Wie geht das: Auto aufs Kind anmelden etc.?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
SimoneCor
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 05.10.2004, 12:43
Wohnort: Herdecke

Wie geht das: Auto aufs Kind anmelden etc.?

Beitragvon SimoneCor » 26.10.2004, 12:45

Hallo Ihr Lieben! :)

Habe für meinen Sohn auch einen SBA beantragt. Denke auch, dass wir ihn bekommen werden, da er nicht krabbeln,sitzen,stehen oder laufen kann.(Er ist 20 Monate) Habe gerade auch sehr interessiert Eure Antworten an Trixi gelesen.

Eins würde ich gerne noch wissen, weil ich das nicht so ganz verstanden habe.

1. Man kann sein Auto ja auf´s Kind anmelden. Wie geht das?

2. Bei uns sind nur sehr begrenzte Parkmöglichkeiten. Direkt vorm Haus ist aber eine Kurve, wo jeder parken darf. Besteht die Möglichkeit, dass ich diese Parkmöglichkeit als Stellplatz bekommen kann? Also wenn Damian das Merkmal aG bekommen würde?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Liebe Grüsse
Simone

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 26.10.2004, 13:25

Hallo Simone,

bestell dir auf jeden Fall die kostenlose Broschüre der Helmut Jelschen GmbH. Nähere Infos: s. "Sachbücher/Broschüren" - Infobroschüre Behindertenfahrzeuge.
Hier sind, glaube ich, aber auch mehrere User, die ihr Auto aufs Kind angemeldet haben - da wirst du sicher noch den ein oder anderen Hinweis bekommen.
Damit dein Beitrag besser gefunden wird und du mehr Antworten bekommst, habe ich die Überschrift geändert. Ich hoffe, das ist o.k.?

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Benutzeravatar
annette
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 21.10.2004, 16:42
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beitragvon annette » 26.10.2004, 13:57

Hallo Simone,
beim Versorgungsamt gibt es Infomaterial, das Du bestimmt auch zusammen mit Deinem SBA bekommen wirst. Darin sind die Merkmale beschrieben bzw. es ergibt sich daraus, was man mit den verschiedenen Merkmalen beantragen kann, z.B. Kfz-Steuerbefreiung, Rundfunkbefreiung, Befreiung von Gebühren für Fahrten im öffentlichen Nahverkehr usw.
Was die Frage mit dem Parkplatz betrifft, solltest Du dich vielleicht dann, wenn Du den Ausweis hast, an Eure zuständige Straßenverkehrsbehörde wenden, die für solche Bewilligungen zuständig ist.

Lieben Gruß
Annette
Mama von Kevin 14 J., Julia 10 J., seit 8 J. schwerstbeh.,vermutl. nach Impfung, keine Diagnose, heute Tetraspastik, undeutl. Sprache,
sehr gutes Sprachverständnis, und Léonie 5 J.,

Benutzeravatar
SimoneCor
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 05.10.2004, 12:43
Wohnort: Herdecke

Beitragvon SimoneCor » 26.10.2004, 14:04

Hallo Sabine,

danke für die schnelle Antwort!

Werde mir die Broschüre dann auch gleich mal bestellen.

Ich hoffe auch, dass ich noch den ein oder anderen Tipp bekomme.

Gerade das mit dem Stellplatz interessiert mich, da Damian jetzt schon über stattliche 12 kg wiegt, und es immer schwieriger wird ihn zu tragen.

Liebe Grüsse
Simone
LG
Simone ´76
mit Damian ´03 - Frühchen aus 29+3 - PVL - ICP - körperlich stärker eingeschränkt als geistig
Eileen ´06 geb. bei 41+2 - alles bestens

benni
Moderator
Moderator
Beiträge: 5637
Registriert: 25.04.2004, 11:32
Wohnort: Sachsen

Beitragvon benni » 26.10.2004, 15:24

Hallo Simone !

Wir haben unser größeres Auto auf unseren Sohn zugelassen. Wenn Du G u. AG im Ausweis stehen hast, dürfte das kein Problem sein.
Damit kannst Du das Auto von der KFZ-Steuer befreien lassen, aber Dein Mann darf damit nicht zur Arbeit fahren, denn es dürfen ausschließlich nur Fahrten mit dem Kind oder für das Kind gemacht werden. Deshalb haben wir noch einen Kleinwagen angeschafft. Den nutzen wir beide für den Arbeitsweg.

Du kannst außerdem einen Parkausweis beantragen , damit kannst Du alle Behindertenparkplätze benutzen(falls sie nicht von Falschparkern belegt sind)

Beim Ordnungsamt kann man einen Antrag für einen Behindertenparkplatz stellen in unmittelbarer Hausnähe. Das wird dann geprüft und ev. eingerichtet. Wir haben es nicht gemacht, wir wohnen in einer Großen Mietwohnungsanlage und hier fehlt es ständig an
Parkplätzen.

Wenn Du das Kennz. RF bekommst, kannst Du damit eine Ermäßigung bei der Telekom beantragen, nennt sich Sozialtarif. Die Rundfunk-u. Fernsehgebührenbefreiung wurde bei uns abgelehnt. Hier in Bayern geht es ab 6 Jahre ist aber streng einkommensabhängig.

Die öffentlichen Verkehrsmittel dürfen wir auch umsonst nutzen und bei vielen Einrichtungen gibt es mit dem Ausweis ermäßigte Eintrittspreise. Auch wenn es dafür keine einheitliche Regelung gibt. Manchmal ist nur die Begleitperson frei und das beh. Kind muss trotzdem zahlen, woanders sind wieder beide frei...

Wir haben : B,G,aG,H;RF

Mehr fällt mir jetzt auf Anhieb nicht ein, aber vielleicht kommen noch einige Tipps.

Gruß Anja


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste