1zu1 Betreuung in der Fördergruppe?

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Petra und Alexander
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 12.12.2011, 19:17

1zu1 Betreuung in der Fördergruppe?

Beitragvon Petra und Alexander » 11.01.2012, 01:15

Mein Sohn geht seid August 2011 inder Fördergruppe.Erst lief alles prima ,dann waren wir in Bielefeld neue Medikamente einstellen.Als er danach wieder zur Gruppe ging,gab es Probleme. Aggressiv,schreien,schlagen,.....Nun die Frage,ob ihn eine1zu1 betreuung zustehen würde.! Hat vielleicht jemand Erfahrung!
Alexander, geb. 1991, körperlich und geistig schwerst behindert, Epilepsie, PEG-Sonde, Wahrnehmungsstörungen, keine Diagnose (Erbkrankheit?)

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste