Transport zum Kindergarten

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Transport zum Kindergarten

Beitragvon Bernadette » 02.01.2006, 16:42

Meine Tochter Neele (4 Jahre) besucht seit August einen heilpädagogischen Kindergarten und hat seit ca. vier Wochen aufgrund ihrer ständigen Anfälle einen Einzeltransport. Bis jetzt wurde sie immer noch in den normalen Römer-Sitz gesetzt, ist aber von der Größe mittlerweile rausgewachsen. Wir haben einen Reha-Autositz und der ist vom Sitz her viel höher als die normalen Autositze. Ich wollte jetzt , dass sie mit einem höheren Auto z.B. Kangoo abgeholt wird, aber das Taxiunternehmen hat nur niedrige Autos. Den einen Bus, den sie haben, nutzen sie natürlich um mehrere Kinder gleichzeitig zu transportieren. Wie ist das bei euch wenn euer Kind eine Einzelfahrt hat und einen besonderen Autositz benötigt? Mit welchem Auto werden eure Kinder dann abgeholt?
Ich finde die Taxifahrerin sowie auch die Begleitung sehr nett und würde nur ungern das Unternehmen wechseln.


Bernadette

Werbung
 
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6915
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 02.01.2006, 17:59

Hallo Bernadette,

was ist das denn für ein Sitz, der nicht in einen normalen PKW passt?
Unsere beiden Sitze (Kid Travel und Carrot) passen von der Höhe problemlos in einen PKW.

Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Bernadette » 02.01.2006, 19:10

Hallo Thomas,

wir haben einen Carrot-Autositz für unser Auto (Kangoo) und ebenfalls den Kid travel für´s Taxi gekauft. Das Problem ist nicht die Breite sondern die Höhe. Die Autositze haben doch einen enormen Unterbau und sind vondaher viel höher als die Sitze für gesunde Kinder. Und wenn dann auch noch unsere Kinder darin sitzen, stoßen sie oben fast an der Autodecke an. Wir haben als Zweitwagen einen Corsa und indem ist es nicht möglich den Sitz vorne zu befestigen und Neele mit ihren 1,10 m reinzusetzen. Geschweige denn, dass man danach einen noch größeren Rückenschaden hat als vorher.

Gruß
Bernadette
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.

Unsere Galerie:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=3232

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Manu7 » 02.01.2006, 21:43

Hallo Bernadette

Ich würde noch mal mit dem Taxiunternehmen reden, obs nicht doch irgendwie machbar ist, das Neele mit dem Bus gefahren wird.
Man kann ja auch zwei bis drei Kinder mit einem normalen Taxi zum Kita bringen.
Bei uns wars so.

Falls keine möglich keine besteht, würde ich einen anderen Fahrdienst suchen.
z.B.Malteser Hilfsdienst in Bedburg diese verfügen über einige Busse.


In welchem Kita geht Neele, ich kenne nur zwei Heilpädagogische Kita den hier in Elsdorf und den in Jackerath.

Gruß
Theo

Nicole&Kevin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1319
Registriert: 02.01.2006, 08:59

Beitragvon Nicole&Kevin » 16.01.2006, 23:32

Hallo Bernadette!

Ich würde auch nochmal mit dem Unternehmen sprechen. Vielleicht gibt es ja doch noch eine möglichkeit. Ansonsten Taxi Bedbur Gauls diese haben auch Busse, soviel ich weiß. Aber die Fahrten müssen doch dann auch wieder genehmigt werden von dem Landschaftsverband oder haben sie bei euch keine Ausschreibung für das Unternehmen gemacht? Bei Kevin wurde eine Ausschreibung gemacht, denn der der am günstigsten die Strecke fährt, bekommt dann den Auftrag. So ist dies bei uns, aber der kleine fährt auch alleine und nicht mit anderen zusammen. Ansonsten der Malteser Hilfsdienst.

Gruß

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Bernadette » 17.01.2006, 07:16

Hallo Nicol,

Neele geht in die heilpädagogische Kindertagesstätte in Jackerath und wird von Taxi Bedbur-Gauls gefahren. Mit dem einen Bus werden natürlich die gesammelten Kinder abgeholt und somit fällt der für Neele flach. Noch klappt das ja auch, aber ich denke wenn sie größer wird, paßt sie von der Höhe nicht mehr rein. Aber da ich halt super zufrieden mit den beiden Fahrerinnen bin möchte ich Neele von keinem anderen fahren lassen.

Gruß
Bernadette
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.



Unsere Galerie:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=3232

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Manu7 » 17.01.2006, 10:54

Hallo Bernadette

Mein Sohnemann wurde drei Jahre von der Firma Gauls gefahren.
Wie mir bekannt ist, haben diese zwei Busse.
Manuel ist immer mit unterschiedlichen Fahrzeugen gefahren worden, mal war es das Taxi, und mal war es der Buss.
In einem Taxi gehen ja auch hinten drei Kinder rein, so war es bei ihm oft, das sie hinten mit drei Kindern waren.

Wenn es mal soweit sein sollte, würde ich noch mal mit dem Besitzer reden, wo man niht irgendwie was stricken kann.

Gruß
Theo mit Kids.


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast