Matthias Gilge (Autismustherapeut, Dipl. Reha. Pädagoge)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

maciek
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2007, 15:48

Matthias Gilge (Autismustherapeut, Dipl. Reha. Pädagoge)

Beitragvon maciek » 30.10.2011, 16:23

Hallo,
ich heiße Matthias Gilge und betreibe seit Kurzem eine pädagogische Praxis "Erfahrungsräume" mit dem schwerpunkt "Therapie und Beratung bei Autismus".
Zuvor habe ich mehrere Jahre im Autismus-Therapie-Zentrum in Dortmund gearbeitet und viel Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt.
Wenn ich euer Interesse geweckt habe schaut auf meiner Homepage vorbei. Da findet ihr noch mehr Infos zu mir und meinem Angebot.
www.praxis-erfahrungsraeume.de

Viele Grüße

Matthias Gilge

Werbung
 
Benutzeravatar
dagmar neo frea
gesperrter User
gesperrter User
Beiträge: 7553
Registriert: 24.05.2008, 14:00
Wohnort: Goslar

Beitragvon dagmar neo frea » 30.10.2011, 17:40

hallo

nette homepage

:hand:
Dagmar *1962,Robert *1965,Frea Jakobine *1985, T21,operierter AV- Kanal,Neo Leander*2004, HFA

http://www.institut-fuer-menschenrechte ... rpd_de.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=dVrX7Gqjzs0

Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 31.10.2011, 08:18

Herzlich Willkommen bei REHAkids Bild

So unterschiedlich die Symptomatik aussehen kann, so flexibel muss auch das therapeutische Vorgehen bei Autismus sein.


Das gefällt mir. Nach welchen Grundsätzen arbeiten Sie?

Gruß Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum

Monika83
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.09.2011, 18:26
Wohnort: Frankenhardt

Beitragvon Monika83 » 02.11.2011, 21:19

Hallo,
ich werde Dich gerne mit meinem Sohn bekannt machen aber wir wohnen zu weit weg :cry:
Viel Spass und Erfolg bei der Arbeit!


Lg
Monika
Dominik (*03 atypischer Autismus, Allergien, SBA 80% H,B), Julian (*05), Marcel (*09)

Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 05.11.2011, 07:15

Hallo maciek,

noch eine kurze Frage,

Da ja Autismustherapie "immer" über die Eingliederungshilfe läuft, viele JA's aber "Probleme" mit den ATZ's haben,

gibt es eine Liste / Suchmöglichkeit von Therapeuten, die sich mit Autisten auskennen, Autisten therapieren und auch Familienaufsuchend arbeiten?

Liebe Grüße
Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB

*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße

*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung

*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)

Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!

#NoABA #FragtWarum

Benutzeravatar
Karin2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2191
Registriert: 29.09.2007, 08:42

Beitragvon Karin2 » 05.11.2011, 09:15

anitaworks hat geschrieben:Hallo maciek,

noch eine kurze Frage,

Da ja Autismustherapie "immer" über die Eingliederungshilfe läuft, viele JA's aber "Probleme" mit den ATZ's haben,

gibt es eine Liste / Suchmöglichkeit von Therapeuten, die sich mit Autisten auskennen, Autisten therapieren und auch Familienaufsuchend arbeiten?

Liebe Grüße
Anita

Ja, das würde mich ebenfalls interessieren, da ich nicht in deinem Einzugsgebiet wohne.
LG Karin

C.E.M.Alma
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3152
Registriert: 17.08.2008, 12:03
Wohnort: zwischen Berg und Tal ;)

Beitragvon C.E.M.Alma » 05.11.2011, 10:34

Hallo Matthias,

Du bist zwar schon seit 2007 hier angemeldet  8) .........dennoch: herzlich willkommen bei REHAkids.......!!!!! :wink:


Hallo miteinander,

@anita
Da ja Autismustherapie "immer" über die Eingliederungshilfe läuft,,

gibt es eine Liste / Suchmöglichkeit von Therapeuten, die sich mit Autisten auskennen, Autisten therapieren und auch Familienaufsuchend arbeiten?
.....was meinst Du mit der Aussage: "viele JA's aber "Probleme" mit den ATZ's haben"?????
Die JA haben nicht Probleme mit den ATZ, sondern vielmehr haben die JA Probleme damit, eine bedarfsorientierte Eingliederungshilfe in Form einer AutismusspezifischenTherapie zeithnah und korrekt zu genehmigen. Diese sog. "Probleme" beziehen sich nicht auf die ATZ, sondern auch auf Praxen aller Art, die über die Eingliederungshilfe "therapieren". Ob "Praxis" oder "ATZ": es werden Leistungsvereinbarungen getroffen und es finden Leistungsverhandlungen zwischen Leistungserbringer und beispielsweise dem JA/SozAmt statt; diese ausgehandelten Sätze pro Therapieeinheit sind dann bindend......das wird sicher Matthias Gilge bestätigen können, da er ja sowohl ATZ, wie auch die eigene Praxis kennt.
@anita:Die Liste der ATZ findest Du auf der Seite des Bundesverbandes autismus Deutschland: http://w3.autismus.de/pages/adressen.php
bzw. http://w3.autismus.de/media/adressen/No ... ressen.pdf
Auch kannst Du beim örtlichen Autismusverband (Regionalverband) sicher wertvolle Tipps auch von anderen Eltern erhalten (Elternstammtisch etc.).....
Desweiteren hat MarkusB ja die Liste mit den empfehlenswerten Anlaufstellen :wink:
Übrigens: die ATZ sind ausschließlich auf Elterninitiative entstanden über Regionalverbänden, die Träger der (meisten) ATZ in Deutschland sind; ohne die Eltern betroffener Kids, ohne "betroffene" Angehörigen.....wäre hier eine öde ATZ-Landschaft.
Hier in der Gegend gibt es im größeren Umkreis weder Praxen, die Autismustherapie anbieten noch ATZ!!!
Durch den Elternstammtisch habe ich beispielsweise jedoch Kontakt zu ATZ, die weiter entfernt liegen, zu Eltern, Angehörigen, Therapeuten ....und hier in der Gegend gibt es seit nicht allzu langer Zeit ein Regionalverband (Elterninitiative!!) ........dieser Verband möchte ein ATZ gründen/aufbauen.....auch, wenn das sicher noch Zeit braucht, sind das also gute Aussichten :wink:

Liebe Grüße
C.-Micha
Nr.1: ASS, 26+, xx, Studentin
Nr.2: NT, 23+, xx, Studentin
Nr.3: NT, "big brother", xy, kein Student mehr ;), arbeitet :)

Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527) Quelle: »Das Buch vom Fürsten«

Benutzeravatar
Karin2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2191
Registriert: 29.09.2007, 08:42

Beitragvon Karin2 » 05.11.2011, 17:23

@ Micha, Anitas Frage ist berechtigt: "gibt es eine Liste / Suchmöglichkeit von Therapeuten, die sich mit Autisten auskennen, Autisten therapieren und auch Familienaufsuchend arbeiten?"
LG Karin

C.E.M.Alma
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3152
Registriert: 17.08.2008, 12:03
Wohnort: zwischen Berg und Tal ;)

Beitragvon C.E.M.Alma » 05.11.2011, 17:46

@ Micha, Anitas Frage ist berechtigt: "gibt es eine Liste / Suchmöglichkeit von Therapeuten, die sich mit Autisten auskennen, Autisten therapieren und auch Familienaufsuchend arbeiten?"

.......eben, weil Anitas Frage berechtigt ist, habe ich versucht Möglichkeiten aufzuzeigen...und zwar die naheliegenden Suchmöglichkeiten (s.d.)... :wink: :wink: :wink: :wink:

Und zu der Aussage mit den "Problemen" habe ich auch versucht zu klären....

@Karin, mir ging es doch nicht darum darüber zu befinden, welche Frage berechtigt ist und welche nicht......... :wink: :wink: :wink:

Liebe Grüße
C.-Micha
Nr.1: ASS, 26+, xx, Studentin

Nr.2: NT, 23+, xx, Studentin

Nr.3: NT, "big brother", xy, kein Student mehr ;), arbeitet :)



Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist.



Niccoló Machiavelli (1469 - 1527) Quelle: »Das Buch vom Fürsten«

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 06.11.2011, 07:00

Hallo Matthias !

Was mir an Deiner Homepage gefällt, ist Deine sehr interessante Philosophie:

Du schließt Autismustherapien ein, die ja teilweise von Menschen mit Autismus abgelehnt werden (ich denke da gerade an ABA) - auf der anderen Seite stellst Du die Akzeptanz von Menschen mit Autismus an die oberste Stelle.
Und dies scheint für Dich kein Widerspruch zu sein - ein ganz schöner Spagat!

Daraus schließe ich, dass Du für Dich eine "ethisch korrekte" und tatsächlich individuelle Verfahrensweise gefunden hast - damit wirst Du mir sehr sympathisch. :D

Bevor wir unseren Sohn bekamen, kannte ich autistische Menschen auch nur beruflich - und hatte zwar immer das sichere Gefühl, dass man mit den richtigen Maßnahmen einen sehr lebenswerten Alltag für die gesamte Familie schaffen kann, aber konnte es ja nicht beweisen... (reden ist leichter als machen....)

Nun kenne ich das Zusammenleben mit einem "kleinen Menschen vom anderen Stern" hautnah - und ich habe meine Meinung bezüglich Therapie und Maßnahmen im Alltag zwar spezifiziert - aber nicht geändert.
Es ist unglaublich, was möglich ist, wenn alles passt.

Daher: ich drücke Dir die Daumen, dass Du die richtigen Worte und Maßnahmen findest, damit es vielen Familien mit autistischen Menschen gut geht !!!

Gruß
Kirsten

@Anita: mir ist keine Stelle bekannt. Allerdings müßte eigentlich der Kreis eine solche Liste haben - denn die bewilligen ja die Hilfe und müßten daher auch die Ansprechpartner kennen.


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste