Nachteilsausgleich wird nicht eingehalten!

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Sandra ...
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 664
Registriert: 08.07.2005, 21:39

Nachteilsausgleich wird nicht eingehalten!

Beitragvon Sandra ... » 17.02.2006, 21:35

Hallo ihr lieben!

Könnte den ganzen Tag heulen!!!!!!!!!! :cry:

Unsere Christin geht in die zweite Klasse einer Regelschule.Vor einigen Wochen war eine Dame vom mobilen Dienst für Körperbehinderte da.Sie klärte uns und die Schule über den vom Gesetz festgelegten Nachteilausgleich auf.Weiter sprachen wir über Förderstd.,die am besten der Klassenlehrer durchführen sollte!!!Habe dazu schon hier im Forum geschrieben.
Letzte Woche schrieb unsere Tochter eine Mathearbeit,die auf zwei Tage geteilt wurde.Resultat:nur zwei Fehler!
Leider klappt sonst rein gar nichts.Den Lese-Schreib-Förderunterricht macht ein Lehrer der Sonderschule.Keine Verbesserung nach 1/2Jahr.Er übt auch keine Diktate.Er hätte ein Konzept nach dem er vor geht,da würde er sich auch weder von uns noch von Klassenlehrer reinreden lassen.DIe Kl.-lehrein schafft es zeitlich weder eine Förderstd.selber zu übernehmen,noch ihr im Sinne des Nachteilsausgleiches ihr das Diktat seperat zu diktieren.Resultat:Heute schon wieder 9Fehler im Diktat!!!!!
Im Zeugnis stand Versetzung gefährdet.Obwohl beim Elternsprechtag gesagt wurde sie schafft das auf jeden Fall.Die Dame vom Mobilen Dienst(war gestern bei mir)war auch erschüttert und sagte auch ihr wäre alles ganz anders dagelegt worden!Da Christin schon ein Jahr später eingeschult wurde,möchte ich eigendl.nicht,das sie das Schuljahr noch einmal wiederholt!Der Hammer war heute,als ich erfuhr,das die Bemerkung bei 8-10 Schülern auf`m Zeugnis stand!Das sind fast 50% der Klasse :!: Da kann doch was nicht stimmen!
Das ärgerliche ist,das ich überzeugt bin,das es wesentlich besser laufen würde,wenn der Nachteilsausgleich statt finden würde.Statt dessen sitz ich hier total gefrustet und weiß nicht was ich machen soll.Der Förderlehrer meinte,man könnte notfalls das Lernziel runter setzen,um sie durch zu kriegen.Doch dann würde sie keine Zensuren,sondern nur Beurteilungen kriegen.Dann kann ich sie auch auf der Sonderschule anmelden!!!
Ich weiß aber doch genau,daß sie es kann :!: :!: :!:
Was soll ich nur machen??!Sch......

Danke fürs zuhören
Sandra(mit den Nerven mal wieder total am Ende)

Werbung
 
Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 17.02.2006, 21:54

Hallo Sandra!
Nachteilsausgleich...Diktate üben...hab ich keine Ahnung! :roll:
Aber wie kann das sein, dass in der 2. Klasse schon soviele Schüler versetzungsgefährdet sind? Also das leuchtet mir auch net ein... :shock:

Liebe Grüße...
Michaela
"Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt, wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat."

Sandra ...
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 664
Registriert: 08.07.2005, 21:39

Beitragvon Sandra ... » 17.02.2006, 22:03

Hallo Michaela!

Diktate üben wir zu Hause natürlich auch.Da hat sie nur 2-3Fehler.Aber es würde ihr zustehen,das man es seperat diktíert,damit sie nicht unter Druck gerät,da sie langsamer ist als die anderen!
Ganz genau,wie kann es sein.Da sollte doch auch die Lehrerin stutzig werden!
Leider ist unser Rektor im Januar in Rente gegangen und die neue Rektorin kommt erst im Sommer!Man kann also sich noch nicht mal dort aussprechen oder Druck machen.

Sandra :(

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20024
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitragvon angela » 18.02.2006, 11:17

Hallo Sandra,

aber es muß doch einen zumindest vorübergehenden "Chef" in der Schule geben. Geht doch nicht, daß da jetzt keiner zuständig ist, oder etwa doch?
Meist gibt es doch an Schulen einen stellvertretenden Schulleiter, der dann verantwortlich ist. Ein Rektor kann ja auch aus natürlichen Gründen mal ausfallen, z.B. länger krank sein!

Versuch mal, das rauszukriegen und dann nix wie hin.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Sandra ...
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 664
Registriert: 08.07.2005, 21:39

Beitragvon Sandra ... » 18.02.2006, 12:50

Hallo

Leider hat diese Schule nur 4 Klassen.Eine erste,eine zweite,....Rektorin ist glaube ich schon die Dame,die erst zum Sommer kommt.Problem ist dabei,daß die die Schule und Situation noch gar nicht kennt!
Vielleicht sollte ich mich direkt an die Bezirksregierung wenden!

Sandra

Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 18.02.2006, 13:08

Na das sind ja tolle Verhältnisse....wenn die eine Rektorin noch keinen rechten Plan hat, und der andre schon nimmer da ist... :roll:
Wünsche dir viel Glück, dass dabei noch was gescheites rauskommt! :)

Liebe Grüße...
Michaela
"Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt, wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat."


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast