Heute war Elternsprechtag...

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Heute war Elternsprechtag...

Beitragvon Manu7 » 26.01.2006, 14:18

Hallo

Heute stand bei Manuel in der Schule der Elternsprechtag an.
Zuhören bekam ich nur Positives.
:D
Er arbeitet sehr gut mit, kennt alle Buchstaben und einzelne Silben kann er auch schon lesen.
Zählen 1-10 ohne probleme und zusammenziehen kleiner Zahlen kann er auch schon.
Er möchte vieles wissen und fragt dauernd nach er noch was wissen möchte.
Die Lehrerin meinte noch er hätte ein sehr gutes Gedächniss.

Auch sie ist der Meinung das Manuel auf der Körper und Geistigbehinderten Schule nicht zusuchen hätte.

Die Schule muß jetzt noch einen Bericht ans Schulamt schicken.
Hoffe das dann die Angelegenheit endlich aus der Welt ist und das Schulamt endlich einsieht das das Gutachten der Körper u.Geistigbehinderten Schule ein Witz war.

Gruß

Theo mit Kids :D

Werbung
 
Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 26.01.2006, 14:22

Hallo Theo,

herzlichen Glückwunsch, ich drück Euch die Daumen.

LG Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20024
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitragvon angela » 26.01.2006, 19:16

Hallo Theo,

das ganze ist doch wohl ein schlechter Scherz! Also ich meine, daß Dein Sohn auf diese Schule gehen muß? Ich habe jetzt nicht die ganze Geschichte von Manuel im Kopf (wie auch, bei so vielen Leuten... :oops: :wink: ) und hoffe für euch, daß Manuel die CHANCE bekommt, sich seinem Wissen entsprechend zu bilden!

Und Klasse, wenn es soviel Lob gibt. ich gehe auch immer mit gemischten Gefühlen zu solchen Sprechstunden...

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Danie
Sonderpädagogin
Sonderpädagogin
Beiträge: 372
Registriert: 16.12.2005, 20:51
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Danie » 26.01.2006, 19:27

Hallo Theo,

freue mich mit euch, dass Manuels Entwicklung so positiv beurteilt wird :) .

Grundsätzlich ist ein Gutachten, das darauf zielt, die Frage des individuellen pädagogischen Förderortes (= Schule) zu klären, niemals statisch zu verstehen. Es hat immer einen zeitlich begrenzten Aussagewert, da Weiterentwicklung jederzeit eintreten kann. Insofern ist es u.a. auch Auftrag der Schule, diesen Aspekt fortwährend im Auge zu behalten und ggf. Schüler, deren Lernbedürfnissen nach den Inhalten Zielen der jeweiligen Schulform nicht mehr in ausreichendem Maße entsprochen werden kann, in andere Förderorte zu überführen.
Insofern euer Sohn alle Voraussetzungen erfüllt und dies von Seiten der Schule begründend dargelegt wird, wird auch das Schulamt diesem Tatbestand Folge leisten. Da braucht ihr euch nicht zu sorgen.

Welche Schule ist denn jetzt für Manuel angedacht? Ich nehme an, eine Schule für Lernbehinderte?
Liebe Grüße!
___________
Daniela (*1973, LKGS) mit Sohn (*2004, Neurodermitis, KISS und diverse
Nahrungsmittelallergien), Tochter (*2009) und unseren Zwillingssternchen (*2008/+ 2008) ganz tief im Herzen

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=3982 .

Angie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 487
Registriert: 21.12.2005, 18:13

Beitragvon Angie » 26.01.2006, 20:48

Hallo Theo,

das hört sich ja toll an.

Ich wünsche Manuel eine schöne Schulzeit,
und Euch viel Erfolg.


LG
Annette
LG,
Angie

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Manu7 » 27.01.2006, 06:51

Hallo Danie

Ja, er wird weiter auf der Lernbehinderten Schule gehen, erstmal macht er dort
4 Jahre, so wie auf einer Grundschule.
Sollte er sich so positiv weiterentwickeln bestände die möglichkeit auf einer
Haupt oder Gesamtschule.
Hier die Leiterin vom Schulamt die für die besonderen Schulen zuständig ist, mit der ist nicht gut Kirchen essen.
Sie hat die Grundeinstellung das ein Kind mit sechs Jahren in die Schule gehört, egal wie weit es entwickelt ist, und so kommt es vor das Kinder auf der KG Schule landen und dort überhaupt nichts zu suchen haben.

Mein Kampf gegen das Schulamt hat sich bisher gelohnt.

Gruß

Theo mit Kids


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste