www.dolphin-aid.de (Delphintherapie)

Sonstige informative Websites
(Frühchen, genetische Syndrome etc.)

Moderator: Moderatorengruppe

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3314
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 09.11.2017, 09:09

Guten Morgen,

wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr die Delfintherapie beginnen konntet?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Werbung
 
monerl
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 459
Registriert: 20.05.2011, 16:50

Beitragvon monerl » 09.11.2017, 13:42

Hallo Senem,

das kommt darauf an, wieviel Gelder an Spenden eingehen. Weißt du schon, wieviel Geld dir dolphi.aid dazu gibt? Wo willst du die Therapie machen...In Florida oder auf Curacao?

LG Monika
Ein Weg entsteht indem man ihn geht
(chinesisches Sprichwort)

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3314
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 09.11.2017, 17:12

Hallo monerl,

wie viel Geld es sein werden, weiß ich noch nicht.

Und ich bin noch am überlegen, ob Florida oder auf Curacao. Aber wahrscheinlich Curacao.
Gruß



Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Anja Katharina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 06.03.2010, 21:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Anja Katharina » 09.11.2017, 22:34

Hallo Senem,

Hatte dir ja schon geschrieben, das du dich selber um die Spenden kümmern musst ;-)

Und wenn man Zuschüsse haben möchte, dann muss man klar alles offen legen.

Wir waren dieses Jahr im Januar mit tollen Fortschritten auf Curacao umd fliegen im Januar noch einmal.

Wir sind super zufrieden mit Dolphin aid und können nur positives berichten .

Liebe Grüße Anja
Tochter Alena , Gehirnbluten durch ein Angiom

togram
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1411
Registriert: 07.11.2008, 15:26
Wohnort: 74

Beitragvon togram » 10.11.2017, 16:11

Hallo,

ich kann dir nur Curacao ans Herz legen...wir waren schon 2mal dort...wir haben es privat organisiert...weil ich von Dolphin aid nicht begeistert bin..aber das muss jeder fur sich entscheiden...man kann es aber auch gut alleine organisieren..und man braucht dann auch niemanden rechenschaft ablegen warum man einpaar tage langer bleiben oder vorher ankommen will..in Curacao...
Die Unterlagen /ärztliche sind wichtig um zu sehen ob dein Kind fur eine delphin therapie geeignet ist.
Meistens geht man als kompl. Fam. dahin...und dann hat man Kosten von rund 10.000Euro...die Insel selbst ist sehr teuer...
Ich drucke euch ganz fest die Daumen das ihr das Geld zusammen bekommt...reine Therapiekosten sind runde 6000Euro...

ganz liebe Grüsse

Togram
Selina geb. 06,Frühchen 26 SSW,entwicklungstörung, cerebrale Bewegungsstörung,op. Herzfehler,1. Krampfanfall Dez.2013,Schulkind seit Sept.2013 in einer GB und KB Schule und PT geb. 11 entwicklungsverzögert
Eine Kämpferin mit einem ausgeprägten Trotzkopf!!

"Lebe heute,denke an morgen!Die Sorgen der Vergangenheit vergiss!"

Anja Katharina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 06.03.2010, 21:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Anja Katharina » 22.11.2017, 21:00

Hallo Togram,

wir persönlich sind sehr zufrieden mit Dolphin aid und haben keine Probleme, ich finde es auch völlig in Ordnung, das sie 2 Prozent Bearbeitungsgebühr nehmen.

Eigentlich kann man es nicht einfacher haben, wenn man sich mal um nichts kümmern muss, sondern nur in den Flieger steigen darf :P

Wir fliegen jetzt im Januar und freuen uns auf weitere Fortschritte .

Wünsche allen viel Glück und geht das Wagnis ein, man kann nur gewinnen

Liebe Grüße
Anja
Tochter Alena , Gehirnbluten durch ein Angiom

LillyKitty
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 16.11.2011, 09:56
Wohnort: NRW

Beitragvon LillyKitty » 22.11.2017, 21:03

Hallo Anja Katharina,

Was meinst du mit um nichts kümmern zu müssen?

Hat dolphin aid für euch Spenden gesammelt oder wie ist das gemeint?

Liebe Grüße
ICP, PEG, keine Sprache, kein Laufen
Mein Sonnenschein

Anja Katharina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 06.03.2010, 21:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Anja Katharina » 22.11.2017, 21:08

Nein Lilly, ich meine mit dem Buchen usw.... :P

Die Spenden haben wir natürlich gesammelt

Liebe Grüße zurück
Tochter Alena , Gehirnbluten durch ein Angiom

LillyKitty
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 16.11.2011, 09:56
Wohnort: NRW

Beitragvon LillyKitty » 22.11.2017, 21:16

Aha ok alles klar danke  8)
ICP, PEG, keine Sprache, kein Laufen

Mein Sonnenschein

Werbung
 
Anja Katharina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 06.03.2010, 21:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Anja Katharina » 22.11.2017, 21:21

Liebe LillyKitty,

habt ihr schon angefangen und ein Spendenkonto einrichten lassen ?
Tochter Alena , Gehirnbluten durch ein Angiom


Zurück zu „Sonstige Websites“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste