Macht ihr euch finanziell Sorgen um die Zukunft?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Yildi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 390
Registriert: 31.03.2005, 20:01
Wohnort: Wien

Macht ihr euch finanziell Sorgen um die Zukunft?

Beitragvon Yildi » 20.01.2006, 20:30

hallo

also manchmal mach ich mir schon sorgen..wir werden eine behindertengerechte Wohnung brauchen,ein behindertesgerechtes KFZ usw..
dann noch die ganzen Ausgaben wie besondere Möbel usw..

ich hoffe dass wir soviel Zeit mit usnerer Maus haben werden und manchmal hab ich ANgst dass wir das alles uns nicht leisten werden können..

Mein Mann ist kein Topverdiener..ich arbeite ab Mai wieder Teilzeit..fragt sich halt wie lange und obs gut geht..

macht ihr euch auch Sorgen?

özi
Zehra 13.5.2003 spinale Muskelatrophie II

Werbung
 
Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Bernadette » 20.01.2006, 21:13

Hallo,

ich mache mir bezgl. der Finanzen überhaupt keine Sorgen Wir bauen zwar gerade und natürlich auch behindertengerecht, aber dadurch das wir jahrelang Doppelverdiener waren läuft es irgendwie ganz locker. Die kostenaufwendigsten Hilfsmittel bekommt man ja Gott sei Dank von der Krankenkasse finanziert und alle anderen Kosten hätte man bei einem gesunden Kind ebenfalls.
Angst würde ich erst bekommen wenn meine Ehe in die Brüche gehen würde (wovon aber noch lange keine Rede sein kann) und ich Alleinerziehend wäre. Ich denke in dieser Situation ist es sehr schwierig mit den staatlichen Mitteln über die Runden zu kommen. Meiner Meinung nach kann man mit einem normalen Gehalt ganz gut über die Runden kommen.

Gruss
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.

Unsere Galerie:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=3232

Yildi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 390
Registriert: 31.03.2005, 20:01
Wohnort: Wien

Beitragvon Yildi » 20.01.2006, 21:22

ich denke leider nicht so..die hälfte des Einkommens meines Mannes geht für die Miete drauf..ok ab mai gehe ich arbeiten aber auch da denke ich mir wie lange..

eine behindertengerechte Wohnung in Wien ist sehr schwierig..Bauen können wir uns nicht leisten..die Wiener Gebietskrankenkasse macht es uns bei den Hilfsmitteln auch nicht leicht..da macht man sich halt schon Sorgen..

mein mann denkt da eher positiv..er meint es gibt immer einen Ausweg..
Zehra 13.5.2003 spinale Muskelatrophie II

Benutzeravatar
Anke B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 811
Registriert: 13.03.2005, 20:18
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Anke B. » 20.01.2006, 21:26

bei uns sieht es finanziell auch sehr bescheiden aus. Mein Mann bekommt Erwerbsunfähigkeitsrente die, wenn man erst 47 ist, nicht sehr hoch ist. Ich gehe halbtags arbeiten, mehr kann ich wegen der Kinder nicht. Da müssen wir schon sehen wie wir über die Runden kommen. Aber sehr oft springen Oma und Opa dann ein, grade wenn es um Therapien für Nicole geht.
und eigentlich zahlen die KK ja die Hilfsmittel.


LG Anke
Nicole *01.06.01,Myelinisierungsstörung, fortschreitende Kleinhirnatrophie, geistig- und körperbehindert, Rumpfataxie, Skoliose unsere Vorstellung
mein Album
http://www.mobil-mit-behinderung.de/con ... s/home.htm

Benutzeravatar
-marika-
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5153
Registriert: 08.11.2004, 21:04
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon -marika- » 20.01.2006, 21:27

hallo,

doch ich mache mir schon gedanken.wir haben 2005 erst vorne am haus eine rampe mauern lassen und alles pflastern lassen.dann musste da noch eine überdachung hin.
jetzt müssten wir anbauen weil ich matin bald nicht mehr die treppe rauf bekomme.ein lift würde 14,000 euro kosten.das ist der wahnsinn.
also es kommen noch ein haufen kosten auf uns zu.


lg
marika
Marika 05/72,Markus 02/71,Moritz 09/95 gesund und Martin03/98 shuntversorgter Hydrocephalus,Amaurose bds.blind,Epilepsie und Spastik links.

Yildi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 390
Registriert: 31.03.2005, 20:01
Wohnort: Wien

Beitragvon Yildi » 20.01.2006, 21:31

genau das meine ich..vieles wird nicht übernommen..man denke an ein behindertengerechtes KFZ..eine behindertengerechte Wohnung..

unsere tochter ist geistig topfit und wird im schulalter auch besondere Möbel brauchen usw..

ich suche zb.schon seit 1 jahr eine behindertengerechte Wohnung..die Mieten sind so hoch..es ist ein wahnsinn..Schlummerstern mussten wir zb.selber zahlen,Badehilfe Blue Wave wurde fast zur gänze abgelehnt sodass es mir zu blöd wurde und ich einen einfachen Badering gekauft habe..
Zehra 13.5.2003 spinale Muskelatrophie II

Benutzeravatar
-marika-
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5153
Registriert: 08.11.2004, 21:04
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon -marika- » 20.01.2006, 21:43

Hallo Yildi,


ich habe viele hilfsmittel schon günstig in ebay gekauft.
aber das auto habe ich schon ganz vergessen.extra einen bus kaufen müssen,daß man denn rolli reinfahren kann.
aber es hat sich gelohnt.

lg
marika
Marika 05/72,Markus 02/71,Moritz 09/95 gesund und Martin03/98 shuntversorgter Hydrocephalus,Amaurose bds.blind,Epilepsie und Spastik links.

Yildi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 390
Registriert: 31.03.2005, 20:01
Wohnort: Wien

Beitragvon Yildi » 21.01.2006, 09:42

hi

ehrlich gesagt hätte ich schon mit mehr antworten gerechnet.. :roll:
Zehra 13.5.2003 spinale Muskelatrophie II

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Manu7 » 21.01.2006, 10:33

Hallo

Obwohl ich Hartz IV bekommen, mache ich mir nicht soviel darum. Gehe zwar 4o Stunden arbeiten, aber das ziehen sie an Hartz IV wieder ab.
Wenn das Wetter in Ordnung ist mache ich zwei bis drei mal Trödelmarkt im Monat, dabei kommt auch noch einige Kohle hinzu.
Hinzu kommt noch das Pflegegeld Stufe 1.
Da ich keine zu hohe Ansprüche stelle, reicht es auch noch für 1-2 Wochen Urlaub im Jahr.

Gruß

Theo mit Kids

Werbung
 
Benutzeravatar
angelAnna
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1559
Registriert: 07.12.2004, 23:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon angelAnna » 21.01.2006, 12:32

Hallo

also bei uns reicht es momentan eigentlich sehr gut und auch extra Ausgaben sind hin und wieder mal drin.Ich spare monatlich etwas und auf Justins Konto gehen alle Gelder die über Ebay eingefahren werden und immer unser "Kleingeld"Hartgeld.
Wir haben eine relativ günstige Miete und mein Mann als Alleinverdiener bringt recht gutes Geld mit nach Hause.Was allerdings auch einhergeht mit Wechselschichten und WE Arbeit.Und in der Pflege leidet auch leider immer etwas die Gesundheit auf Dauer.
Dazu Pflegegeld Stufe 2 und Kindergeld.
Ich hoffe,das ich wenn Justin in den Kiga geht auch noch etwas arbeiten gehen kann.Ich denke allerdings problematisch wird es wenn wir -hoffentlich bald-unser "Traumhaus"finden.
Die Wohnung wird mittlerweile einfach zu eng,Justin immer in die erste Etage tragen und leider auch kein Garten o.ä.
Wenn wir dann finanzieren müssen über Jahrzehnte wird es bestimmt knapper werden!Aber auch das werden wir schaffen!
Ach ja unser Auto ist nen 97 BJ.und hat jetzt schon einige "Macken"-ich hoffe er hält noch lange,lange seine Treue:-)
Herzliche Grüße
Anna
Anna mit Justin geb.9.2.03 (23+4 SSW,625 g,32 cm) Extremfrühchen mit multiplen schwersten Behinderungen ,PEG (PS 3 + )Aggressiv /autoag.
und Jona Maximilian 3.11.09 gesund und munter


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste