Welche Fieberthermometer nutzt ihr?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemaliger User

Welche Fieberthermometer nutzt ihr?

Beitragvon ehemaliger User » 01.11.2012, 03:49

Hallo liebe Rehakidsler,

ich bin mal wieder auf der Suche nach einem guten Fieberthermometer. Ich muss ja aufgrund meiner chronsichen Infekte und deren untypischen Verläufen, häfuiger Temperatur messen bzw, habe oft Temperatur.

Nun suche ich nach einem neuen Gerät. Ich habe momentan ein Digitales, ohne Warnsignal und mit felxibler Spitze. Ist ok, gefällt mir aber allgemein nicht so. (Ich mag das rectale Messen nicht so. :oops:

Dazu habe ich noch ein Thermoscan IRT 4250. Aber entweder ist meines schon zu alt oder der Sensor verschmutzt oder was weiß ich. Es gibt mir stets andere Werte, entweder sind sie zu hoch, oder zu niedrig oder wie auch immer. Selten stimmen die Werte. Das Gerät ist etwa 5-7 Jahre alt. Vielleicht muss es einfach ersetzt werden, aber ich weiß auch nicht welche Geräte es inzwischen auf dem Markt gibt.

Welche Geräte nutzt ihr? Bei den "Standardthermometern" kenne ich die Regeln mit oral + 0,5°C, axillar + 0,8°C --> sind die noch aktuell oder variiert das auch hier von Thermometer zu Thermometer?

Also, helft mir mal :wink: Danke für eure Erfahrungen!

LG
Simon

Michi104
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1584
Registriert: 06.02.2008, 21:20

Beitragvon Michi104 » 01.11.2012, 03:57

Hallo Simon,

wenn du 2 Thermometer nimmst, kannst du sie vergleichen.
Da du ja immer das selbe Thermometer nimmst, und die selbe stelle ( z.b. Oral )
dann ist es meist vernachlässigbar, die Vergleichst es einfach mit deinen andern werten.

Eine Freundin sagre mal zumir, das es auch darauf ankommt, wo z.b. die Entzündung steckt.

Beim Messen unterder Achsel, bekommst bei mir kein vernünftigen werd raus.
Bei andern die ich kenn, da Reagiert der Körper sehr schnell die messen nur so, und es geht gut.

Grüße Michi

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 01.11.2012, 06:38

Hallo Simon,


ich würde dir auf alle Fälle von ohrthermometern abraten. Sie messen sehr ungenau und wenn du kleine Ohren hast kommst du nicht richtig rein. Entweder rektal ( am sichersten) oder unter der Zunge fände ich besser.


LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks
06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW
Sophia 03/07 gesunder Dickkopf
Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6110
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 01.11.2012, 06:49

Wir haben das Braun Thermoscan - und es zeigt sehr genau an!
Sowohl bei uns Großen, als auch bei der Kleinen.

Es ist schon seit Jahren das beste Ohrtermometer auf dem Markt.
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2533
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 01.11.2012, 08:27

Hallo,
wir haben von Braun einen Thermoscan (welches Modell weiß ich gerade nicht) für Erik und sind sehr zufrieden. Er misst fast immer sehr genau, so 0,1 (vielleicht mal 0,2) °C Abweichung nach oben oder unten sind für mich noch tolerabel. Und wenn man sich doch unsicher ist, kann man ja rektal nachmessen, den Thermometer muss man ja ncht wegschmeißen.
Wenn Erik Fieber hat, messen wir fast nur im Ohr und beim Wickeln ab und zu auch rektal.
Selbst im KH wird ja fast nur noch im Ohr gemessen, so schlecht können die Thermometer also nicht mehr sein.
Unserer hat so Schutzkappen zum Austauschen, da verschmutzt nichts.
Gruß,
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

ilo75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2930
Registriert: 10.03.2008, 21:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon ilo75 » 01.11.2012, 18:39

Hallo,

wir haben auch das von Braun-ein vorheriges (andere Marke) war nicht genau-dieses nun aber schon(war auch teuer genug).


LG Ilona
1 Sohn mit ADS, ehemaliges Frühchen aus der 30SSW,Entwicklungsstörungen leider in allen Bereichen, vor allem in der Wahrnehmung
Asthma aufgrund einer BPD

Fibi
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1249
Registriert: 11.07.2006, 18:08

Beitragvon Fibi » 01.11.2012, 19:16

Hallo,

wir nutzen auch das Braun Thermoscan-Ohrthermometer und sind sehr zufrieden. Wenn auch in der Anschaffung teurer hält es schon einige Jahre und ist auch hygienisch, da die Schutzkappen ja austauschbar sind.

Im KH werden bei uns auch nur noch Ohrthermometer genutzt, also könenn sie ja nicht wirklich schlecht sein.

VG Fibi
Fibi (*69), Papa(*65) und Sohn (*2002) mit verschiedenen Baustellen, war Intergrativkind an einer RS, jetzt glücklicher Teenie auf Förderschule

Benutzeravatar
janina2003
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2210
Registriert: 26.03.2007, 20:22
Wohnort: berlin

Beitragvon janina2003 » 01.11.2012, 19:45

hallo

wir haben auch seit jahren das von braun und sind sehr zufrieden
bei uns in der klinik wird das geleiche auch genommen also denk ich auch ma das es gut ist
und wir haben auch verglichen und es ist wenn überhaupt 0,2 unterschied

lieben gruß janina
janina*81, marcel*75 und jonny *2.6.03 zustand nach 4maliger reanimation im babyalter, aortenismusstenose, niereninsuffizenz, epilepsie usw. seit dem 1.12.2010 im wachkoma nach nochmaligen herzstillstand am 30.6.13 ein stern geworden und timmy 5.7.10 gesund

Alf1981
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 19.10.2012, 19:42
Wohnort: Halle-Saale

Beitragvon Alf1981 » 01.11.2012, 20:04

An alle,

wir haben auch das von Braun-ein vorheriges (andere Marke) war nicht genau-dieses nun aber schon(war auch teuer genug).
:lol:

Baka
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1490
Registriert: 21.02.2009, 11:19

Beitragvon Baka » 02.11.2012, 09:26

huhu..

wir haben seit kurzem ein Stirnthermometer von Aponorm...
super einfach zu bedienen und auch korrekt in der Messung (habe es ne Zeitlang mit rektal verglcihen...)
aber super einfach und auch mal nachts schnell bei den Kids nachgemessen ohne ausziehen und evtl wecken dabei :)

http://www.amazon.de/Wepa-Aponorm-Stirn ... 749&sr=8-1

lbg baka
Hannah (02/08) - unbekanntes Entwicklungsretardierungssyndrom mit Wilms-Tumor - Sternenkind seit 20.06.2013,
Mattis (11/10) ADHS, sozial-emotionale Entwicklungsverzögerung
Martha (10/14) motorische Schwierigkeiten in der Diagnosefindung


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste