Taufe mit Taufthema - Albinismus und Sehbehinderung

Hier könnt ihr Diskussionen bezüglich religiöser Fragen und Meinungen führen - oder auch einfach über religiöse Feste wie Taufen, Konfirmationen etc. brichten. Für Familien mit besonderen Kindern haben religiöse Sitten und Gebräuche schließlich auch einen besonderen Charakter.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Yayoi1979
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 31.01.2011, 15:01
Wohnort: München

Taufe mit Taufthema - Albinismus und Sehbehinderung

Beitrag von Yayoi1979 »

Hallo,

ich bin gerade dabei mich um die Taufe meiner beiden Süßen zu kümmern. Ich will, dass dieser Tag etwas ganz besonderes wird und daher habe ich mir schon so meine Gedanken gemacht.

Zu den Kids:

Salim ist 5 Jahre alt, sehr selbstbewusst und möchte natürlich mitreden. Er wünscht sich eine Taufe, dabei ist wichtig, dass wir trotz einer evangelischenTaufe einen leicht arabischen Touch dabei haben, da Salim halber Araber ist. Aber wie krieg ich sowas hin? Einen arabischen Taufspruch oder so?

Silas ist im Dezember 2010 geboren und ist etwas ganz besonderes. Silas hat schneeweiße Haare, schaut aus wie ein Engel. Silas hat Albinismus. Wir beschäftigen uns sehr stark mit Albinismus und der damit verbundenen Sehbehinderung. Wir möchten, dass der Gottesdienst bei der Taufe neben Salim den Hauptaugenmerk auf das Thema Sehbehinderung und Albinismus lenkt. Aber nicht unter dem Punkt, "das arme Kind und oh wie schlimm..." sondern ehr mit der Mission Gedankenanstöße zu geben und für Silas Freude auszudrücken, dass man eben nicht für alles gut sehen muss und Silas bestimmt eine ganz besondere Mission im Leben zu erfüllen hat die er als kleiner Albino bestimmt besser kann als ein "normaler" Mensch. Den Spruch "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. " finde ich als Taufspruch schonmal recht gut.

Ich bin immer relativ ideen- und ratlos... hat jemand einen Gedankenanstoß oder Ideen für mich?

Kann ich den Pfarrer fragen, ob wir statt der typischen "Klingelbeutelsammlung" eine Spende für Kinder mit Albinismus in Afrika erbitten dürfen? Ich würde mir das sehr wünschen.

Wie findet ihr die Idee statt Taufgeschenke eine Patenschaft für Silas zu einem Kind mit Albinismus in Afrika?

Freue mich auf Eure Antworten.

Ganz lieben Dank.

Flo

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

hallo

mit dem klingelbeutel darfst du meistens bestimmen wo das geld hin geht, also wir haben unser geld letztes jahr an das jesige kinderhospiz gespendet, sowie alle geld geschenke der verwandten!!!

und mit dem spruch müsste auch funktionieren sprecht mit dem pastoren meist sind die sehr aufgeschlossen- es ist ja euer fest=)

lg

Katinka
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 22861
Registriert: 23.02.2007, 22:56

Beitrag von Katinka »

Hallo Flo,

hast du bezüglich Taufspruch für Salim mal an den Philosophen Khalil Gibran gedacht? :wink: da gibt es bestimmt einiges zu finden. Wir hatten an der Taufe meines Sohnes auch einen Text von ihm (von den Kindern, aus dem Buch "der Prophet).
Die Idee für Kinder mit Albinismus in Afrika zu spenden finde ich super :icon_thumleft:

Viel Erfolg bei der Gestaltung/Planung eures Fests!

Katinka
Wer kämpft, kann verlieren. Aber wer nicht kämpft hat schon verloren!

Stil ist nicht der hintere Teil des Besens und Niveau keine Gesichtscreme!

Yayoi1979
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 31.01.2011, 15:01
Wohnort: München

Beitrag von Yayoi1979 »

Hallo Katinka,

ich muss gestehen, auf Khalil Gibran bin ich noch nicht gekommen.... super vielen lieben Dank, da sind sehr interessante Sachen von ihm dabei!

LG Flo

Bo09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 13.03.2011, 20:34

Beitrag von Bo09 »

Hallo Flo,

hmm, ich glaube, der Taufspruch muss aus der Bibel kommen. Das würde ich auf alle Fälle vorher im kurz mit Eurem Pastor klären, ehe Du lange nach etwas anderem suchst. Auf den Seiten der ekd gibt es ganz gute Sammlungen. Wie wär es mit etwas aus dem alten Testament -- von wegen der Verbindung zur arabischen Welt? Z.B.
"Ich will Dich segnen und Du sollst ein Segen sein." zu Abraham -- und der ist schließlich auch im Islam wichtig.

Hast Du auch an Salim gedacht? Es ist sein Fest genauso wie das von Silas. Würde er sich nicht zurückgesetzt fühlen, wenn der Gottesdienst so sehr auf Silas ausgerichtet ist?

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Fest!

LG B.
Bo (09), ehemaliges Früchten 27+0, Cerebralparese mit Zwillingsbruder und zwei weiteren Brüdern (06 und 00)

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1528
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitrag von JasminsMama »

Hallo Flo,

wohin die Kollekte des Taufgottesdienstes geht, darf die Tauffamilie normalerweise mitbestimmen, darum würde ich dem Pfarrer Eure Idee einfach mitteilen, ich denke das müsste klappen.

Beim Taufspruch musst Du nachfragen wie es in Eurer Gemeinde üblich ist.

Bei uns ist es so, dass der eingetragene Taufspruch immer ein Spruch aus der Bibel sein muss.

Vorgetragen werden, von Eltern oder Paten o.ä., oder als Zusatzspruch darf auch etwas anderes (Arabische Weisheiten, Indianische Weisheiten, Irischer Segen o.ä.) genommen werden.

Frag einfach mal im Gemeindebüro Deiner Gemeinde nach.

LG und viel Spaß beim planen.
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Yayoi1979
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 31.01.2011, 15:01
Wohnort: München

Beitrag von Yayoi1979 »

wir werden uns die Tage mit Paten und danach der Pfarrer zusammensetzen, da kann ich dann solche Feinheiten klären.

Mit Salim haben wir Glück ;o) Er unterstützt uns in "Sachen Silas, etc." total. Man kann fast nicht glauben wie dieses Kind mit seinen 5 Jahren tickt. Er steckt ständig zurück, auch wenn er es nicht soll, er sagt immer er macht das gerne, der Silas ist so klein und braucht einen einfach mehr.... natürlich mogeln wir immer wieder kleine Aufmerksamkeiten für Salim so als Dankeschön unter, die nimmt er dann auch an.

Bo09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 13.03.2011, 20:34

Beitrag von Bo09 »

Hallo,
ja, ja, die Geschwisterkinder. Wie oft müssen sie zurückstecken und wie oft sind sie erschreckend vernünftig :( . Und wie oft stecken sie zurück, weil sie uns Eltern gefallen wollen. Auf die müssen wir gut aufpassen (was mir nicht immer gelingt :? .)

Irgendwie habe ich nach wie vor ein dummes Gefühl dabei, wenn Salim bei seiner eigenen Taufe nicht im Mittelpunkt steht, sondern die Besonderheiten seines Bruders nicht nur bei der Kollekte und Silas Taufe sondern im gesamten Gottesdienst Thema sind.

Sorry für das Nörgeln, aber mich hat die Rolle von Salim in Deiner Beschreibung sehr berührt.

LG B.
Bo (09), ehemaliges Früchten 27+0, Cerebralparese mit Zwillingsbruder und zwei weiteren Brüdern (06 und 00)

Yayoi1979
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 31.01.2011, 15:01
Wohnort: München

Beitrag von Yayoi1979 »

Hi,

ja ich weiß bez. verstehe was du meinst. Der Salim wird nicht zu kurz kommen, wir haben das mit ihm geklärt, er organisiert und bestimmt mit. Wir wollen uns für ihn auch noch was ganz besonderes überlegen, irgendwas was nur für ihn ist so als dankeschön, daß er einfach so ist wie er ist ;)

LG

Antworten

Zurück zu „Religion/Spirituelles“