Kommunikation mit dem Kindergarten (Frage zum Ablauf)

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37545
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitragvon Isolde » 06.11.2004, 20:05

Hallo Beate,

na das ist ja toll, dass das bei Euch so funktioniert.
Auch ich habe JEDEN Tag in Jonathans Heftchen geschrieben. Ich habe diese wie kleine Tagebücher alle aufgehoben. Und in 5 Jahren KIGA ist Einiges an Heftchen zusammen gekommen.

ABER: Ich traf in keinem der KIGA's auf ein so tolles Echo damit, wie Du.
Ich hatte es immer nur mit Leiterinnen und Praktikantinnen zu tun, die scheinbar nciht schreiben mögen, bzw. die mir dann sagen, dass sie bei den vielen Kindern in der Gruppe dieses nicht bei jedem machen können.
Also, ist das schon recht unterschiedlich.
Ich hätte mir eine solch rege Kommunikation schon gewünscht, da ich gerne mitteile, was Jonathan so alles erlebt hat. Aber meist habe ich mich gefragt, haben die das überhaupt gelesen?

Wenn die Marmelade all war, oder jetzt die Windeln zur Neige gehen, dann steht das drin, also rein praktische Sachen. Alles andere muss ich versuchen über das Telefon in Erfahrung zu bringen, morgens zwischen 8.00 und 8.15 Uhr oder an einem Hospitationstag teilnehmen. Das mache ich natürlich auch nicht jede Woche.

Ich tröste mich hier im KIGA nun damit - "es ist eh nur dieses 1 Jahr und dann ist Schule angesagt!"
Und dann sehen wir weiter.

Richtig - mit freundlicher Konsequenz - ich denke, das bin ich schon.
Aber geschafft habe ich es am Ende doch nicht so recht.
Was soll man sagen, wenn die Leiterin sagt - sie KÖNNEN NICHT jeden Tag schreiben in jedes Heft??????

Einen lieben Gruß
Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 06.11.2004, 20:43

Hallo zusammen!

Also mir fehlt - ehrlich gesagt - die Energie, jeden Tag etwas ins Heftchen zu schreiben :oops:. Neuigkeiten teile ich dann lieber telefonisch mit, aber nach vier Wochen Kiga ist das ja auch noch nicht so oft der Fall gewesen. Da ich Jan-Paul ca. alle 7-10 Tage am Nachmittag selbst abhole, bekomme ich durch die "Tür- und Angelgespräche" auch schon eine Menge mit.
Heute hatten wir Laternenfest und am Ende des Festes Gelegenheit, mit einer von JPs Betreuerinnen bei einer Tasse Glühwein und Tee (für mich, darf ja keinen Glühwein :() ein langes Gespräch zu führen. Das war sehr informativ und auch ganz zwanglos.
Anfang Dez. ist eine kleine Weihnachtsfeier geplant, wo ich sicher auch wieder eine Menge Infos bekomme.
Ich muss nicht jeden Tag wissen, was so gelaufen ist. Am Anfang wollte ich das schon, aber mittlerweile denke ich, wenn JP jeden Tag gut gelaunt aus dem Kiga kommt, dann wird es ihm dort schon gut gegangen sein.
Heute habe ich auch wieder eine ganze Menge darüber erfahren, was JP jeden Tag macht, wie er so drauf ist, welche Therapien er bekommt etc. Das reicht mir dann auch erst mal für die nächsten Wochen.

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste