Schwere Decke nähen lassen

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

HeleneZ
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 13.04.2011, 15:10

Schwere Decke nähen lassen

Beitrag von HeleneZ »

Hallo zusammen,

unsere Tochter leidet seit Jahren unter massiven Schlafstörungen, d.h. nicht nur sie, sondern die ganze Familie leidet darunter. Nun hat mir eine Psychologin zu einer Schweren Decke, z.B. mit Kastanien gefüllt geraten.

Kennt jemand eine Adresse von einer Schneiderin, die schwere Decken näht? (es darf auch ein Schneider sein... :wink: )

Und wie funktioniert das denn eigentlich mit diesen Schweren Decken - legt man die schwere Decke auf die normale Bettdecke drauf zum Schlafen, oder gibt es auch schwere Decken die gleichzeitig wärmend sind?

Die Preise von Decken, die so als Therapiebedarf angeboten werden sind ja astronomisch... und außerdem finde ich Polyesterdecken mit PVC-Kugeln auch ziemlich unsympatisch.... Sand, Bohnen oder Kastanien etc. und Baumwollbezug wären mir da wesentlich lieber.

Liebe Grüße
Helene
*2004, Tochter, Frühkindlicher Autismus, Anaphylaxie, Frontallappen-Epilepsie
*2012, Tochter, Shuddering Attacs

Annette R.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1075
Registriert: 13.11.2012, 14:07

Beitrag von Annette R. »

Hallo, ich persönlich würde eher dazu tendieren Sandkissen in eine Decke einzunähen....Kästanien wären mir persönlich zu unbequem. Eine Sanddecke kann man auch mal zum untendrunterlegen nehmen. Nähen kann dir soetwas eigentlich jede Schneiderei.
Lena 2001: möglicherweise leichtes ADHS ( Diagnose und Gegendiagnose), ansonsten einfach ein Mädchen, was anders ist als andere....
Nellie 2006: Selbstbewußte Knutschkugel mit " Fräulein Rottenmeyer-Syndrom" ;) die gerne im Mittelpunkt steht.
Max 2008: leicht hypoton, motorisch retadiert, v. a. auf ASS und HB ( Diagnose zur Zeit nicht möglich)

HeleneZ
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 13.04.2011, 15:10

Beitrag von HeleneZ »

Hallo Annette,

ja, Kastanien finde ich auch reichlich knubbelig und schwer - aber die Psychologin meinte, das wäre für Autisten gerade gut.

Aber Du hast recht, ich sollte vielleicht einfach mal bei einer Schneiderei bei uns in der Gegend anfragen, ob die so etwas machen würden.
Vielleicht könnte man ja auch eine einfache Wollsteppdecke als Grundlage nehmen und da dann mit einem Bettbezug Kammern für Sandsäckchen draufnähen lassen....

LG
Helene
*2004, Tochter, Frühkindlicher Autismus, Anaphylaxie, Frontallappen-Epilepsie
*2012, Tochter, Shuddering Attacs

Annette R.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1075
Registriert: 13.11.2012, 14:07

Beitrag von Annette R. »

Schwer find ich ja auch o.k. aber knubbelig? Zumindest die autisten die ich kenne, bevorzugen eher kuschelig. Aber du kennst deine Tochter am besten :)

Zumal du bei Kastanien ja auch noch das Problem mit möglichen untermietern hast.....Sand kann man problemlos im Backofen oder in der Tiefkühltruhe "entleben", aber ob die kastanien das aushalten? *keinPlanhab*
Lena 2001: möglicherweise leichtes ADHS ( Diagnose und Gegendiagnose), ansonsten einfach ein Mädchen, was anders ist als andere....
Nellie 2006: Selbstbewußte Knutschkugel mit " Fräulein Rottenmeyer-Syndrom" ;) die gerne im Mittelpunkt steht.
Max 2008: leicht hypoton, motorisch retadiert, v. a. auf ASS und HB ( Diagnose zur Zeit nicht möglich)

mamavonsarah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 24.05.2012, 07:04

Beitrag von mamavonsarah »

Huhu Helene,

Ist gar nicht schwer! Habe sowas für meine Tochter auch aus einem alten Kopfkissenbezug genäht. Man deckt damit eigentlich nur den Unterkörper ab und sollte auch nicht zuviel Gewicht wählen. Glaube wir haben 500gr Vogelsand verarbeitet.

Lg Sandy

HeleneZ
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 13.04.2011, 15:10

Beitrag von HeleneZ »

@Annette - Untermieter? Igitt - daran habe ich ja noch gar nicht gedacht....

Hallo Sandy,
ach so - diese Decken werden also gar nicht wie normale Bettdecken benutzt, sondern als Zusatz, ja? Dann muss die ja auch gar nicht so groß sein - und warm ja dann auch nicht unbedingt.
Nur selber nähen kann ich leider (noch) nicht. Würde ich aber gerne mal lernen, wenn ich irgendwann mal wieder etwas Zeit haben sollte :wink: Allerdings hat mir mal jemand gesagt, mit der Nähmaschine umzugehen wäre wie Auto fahren - und das kann ich auch nicht.... aber das ist ein anderes Thema :wink:
Danke jedenfalls für den Tipp!

LG
Helene
*2004, Tochter, Frühkindlicher Autismus, Anaphylaxie, Frontallappen-Epilepsie
*2012, Tochter, Shuddering Attacs

Benutzeravatar
simone_berlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 24.07.2007, 19:38
Wohnort: Berlin

Beitrag von simone_berlin »

Hallo Helene,

mein Jüngster "wünscht" sich von Oma zum Geburtstag und zu Weinachten auch "therapeutische" Decken und Kissen. Eine wird mit Vogelsand (da muss sehr dichter Stoff rum, wegen Stauben), eine mit Reiskörnern, ein Kissen mit Kastanien und und und genäht. Man kann auch Lavendelblüten reinmachen oder andere Duftstoffe, dann schnuppert es noch gut.

Viel Erfolg,

Simone
Simone *1973, Thomas *1972; Oskar Lasse *Juni 2003, Oliwia *August 2005 (Pflegekind) und Joris Ruven *Dezember 2006 mit CFC-Syndrom

Janus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 15.02.2010, 11:02

Beitrag von Janus »

hallo zusanmmen,
folgt mal dem angehängten link http://beluga-healthcare.de/index.php?o ... &Itemid=31

sind gut

liebe Grüße

Janus
spastische Spinalparalyse,Teraspastik,beinbetont GdB 100 aG H B Epilepsie tonisch klonisch,

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7666
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitrag von Inga »

Hallo Helene!

Habe dir die Kontaktdaten unserer Sanddecken & Sandwesten-Näherin per PN geschickt!

Gruß Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Michaela0174
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 184
Registriert: 31.08.2009, 11:39
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Michaela0174 »

Hallo Inga,
kannst du mir auch mal die Kontaktdaten schicken und vielleicht ein Foto.
Das wäre super nett.

LG Michaela
LG Michaela
Michaela mit M. 08/07 Deletion 2q ,C-Syndrom,global entwicklungsverzögert,leichte Knick-Senk-Füsse,Sprachstörung, trotzdem unser Sonnenschein

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“