Pflegestufe und erhöhte Familienbeihilfe-nur Mut!

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Ruth131
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 378
Registriert: 27.11.2009, 12:45

Pflegestufe und erhöhte Familienbeihilfe-nur Mut!

Beitragvon Ruth131 » 15.02.2012, 12:12

Ich kann allen nur Mut machen beides zu beantragen.
Für Linus habe ich jetzt sogar PS3 bekommen.
Beides war gar kein Problem, wir waren einmal beim Bundessozialamt zur Begutachtung wegen der Familienbeihilfe. Die Ärztin dort hat nur Größe, Gewicht und so genommen und ansonsten die Berichte von den Untersuchungen der Kliniken.
Der Amtsarzt wollte ihn noch nichtmal persönlich sehen, ich hatte ein Sozialgutachten, welches von der gfgf.at erstellt wurde, also dort wo er auch Physiotherapie bekommt und ein Pflegetagebuch geschrieben, kann ich sehr empfehlen, ein spezielles Heft für österreichische Kinder sendet einem die Lebenshilfe kostenfrei zu.
Er hat sich kurz mit mir unterhalten und das wars.
Ruth *1986 mit Linus 10/08 Muskeldystrophie (zu 98% Duchenne)
und Vincent Frühchen SSW 24+6 *08.12.12 +08.01.13

Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meggie89 und 0 Gäste