Wann gehen eure Kinder abends ins Bett?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Barbara A.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1092
Registriert: 05.01.2006, 20:24
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Beitragvon Barbara A. » 16.01.2006, 20:13

Hallo,

Tia ist 4 Jahre und geht um 19 Uhr ins Bett, allerdings mit großen Problemen ( siehe auch weiter unten meinen Beitrag ).
Jetzt um 20 Uhr schläft sie zwar, aber wenn es richtung 22 Uhr geht kann ich drauf wetten das sie dann auf der Matte steht :-( leider wie jeden Abend.
Viel Ruhe oder Zweisamkeit gibt es bei uns leider nicht mehr.

Lieben Gruß Barbara :icon_flower:
mit Tia-Marie Gendefekt Entwicklungsstörung mit besonderer Senke im Bereich der Sprachentwicklung,
Unsere Vorstellung:http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic8121.html
Mein Album:Klick hier

Werbung
 
Benutzeravatar
kachiya
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1162
Registriert: 04.05.2005, 13:03
Wohnort: Hamburg

Beitragvon kachiya » 16.01.2006, 20:18

Hallo,

Finley sollte spätestens um 20 Uhr schlafen, wir legen ihn möglichst um 19:30 Uhr hin, Licht geht dann so um 19:45 Uhr aus. Er schläft dann bis 6:45 Uhr, am Wochenende meist nur bis 6:20 Uhr :roll: . Heute Morgen musste ich ihn um 7 Uhr wecken (er war wohl müde vom frühen Aufstehen am Wochenende). Mittags schläft er ca. eine Stunde. Wenn er dann demnächst mit dem Mittagsschlaf aufhört wird er wohl etwas früher zu Bett gehen.

LG,

mama123
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 589
Registriert: 27.03.2004, 10:55
Wohnort: Bayern

Beitragvon mama123 » 16.01.2006, 20:19

Benedikt und Miriam gehen nach dem Sandmännchen nach oben. Dann ist Ausziehen, Zähne putzen und Geschichte vorlesen angesagt. Beide dürfen dann noch bis ca. 19.30 oder 19.45 Uhr Kassette hören oder lesen, aber dann ist bei beiden auch Ruhe. Simon geht um 20.30 Uhr in sein Zimmer, liest manchmal noch ein bißchen und dann ist auch das Licht aus. Bei uns hat jeder ein eigenes Zimmer, sonst gäbe es sicher größere Probleme ( erleben wir immer im Urlaub, wenn sie in einem Zimmer schlafen). Am Wochenende dürfen sie alle etwas länger aufbleiben oder in ihrem Zimmer spielen, aber spätestens um 20.30 Uhr ist für Benedikt und Miriam auch am Wochenende Schluss. Simon darf dann noch etwas länger, aber er ist ja auch schon älter

Liebe Grüße

Dagmar
Dagmar mit Ehemann M., S. (5/94), B. (09/97, Syringomyelie), M.(01/2000, Absencen-Epilepsie)

Benutzeravatar
AnjaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 145
Registriert: 28.06.2005, 22:37
Wohnort: Salzwedel

Beitragvon AnjaR » 16.01.2006, 20:28

Hallo an alle,

unsere beiden gehen auch so ca. 19.30 Uhr ins Bett. Allerdings wird Joris nach ca. 1 Stunde wieder wach und "unterhält" uns nochmal mindestens ´ne Stunde und nachts wird er auch fast immer nochmal wach.
Er hat irgendwie Schlafstörungen, am besten braucht er Körperkontakt mit einem von uns, dann schläft er besser.
Es soll auch nochmal ein EEG gemacht werden.
Nachts durchschlafen können (wenn die Kinder bei Oma sind) ist für mich fast wie ein kleiner Urlaub.

LG Anja
Anja (´75), Jens (´73), Pascal Jannes (´01), Joris Michel (20.10.04)- Mischform: Dystonie/spastisch athetotische Tetraparese

ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2109
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beitragvon ABosch » 16.01.2006, 20:28

Hallo,

meine beiden Jungs gehen um 19.30- 20.00 Uhr ins Bett. Beide machen noch einen Mittagschalf von 1 1/2 Stunden.
Levin (fast vier) schläft dann seine 12 Stunden durch.
Timon ( 19 Mon.) hat da größere Probleme und schläft eigentlich nie druch. Wacht viel auf, weint und will trinken... Leider bekommen wir dies nicht wirklich in den Griff, vermuten aber auch das da was krankhaftes dahinter steckt. Timon hat massive Nahrungsmittelunverträglichkeiten und trinkt massiv viel... auf 3 Liter kommt er tags in etwa...

Gruß
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13825
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 16.01.2006, 20:37

Hallo!

Ich fange gegen 18-18.15 h an, Linn Bett fertig zu machen, das so bis 19 h ungefähr dauert. Dann schläft sie irgendwann bis 20 h unter Weinen und Kämpfen und Schreien ein. Wenn wir Glück haben, schläft sie dann. Ansonsten übergeben wir sie um 21h wach der Nachtschwester :roll: Dann haben wir Zeit für uns...

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

Benutzeravatar
AnjaH
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11760
Registriert: 19.01.2005, 21:10
Wohnort: BW

Beitragvon AnjaH » 16.01.2006, 21:15

Felix geht zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr ins Bett, bzw schläft auf seiner KRabbeldecke ien und wird dann schlafend isn BEtt getragen.
Wir könnten ihn auch ins Bett legen udn warten bis er dort friedlci hmit Elephant im Arm einschläft, aber das ist uns zu aufwendig. Hier auf der KRabbeldecke schläft er ohne zu murren ein.

Er schläft dann bis 6:00 Uhr-7:45 Uhr durch. Ab und zu nachts mal Nuckel nachschieben aber das ist schon in Ordnung so. :wink:
LG
Anja+ Felix
24.3.04 frühkindlicher Autismus mit v.a Intelligenzminderung ,bronchial Astma, Infekt Krämpfe,hypoton aber ein Sonnenschein
und Julia 30.7.09 hypoton, Lernschwäche ( IQ 89),v.a ADHS u. Dykalkulie
unser persönliches Album: meine Galerie

Steffi28
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 306
Registriert: 01.01.2006, 21:23
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Steffi28 » 16.01.2006, 21:20

Hallo!!!
Meine Kinder gehen alle um ca 19 Uhr ins Bett und schlafen tuen sie alle um
ca 20 Uhr.
Freitags ist bei uns Familien Filmeabend dh bis ca 22 Uhr und manchmal
Samstags auch.Kommt Samstags drauf an wie es mir geht denn egal wie lange sie wach sind um kurz vor 7 stehen fast alle auf.
Die 2 großen Jungs haben ein großes Zimmer zusammen mit einem ersatz Bett.
Unser großer schläft wenn er daheim ist bei mier im Ehebett (mein Mann muß dann weichen)er steht ständig Nachts auf.
Meine Tochter und der Kleinste haben ein Zimmer gemeinsam und Mert unser 3 Sorgenkind hat ein kleines Zimmer für sich alleine.
Also dann Liebe Grüße Steff :D
6 Kinder 1994 100% Gb starke Epilepsie nach einer Herpes Enzephalities , 1996 ADHS
2mal 1997 gesund,2000 Lernbehindert Grenze zu GB, 2001gesund.

Benutzeravatar
Chrissie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 532
Registriert: 09.05.2004, 22:02
Wohnort: Leidersbach

Beitragvon Chrissie » 16.01.2006, 21:38

Hallo,

meine beiden Jungs gehen so zwischen 19.45 und 20.15 Uhr ins Bett, je nachdem, wie lange unser Abendessen dauert. Da ich mich alleine um beide kümmere und der kleine noch nicht so selbständig ist, ist es anders nicht machbar. Meine Tochter geht unter der Woche gegen 21.30 Uhr nach oben und am Wochenende schon mal später als ich.

Liebe Grüße
Ulli
Alexander 10/91 spastische Tetraparese, Epilepsie, Christina 5/90 und Niklas 10/2002 ADHS


Mein Album: klick hier!

Werbung
 
Benutzeravatar
Julia V.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 826
Registriert: 19.09.2005, 13:26
Wohnort: Hagen

Beitragvon Julia V. » 16.01.2006, 21:50

Hallo,

meine beiden Jungs gehen um 19.00 Uhr ins Bett.Wenn ich nicht abends arbeiten bin, teilen mein Mann und ich uns die beiden auf.Sonst bringt er beide alleine ins Bett.Mein Mann bringt Lucas ins Bett,nachdem Tim und ich ihm noch einen Gutenachtkuß gegeben haben.Lucas hört dann immer noch eine Kasette und schläft irgendwann ein.Er "knöttert" sich immer in den Schlaf,andere Kinder nehmen Schnulli oder ähnliches,er knöttert seitdem er etwa 4 Monate ist.Das kann manchmal bis zu 3 Stunden andauern.Manchmal geht es aber auch ganz schnell,so wie heute abend,nur knapp ne halbe Stunde geknöttert.Wenn er sehr lange geknöttert hat müssen wir ihn noch einmal umziehen,wenn er tief schläft,weil er so gesabbelt hat,bekommt er aber nicht wirklich mit.
Tim hört auch noch eine Kasette,manchmal muß es auch noch eine Geschichte sein.Seit etwa 3 Wochen wird er nach 3-4 Stunden wach und will bei Mama und Papa schlafen.Kann ich aber auch mit leben.

LG Julia
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Julia 6/72,Christian6/70,Tim1/03 ADHS und Lucas 11/97 Hypophysenstörung,Anfallsleiden,Hirninfarkt


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste