Erfahrungen Landesbildungszentrum für Blinde HH

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Ramona1982
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 922
Registriert: 16.08.2004, 22:17
Wohnort: LK Leer
Kontaktdaten:

Erfahrungen Landesbildungszentrum für Blinde HH

Beitragvon Ramona1982 » 05.05.2011, 16:21

Hallo zusammen,

kann mir jemand etwas zum (Schulbesuch etc.) LBZB in Hannover erzählen? Habe bald einen Gesprächstermin dort und wollte mich vorab schonmal erkundigen.
Liebe Grüße

Ramona, Melissa *05.08.2004 - †28.11.2011 (Fraser Syndrom/Frühchen 29.SSW,Tracheotomiert (Larynxatresie), PEG,blind,keine Stimme,minim.schwerhörig,Syndaktilien) & Robin *30.11.07,41.SSW gesund

Werbung
 
Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1196
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 05.05.2011, 21:37

Hallo Ramona,
hab Dir eine PN geschickt.
LG
Anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (12) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

Andrea.St
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 16.01.2009, 22:13
Wohnort: Edemissen (Niedersachsen)

Beitragvon Andrea.St » 05.05.2011, 23:32

Hallo Ramona,

was genau möchtest du denn wissen? Wie lang der Schultag ist. Wie viele Schüler in einer Klasse aufgenommen werden? Wie die Teams zusammengesetzt sind? Oder brauchst du andere Infos?
Ein bisschen könnte ich dir vielleicht erzählen. Ich arbeite da. :wink:

Schöne Grüße
Andrea
Andrea mit Colin (14. März 03), Duchenne-Muskeldystrophie, globale Entwicklungsverzögerung, Verdacht auf ADHS, Jannika (26. Sept. 05), ganz fitte kleine Maus

Benutzeravatar
Ramona1982
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 922
Registriert: 16.08.2004, 22:17
Wohnort: LK Leer
Kontaktdaten:

Beitragvon Ramona1982 » 08.05.2011, 12:34

Huhu,

ja, z.B. - also eigentlich "alles" ;-) Wieviele Schüler, Betreuungsschlüssel, vor allem aber auch - was wird dort so gemacht? Was unterscheidet das Zentrum z.B. von einer "normalen" Schule für behinderte Kinder? Wo liegen die Schwerpunkte, was wird gefördert? Sind dort überwiegend Kinder, die "nur" blind sind oder auch mehrfachbehinderte Kinder. Gibt es dort Intensivkinder? Oh, soviele Fragen :oops:

Ich kann mir im Moment noch nicht so sehr viel darunter vorstellen :) Habe bis jetzt nur positives gehört und gelesen, aber eben ohne "Details" :)
Liebe Grüße

Ramona, Melissa *05.08.2004 - †28.11.2011 (Fraser Syndrom/Frühchen 29.SSW,Tracheotomiert (Larynxatresie), PEG,blind,keine Stimme,minim.schwerhörig,Syndaktilien) & Robin *30.11.07,41.SSW gesund

Andrea.St
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 16.01.2009, 22:13
Wohnort: Edemissen (Niedersachsen)

Beitragvon Andrea.St » 11.05.2011, 22:43

Hallo Ramona,

sorry, bin noch nicht dazu gekommen, Dir zu schreiben. Ich hoffe, ich schaffe es morgen. Sonst spätestens am Wochenende. Oder ist das dann schon zu spät?

Hast du einen Hospitationstermin im LBZB, oder triffst du die Chefin?

Liebe Grüße
Andrea
Andrea mit Colin (14. März 03), Duchenne-Muskeldystrophie, globale Entwicklungsverzögerung, Verdacht auf ADHS, Jannika (26. Sept. 05), ganz fitte kleine Maus

Benutzeravatar
Ramona1982
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 922
Registriert: 16.08.2004, 22:17
Wohnort: LK Leer
Kontaktdaten:

Beitragvon Ramona1982 » 11.05.2011, 22:53

Huhu,

letzteres :) Treffen mit Chefin, Blinden-FF und noch jemandem.. "Besichtigung" + Gespräch - habe den Termin erst nächste Woche, würde mich also freuen, von dir zu lesen :D
Liebe Grüße

Ramona, Melissa *05.08.2004 - †28.11.2011 (Fraser Syndrom/Frühchen 29.SSW,Tracheotomiert (Larynxatresie), PEG,blind,keine Stimme,minim.schwerhörig,Syndaktilien) & Robin *30.11.07,41.SSW gesund

Andrea.St
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 16.01.2009, 22:13
Wohnort: Edemissen (Niedersachsen)

Beitragvon Andrea.St » 15.05.2011, 22:57

Hallo Ramona,

bin jetzt endlich zu Hause und kann Dir ein paar Zeilen schreiben. Allerdings ist mir eingefallen, dass Du Dir auch ganz viel Information aus der LBZB-Homepage holen kannst.

Wenn Du www.lbzb.de eingibst, erscheint die website. Auf der linken Seite kannst Du dann verschiedenes anklicken.
Wenn ich es hier richtig deute, geht es bestimmt um Melissa, oder?
Dann klickst Du also "Bildungsangebote" an.
Danach "Allgemeinbildende Schulen".
Anschließend "Förderschule Sehen und Geistige Entwicklung".

Hier ist schon vieles zusammengefasst, was Dich interessieren könnte.

Ich könnte höchstens noch hinzufügen, dass wir in unseren Klassen sehr individuelle Kinder und Jugendliche haben mit ihren ganz...sagen wir mal...persönlichen Eigenarten. Auch der Grad der Behinderung variiert von schwerst mehrfachbehindert (auch Intensivkinder, die sondiert werden müssen und z.T. eine besondere medizinische Versorgung benötigen) bis relativ fit, d.h. mobil und sprechend.

Entsprechend individuell werden dann natürlich auch die Kinder gefördert. Für jedes einzelne Kind werden im Klassenteam ganz spezifische Förderpläne ausgearbeitet. D.h., wir schauen, wo das Kind sozusagen steht, erarbeiten entsprechende Angebote und Aufgaben, die wir im Gruppenunterricht oder in der Einzelförderung mit dem Kind zusammen umsetzen.
Dies geschieht in den Fördersituationen im Klassenraum, im Musikunterricht, in den verschiedenen AG's, beim Sport, beim Schwimmen, bei der tiergestützten Pädagogik, in verschiedenen Kursen.

Gefördert wird blinden- und sehbehindertenspezifisch (das unterscheidet unsere Schule z.B. von anderen Förderschulen).
Aber auch viele andere Bereiche werden mit eingefasst. Der sozial-emotionale Bereich, die Motivation, die Motorik, die Sprache, die Orientierung, die lebenspraktischen Fertigkeiten (Essen, Trinken, Selbstständigkeit), u.a.
Wir verfügen über eine große Palette an Fördermöglichkeiten.

Die Förderpläne werden immer wieder aktualisiert und den Fortschritten der Kinder angepasst.
Die Kinder müssen natürlich nicht nur arbeiten. Sie haben auch Pausen. :) Meistens signalisieren die Kinder selbst, wenn sie eine Auszeit benötigen. Das ist auch sehr individuell. :wink:

Die Klassenteams bestehen zur Zeit überwiegend aus einer Lehrerin oder einem Lehrer und einer pädagogischen Mitarbeiterin (Sozialpädagogin, Erzieherin). Bis zu den Sommerferien werden die Teams auch noch durch Zivis unterstützt. Leider sind die vom Aussterben bedroht und wir müssen nach den Ferien leider ohne sie auskommen.
Dann hoffen wir auf einen regen Zulauf von jungen Menschen, die das freiwillige soziale Jahr absolvieren möchten.

Die meisten Intensivkinder werden zusätzlich von einer Schulassistenz unterstützt, d.h. auf Antrag kann der familienentlastende Dienst, die GIS oder andere Einrichtungen eine Fachkraft zur Verfügung stellen, die das Kind während des gesamten Schultages begleitet. Dadurch kann den Kindern mit diesen besonderen Bedürfnissen eine sehr gute Versorgung und Förderung ermöglicht werden.

Wir legen außerdem viel Wert auf Elternarbeit, denn der Austausch mit den Eltern ist sehr wichtig für unsere Arbeit mit den Kindern.

Insgesamt geht es in den einzelnen Klassenteams und in der gesamten Abteilung meines Erachtens recht harmonisch zu. Und ich glaube, die Kinder kommen gern zur Schule.

So, ich hoffe, ich konnte Dir einen kleinen Einblick geben. Ich könnte natürlich noch viel mehr schreiben, aber wie schon angedeutet: die Homepage bietet auch noch was.
Solltest Du trotzdem noch Fragen haben, nur keine Scheu.

Ich wünsche Dir ein informatives Gespräch und viel Spaß bei der Besichtigung. Lass die Eindrücke in Ruhe auf Dich wirken, komm zum Hospitieren, frag alles, was Dir am Herzen liegt und vielleicht können wir ja nach den Ferien eine neue Schülerin begrüßen, oder?

Schöne Grüße
Andrea
Andrea mit Colin (14. März 03), Duchenne-Muskeldystrophie, globale Entwicklungsverzögerung, Verdacht auf ADHS, Jannika (26. Sept. 05), ganz fitte kleine Maus

Benutzeravatar
Ramona1982
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 922
Registriert: 16.08.2004, 22:17
Wohnort: LK Leer
Kontaktdaten:

Beitragvon Ramona1982 » 19.05.2011, 22:07

Hallo Andrea,

ganz lieben Dank für deine ausführliche Antwort! Waren heute zum Termin und ich bin grad quasi völlig reizüberflutet :lol:

Werde nun einige Tage sacken lassen und mich auf jeden Fall nochmal melden :D
Liebe Grüße

Ramona, Melissa *05.08.2004 - †28.11.2011 (Fraser Syndrom/Frühchen 29.SSW,Tracheotomiert (Larynxatresie), PEG,blind,keine Stimme,minim.schwerhörig,Syndaktilien) & Robin *30.11.07,41.SSW gesund

Andrea.St
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 16.01.2009, 22:13
Wohnort: Edemissen (Niedersachsen)

Beitragvon Andrea.St » 05.06.2011, 22:02

Hallo Ramona,

konntest Du die vielen Eindrücke vom LBZB-Besuch schon einigermaßen verarbeiten? Ich kann mir in etwa vorstellen, wie Dir zumute war. Es ist ja auch ganz viel, was dort erstmal auf einen einprasselt. Zum einen ist man total beeindruckt, zum anderen aber vielleicht auch ein bisschen erschrocken. Auf jeden Fall ist man zunächst völlig überladen und überwältigt von allem, was man selbst gesehen hat und erzählt und gezeigt bekommen hat.
Nimm Dir Zeit, lass alles in Ruhe auf Dich wirken. Wenn Du Lust und Zeit hast, kannst Du vielleicht einfach mal so vorbei kommen, das Gelände erkunden, durch die Flure in der Schule gehen und Dir alles mal ganz entspannt anschauen. Dann ist es vielleicht nicht mehr so erdrückend.

Schöne Grüße
Andrea
Andrea mit Colin (14. März 03), Duchenne-Muskeldystrophie, globale Entwicklungsverzögerung, Verdacht auf ADHS, Jannika (26. Sept. 05), ganz fitte kleine Maus

Werbung
 
Benutzeravatar
Ramona1982
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 922
Registriert: 16.08.2004, 22:17
Wohnort: LK Leer
Kontaktdaten:

Beitragvon Ramona1982 » 05.06.2011, 22:54

Hallo Andrea,

entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde!

Dagewesen sind wir bereits und wurden ausführlichst beraten und haben ganz viel Einblick in den dortigen "Alltag" bekommen.

Wir sind absolut positiv beeindruckt! Wenn wir vor Ort einen PD finden, der dort die Notfallversorgung bzw. Betreuung in Form von Behandlungspflege sicherstellen kann, dann wird Mausi, wahrscheinlich im August schon, dort ins Internat gehen :D Wann nun genau etc. steht und fällt nun tatsächlich mit der medizinisch notwendigen Versorgung - alles andere ist also bereits "eigentlich" entschieden - auch unsere Amtsärztin war sehr angetan und will helfen, dass das Ganze finanziell auch so flott und unbürokratisch wie möglich klappt!

Ich habe ja durch deine Schilderungen, nachlesen etc. schon einen "guten Eindruck" erwartet, aber das Mausi da so viel lernen könnte, hätte ich nicht gedacht. Es war faszinierend, mal jemanden zu eerleben, dem ich Mausis "ureigene Gebärdensprache" nicht erklären musste! E. hat Mausi "einfach" verstanden, ohne sie näher zu kennen, das war ganz toll. Die Kinder haben sich dort (wir durften in die Turnhalle, wo grad eine Klasse war) so "normal und frei" bewegt, dass ich tatsächlich (kein Scherz) vergessen hatte, dass sie blind sind :shock: :oops: Es fiel mir erst wieder ein, als eines der Mädchen fragte, wo Melissa denn ist und einer der Betreuer? Pädagogen? gegen Mausi`s Rolli klopfte und sagte "hör mal, hier ist Melissa". Toll, wie die Mädels sich "einfach" orientieren.. das fand ich bei Mausi schon immer faszinierend, "im kleinen" macht sie das auch - weiß z.B. genau, wo sie etwas hingelegt hat (Spielzeug) und findet es auch dann wieder, wenn ichs auf die andere Seite gelegt habe..

Ich habe ganz ganz viel Hoffnung, dass auch Mausi dort noch so einiges lernen kann und vor allem ihre Unsicherheit in einigen Bereichen verliert! :D :D
Liebe Grüße

Ramona, Melissa *05.08.2004 - †28.11.2011 (Fraser Syndrom/Frühchen 29.SSW,Tracheotomiert (Larynxatresie), PEG,blind,keine Stimme,minim.schwerhörig,Syndaktilien) & Robin *30.11.07,41.SSW gesund


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ElisaPinnau und 3 Gäste