Schulkindergarten für Louis

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Steffi2004
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 875
Registriert: 19.03.2005, 15:38
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Schulkindergarten für Louis

Beitragvon Steffi2004 » 10.02.2006, 17:31

Hallo an alle,

ich war letzte Woche in einem Kindi bei uns. Es ist ein Lebenshilfekindergarten mit gemischten Kindern. Von "nur" entwicklungsverzögert bis schwer körperlich und geistig behindert. Es hat Louis sehr gut gefallen. Denkt ihr es ist das richtige wenn ich Louis dann schon ab September (er wird im JUli 2 Jahre alt) hingebe? Ich denke halt das es besser ist weil er ja *noch* keine Geschwister hat und keine Kinder um sich rum hat ausser ab und zu seiner Nichte.

Was meint ihr?

Lg STeffi
Louis ehem.Frühchen 07/04(26.SSW) IVH III. Grades bds,shuntversorgter HC, tribetonte Bewegungsstörung, sympotmatisch fokale Epi z.N. BNS, EEG gebessert, Hüftsubluxation re, Z.n.Umstellungsosteotomie re 4/11, Z.n. HüftOP rechts nach Dega und Adduktorenteneotomie (Aschau Dez 2012)
und Nele geb. 21.11.07

Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 10.02.2006, 17:40

Hallo!
Ob es richtig ist keine Ahnung... :)
Die Frage ist ja auch,ob er überhaupt mit 2 schon hin könnte?
Ich könnte mir schon vorstellen,dass das irgendwo auf Ablehnung stößt....denn die Kosten werden bei nem Förderkindergarten ja übernommen...und das dann 4-5 Jahre? Ob es dann nicht heißt,nein erst mit 3... :roll:

Liebe Grüße...
Michaela
"Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt, wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat."

Aspiemama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 596
Registriert: 28.10.2005, 12:33

Beitragvon Aspiemama » 10.02.2006, 17:45

Hallo Steffi,

wenn Louis es verkraften kann und wenn es möglich ist, warum nicht?
In unserem Lebenshilfekindergarten ist es erst ab 3 Jahren möglich.

Liebe Grüsse
Ulrike

angela tückmantel

Beitragvon angela tückmantel » 10.02.2006, 17:51

hallo ich glaube wenn dein kind es toll findet und scon darf laß ihn ich war gestern bei einer elternratsversammlung in der schule , und wir haben seit letztem jahr 3 klassen (grundschule) mit schwer behinderten kindern und die pädagogen sagten wie schön es ist die gesunden kinder waren am anfang neugierig was das für kinder sind weil sie anders aussehen und sich anders benehmen, aber die kinder kommen immer noch um mit den"anderen" kindern zu spielen beide seiten profitieren wenn unser paul soweit ist werde ich in auch versuchen in eine intigrierte gruppe zu geben da sich bei unserer schule gezeigt hat das keine probleme oder berührundsängste gab und ich denke das gerade unsere profitieren, da sie von den "gesunden" kindern viel lehrnen bzw. übernehmen können
gruß angela

Steffi2004
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 875
Registriert: 19.03.2005, 15:38
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Beitragvon Steffi2004 » 11.02.2006, 09:58

Hallo,

danke für eure Meinungen und Antworten. Der Kindergarten ist ein sogenannter "Schulkindergarten" und für Kinder ab zwei Jahren und es wäre ein Platz frei. Außerdem werden die Kinder abgeholt, der Kindi ist montags dienstags donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.15 Uhr und Mittwochs und freitags von 8.00 bis 12.15 Uhr. Ich denke es wäre gut für ihn. Vorallem mal andere Kinder, hier ist er halt der Hahn im Korb... :D

LG Steffi
Louis ehem.Frühchen 07/04(26.SSW) IVH III. Grades bds,shuntversorgter HC, tribetonte Bewegungsstörung, sympotmatisch fokale Epi z.N. BNS, EEG gebessert, Hüftsubluxation re, Z.n.Umstellungsosteotomie re 4/11, Z.n. HüftOP rechts nach Dega und Adduktorenteneotomie (Aschau Dez 2012)
und Nele geb. 21.11.07


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste