Erste - in der neuen Rubrik

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

anjajura
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1491
Registriert: 22.09.2007, 20:26

Beitragvon anjajura » 23.11.2011, 14:34

Vllt: Junge Erwachsene, Wohnen und Arbeiten

LG

Anja
Sohn*92 keine Genese, zwischen Gb u. L., ADHS- Symptome, autistische Züge.

Werbung
 
Michaela W.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2743
Registriert: 24.06.2011, 13:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Michaela W. » 08.12.2011, 12:55

Huhu liebes REHAkids Team!

Mensch, Ihr seid ja super. Genau diese Rubrik hat noch gefehlt. Mein Sohn ist ja nun auch schon 20 und mir über den Kopf gewachsen. (okay, da gehört auch nicht viel zu. :wink: )

LG von Michaela
Michaela (50) Asthma, stiller Reflux, hoher Puls, Bluthochdruck, Kniearthrose
Kevin (27): Ein Fall für Dr. House. Unklare Genese (derzeit ausdiagnostiziert) mit beinbetonter Spastik, Pseudotumor Cerebri (Shunt seit 2010), Bluthochdruck, hoher Puls, vergrößerte Leber+Milz, Asthma
Teilzeitrollstuhlfahrer

Antje M
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 18.11.2011, 01:50

Beitragvon Antje M » 08.12.2011, 15:46

Hallo
Ich finde diese Rubrik auch toll. Mein Sohn ist 19 J. Autist, ist zurzeit zu hause. Er geht in die Werkstufe. Wie die Zukunft für ihn einmal aussieht, wissen wir noch nicht. Freue mich sehr mich hier austauschen zu können. Ich bin noch nicht lange dabei, wußte nicht das die Rubrik neu ist, ich dachte ich hätte sie übersehen.

Antje


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste