functioning", meine Erachtens hyperaktiv, zeitweises Stottern
2015 ASS bestätigt + einfache Aufmerksamkeitsstörung

Werbung
 
winona
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 121
Registriert: 16.02.2010, 11:43
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon winona » 27.05.2015, 23:54

keine Ideesn?????
Tochter 06/2009, Lymphangiom im Hals- Zungenbereich, PEG, Sauerstoffmangel bei Geburt, Hemiparese rechter Arm, GdB 100 G, H, B, PS III, ein sehr "fröhliches Mädle"
Vater 1976 gesund,
Mutter 1976, Multiple Sklerose

koni64
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 11.11.2014, 08:26
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koni64 » 28.05.2015, 07:49

Es ist sehr schade das hier nichts raus kam.

Mich würde mal interessieren von den Leuten die eine Einzelfallentscheidung haben wie sie vorgegangen sind.
Ich werde es versuchen ob ich nicht nur 50% übertragen kann sondern 100%.
Da ich im Verfassen solcher Texte schlecht bin , würde ich mich über Ideen freuen.
64 Ich
85 Junge
86 Pflegekind Junge
89 Mädchen
93 Junge
03 Frühkindlicher Autist , Neurodermittis , Angst/Panik Störung , Tourette, Astigmatismus + 6 Dioptrien.
06 ADHS , Asperger ? A Typischer ? ??
In all den Jahren hatte ich immer wieder Pflegekinder dazu.

bettinakn
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2018, 15:17
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon bettinakn » 22.11.2018, 15:52

Hallo koni64,
konntest du damals eine Einzelfallentscheidung bei der Pflegekasse erreichen?
Viele Grüße
Bettina

Benutzeravatar
Sigrid Zas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 501
Registriert: 18.06.2012, 11:55
Wohnort: Berlin

Beitragvon Sigrid Zas » 04.01.2019, 22:36

Hi

Wir suchen auch gerade eine Kurzzeitpflege für unsere gesunde geistig behinderte Tochter in Berlin.
Gastfamilie wäre toll aber wir würden auch eine Einrichtung nehmen.

Alle Stellen die wir bisher angefragt haben sind eher für intensiv Pflege und nicht auf Betreuung ausgerichtet.

LG sigrid
Sigrid mit Tochter L *2005 geistig behindert, nach umfangreicher Diagnostik immer noch ohne Diagnose


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste