Windelversorgung

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Suse66
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 16.02.2011, 15:01
Wohnort: Mahlberg

Windelversorgung

Beitragvon Suse66 » 21.12.2011, 10:33

Hallo zusammen,

ich habe nur Stress mit der KK und dem Sani.-haus wg. der neuen
Windelverordnung.

Bisher hatten wir die Super Seni Trio - kein Problem.

Seit der neuen Regelung, dass die KK nur noch eine Pauschale bezahlt,
sollen wir die Super Seni Plus verwenden.
Hier hatten wir nun schon 2 mal den fall, dass unser Sohn durchnässt war.

Lt. Aussage des Sani.-hauses "kann das garnicht sein" und es handelt sich doch um die gleichen Windeln.

Das Sani..-haus will mir nun die Seni Trio nur noch gegen Zuzahlung liefern, windet sich mit allen möglichen Argumentationen.

Ich möchte aber weiterhin die Seni Trio, da wir hier super Erfahrungen gemacht haben und sehe eigentlich nicht ein, dass ich zuzahlen soll.

Der Arzt hat auch schon verordnet, dass wir eine extra starke Inkontinenzversorgung brauchen, und trotzdem windet sich das Sani.-haus, und die KK hält sich fein raus.

Was habt Ihr für Erfahrungen ?

Gruß Susanne
Susanne mit Jonas (1996),
schwerstmehrfachbehindert, Spastik, Epilepsie

Werbung
 
Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 21.12.2011, 12:32

Hallo,

welche KK sei ihr?

Lass dir von deiner KK mal alle Vertragspartner nennen und ruf die durch...mit etwas Glück findet sich jemand der es ohne Zuzahlung liefert.

Dann gehst du zur KK und verlangst eine Einzelfallentscheidung am besten mit Schreiben vom Doc das es DIE Windel sein soll muss.

Wer stellt die Windeln her?Ruf die Firma an und lass dir den Unterschied schriftlich zukommen das mit zur KK.

Es ist echt zum k... was die mit der Windelversorgung verzapft haben :twisted:

Ich wünsche jedem SB und denen die alles besser wissen was die Windeln betrifft eine Durchlaufblase und nur ne Slipeinlage als schutz :evil: :twisted:

LG Andrea :wink:
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta

Bin freundlich..merkt nur keiner...

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 21.12.2011, 12:40

Ich schon wieder...

Hab gerade mal gegooglet und das gefunden... http://seni.de/seni_produkte/produktube ... _seni_plus

Super Seni Trio...SEHR SCHWERE INKONTINENZ

Super Seni Plus...SCHWERE INKONTINENZ

So und wenn euer Sanimensch lesen kann ist die Diskussion beendet bevor sie begann :evil:


Was ich jetzt nicht gefunden habe ist die Saugmenge...aber die kannst du ja selbst feststellen...mit Wasser :wink:

Viel Erfolg beim kämpfen :wink:

LG Andrea :wink:
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta



Bin freundlich..merkt nur keiner...

NiklasP
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2011, 15:13

Beitragvon NiklasP » 21.12.2011, 12:48

Hallo,

ich kenne nun beide Seiten. Mein Sohn ist schwerstmehrfachbehindert und auf die Windelversorgung angewiesen. Für uns war es ebenso ein Kampf, die Windeln zu bekommen, die wir wollten. Für Kinder wird von unserem Sanihaus ein Kostenvoranschlag gefertigt und an die KK geschickt. So haben wir 180 Windeln geliefert bekommen. Wichtig ist, dass die Eltern bei der KK in Widerspruch gehen, wenn die Versorgung nicht ausreicht. Das Sanihaus bekommt nun mal nur eine sehr geringe Pauschale von der Kasse. Da würde man selbst in Drogeriemärkten sein Kind nicht einen Monat versorgen können.

Ich denke, man sollte hier immer beide Seiten sehen.

Derzeit laufen wieder Ausschreibungen und wir haben unsere Versorgung erstmal nur für 4 Monate genehmigt bekommen :( obwohl das Rezept auf ein halbes Jahr ausgestellt war. Ich kann nur sagen: Kämpft als Eltern und schiebt nicht gleich dem Sanihaus den schwarzen Peter zu.

LG

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 21.12.2011, 14:07

Hallo NiklasP,

mhhh ok nicht das Sanihaus...wer bitte sonst in diesem Fall? :shock:

Sorry aber mir braucht über Windeln keiner was erzählen meine Tochter braucht die schon länger als 18 Jahre.

Und wenn es ein Sanihaus mit Erfahrung und Lust wäre würden sie helfen möglichkeiten zu suchen und nicht stur bei ihrer meinung bleiben.

Nennt sich auch Kundenfreundlich!

LG Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta



Bin freundlich..merkt nur keiner...

NiklasP
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2011, 15:13

Beitragvon NiklasP » 21.12.2011, 17:01

Hallo Andrea,

natürlich die KK. Die kürzen doch ständig die Leistungen. Zu verschenken haben wir als Sanihaus leider auch nichts. Hier sind nun mal die Eltern zur Durchsetzung ihrer Interessen gefordert. Anders funktioniert es eben nicht.
Immer nur aufs Sanihaus zu schimpfen ist keine Lösung. Ich bin immer gern bereit die Eltern zu unterstützen, weil ich selbst das Problem habe. Bei der KK haben sie mir immer gesagt ich könnte nur von einer Fa. beliefert werden. Das stimmte so auch nicht. Es ist nun mal unsere Aufgabe als Eltern sich durchzusetzen. Sonst werden KK weiter die Leistungen kürzen, weil sich keiner wehrt. Für die älteren Patienten stehen 3 Windeln täglich zur Verfügung, mehr passt nicht in die Versorgungspauschale-vielleicht zum besseren Verständnis. Ich würde nie mit 3 Windeln am Tag für meinen Sohn auskommen, so wird eben der KV gemacht und wir bekommen entsprechend mehr.

LG

Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4064
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 21.12.2011, 19:40

Hallo zusammen,

eine gute Erklärung für dieses Dilemma findet man im Beitrag Rechtliche Rahmenbedingungen...

Die vertraglich zwischen KK und Lieferant vereinbarte Pauschale ist unabhängig vom Verbrauch und soll durch eine "Mischkalkulation" funktionieren: manche Menschen brauchen nur eine Windel für die Nacht und andere Menschen brauchen mehr als 5-6 Windeln pro Tag. Für beide wird von der KK der gleiche Betrag an den Lieferanten gezahlt.

Allerdings werden die Leute von der KK an den Lieferanten verwiesen, wenn was nicht funktioniert und der Lieferant sagt, dass es für die gezahlte Pauschale nur bestimmte Artikel oder nur eine bestimmte Anzahl gibt und stellt die Pauschale als Obergrenze für die Versorgung dar. Das ist aber definitiv falsch!
Trotzdem fühlt sich bequemerweise niemand zuständig, die Leute werden zwischen KK und Lieferant hin und her geschickt und möglichst schnell und effektiv zermürbt.
Aber: die KK ist verpflichtet, für eine ausreichende und zweckmäßige Versorgung zu sorgen. Und deshalb ist die KK unser Ansprechpartner.

Geht auf die HP des BVKM. Dort gibt es einen Musterantrag auf Versorgung mit Inkontinenzhilfen, den man je nach den erforderlichen Bedürfnissen abändert; dann druckt man sich auch das dortige Schreiben des Bundesministeriums für Gesundheit an den BVKM vom 4. Mai 2009 aus und schickt es mit.

Lasst Euch auch bei der Menge von Inkontinenz-Artikeln nicht mit irgendwelchen "Argumenten" abweisen, denn die Vorgaben schreiben keine Höchst-Stückzahlen vor. Siehe das nachfolgende Zitat:
Als Richtwerte für eine adäquate Versorgung sind folgende Mengen zu sehen:
Täglich 3 - 6 Windelhosen oder
täglich 3 - 6 Vorlagen und zusätzlich 15 Netzhosen monatlich oder waschbare Mehrwegfixierhosen in ausreichend verfügbarer Menge
Die tatsächliche Menge ist immer abhängig vom individuellen, medizinisch erforderlichen Bedarf.

Quelle und kompletter Text: AOK

Bei telefonischen Rückmeldungen nach dem Namen des Sachbearbeiters fragen, gleich danach ein genaues Gedächtnisprotokoll machen und mit Datum und Uhrzeit im PC abspeichern. Das hilft ungemein!!!
Wenn Deine KK dann noch Probleme macht, kannst Du alles an das Bundesversicherungsamt schicken. Das Bundesversicherungsamt ist die "Rechtsaufsicht über die bundesunmittelbaren Träger der gesetzlichen Kranken-, Renten- und Unfallversicherung sowie der sozialen Pflegeversicherung" und zeigt somit die härteste und beste Wirkung.

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge

Suse66
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 16.02.2011, 15:01
Wohnort: Mahlberg

Windelversorgung

Beitragvon Suse66 » 09.01.2012, 11:57

Hallo zusammen,

ich war, bedingt durch die Feiertage, noch immer im Gespräch
mit der KK und dem Sani-haus.

Nun habe ich heute einen Anruf der KK erhalten, dass wir wohl
nur eine Lösung durch eine Begutachtung des MDK bekommen.

Was meint Ihr - soll ich nun die Begutachtung abwarten oder gleich
den Antrag von der BVKM-Seite einreichen ?

Gruß Susanne
Susanne mit Jonas (1996),

schwerstmehrfachbehindert, Spastik, Epilepsie

Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4064
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 09.01.2012, 13:15

Hallo Suse,

den Antrag würde ich auf jeden Fall einreichen, aber mit dem Zusatz, dass ich auch "vorsorglich zu einer zeitnahen Begutachtung durch den MDK bereit" wäre.

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge

Werbung
 
clarion
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 243
Registriert: 12.10.2009, 14:55

Beitragvon clarion » 09.01.2012, 13:18

Du brauchst Die Windeln doch jetzt, oder?

Daher BVKM anschreiben und Deinen SB davon in Kanntnis setzen.


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste