Zuzahlung für Windeln

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
helene.drilling
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 792
Registriert: 28.10.2008, 16:20

Zuzahlung für Windeln

Beitragvon helene.drilling » 17.03.2011, 15:51

Hallo,

seit unsere KK die Windelversorgung über ein von ihr bestimmte Firma läuft mußten wir noch nie etwas dazu zahlen auch vorher nicht. Vorgestern hieß es noch bei der
Sorte die wir immer hatten das der Vermerk bei uns steht keine Zuzahlung.
Wir hatten uns vor Weihnachten mal unterhalten über eine Nr. größere Windel. Bei der nächsten Windelbestellung kamen dann schon die großen.
Ich hatte sie noch gar nicht bestellt also erstmal nur die kleineren wie immer.
Jetzt kam im neuen Jahr eine Rechnung.
Jetzt wollen sie pro Karton Windeln 10 Euro Zuzahlung haben. Sie meinten das sie es versäumt hätten uns mitzuteilen das ab dem 15. Lebensjahr eine Zuzahlung sein muss. Sie bekämen ja nur eine Pauschale von 26 Euro egal wieviel Windel man bestelle. Die Rg müßten ich jetzt zahlen auch wenn es versäumt worden ist dies mir mitzuteilen.
Muss ich diese Rechnung wirklich bezahlen?
Ist es wirklich so das man bei Windeln zuzahlen muss?
Vor allem hat das mit dem Alter bzw. der größere was zu tun?

LG
Helene

Werbung
 
Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 17.03.2011, 16:00

Hallo Helene,
schau mal hier, da ging es schon mal um die Menge.
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic76951-0-asc-10.html

Ansonsten weiß ich , dass man größenunabhängig ab 18 zuzahlen muss. Zählt aber in die Gesamtausgaben des Jahres, soweit ich weiß.

Ruf am besten bei der KK an, klär die Menge ab!

Gruß Kersitn
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Iris-Mara
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2011, 10:39
Wohnort: 53773 Hennef

Beitragvon Iris-Mara » 18.03.2011, 13:14

Hallo!
Habe auch Probleme mit der Windel Zuzahlung für Mara.Bis Januar hatten wir Pampers Underjams die komplett von der KK übernommen wurden,was ich persönlich sehr kulant finde,weil wir für Maras Körperbau nicht passendes gefunden haben.Jetzt ab Januar muß es ja über Leistungserbringer laufen!Das heißt das ich über 20 Anbieter kontaktiert habe und mir Proben zuschicken ließ,das Problem ist bei uns immer noch nicht gelöst.Pants, die passen könnten ,sind zuzahlungspflichtig, pro Stück 0,65 Euro sagte man mir.,wir benötigen ca.6 Stck am Tag.Klebewindeln geht nicht,jetzt haben wir seit einem Monat Einlagen was vorne und hinten nicht funktioniert,ständig ist sie naß,wund und ich kann jeden Morgen das Bett abziehen.Die Überziehfixierhosen dafür wurden nicht von der Krankenkasse übernommen.Jetzt habe ich wieder Pants zur Probe angefordert,weil es wohl die einzigste Möglichkeit für Mara ist.Nun warte ich täglich auf die zwei! Pants und den Kostenvoranschlag ,was ich zuzahlen muß.
Hätte nie gedacht das man wegen sowas so einen Scheiß!!!! mitmachen muß!

Viele Grüße

Iris mit Mara

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 18.03.2011, 14:20

Hallo Iris,
vergleich mal hier, also nur den Preis:
http://www.vaimed.de/epages/62658569.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62658569/Categories/1/8

9 Stück 8,95€ = 0,99 €/Stück

http://www.vaimed.de/epages/62658569.sf ... ories/1/16

21 Stück 18,90€ = 0,90 €/Stück

Oder 28 Stück 15,90 € = 0,56€/Stück


Da erscheint dann 0,65€/Stück doch relativ viel. Sind Kinder nicht vom Zuzahlen befreit? Muss nicht jeder Einzelfall separat entschieden werden?

Schau mal unter: http://db1.rehadat.de/gkv2/Gkv.KHS
Produktgruppe(15 Inkontinenzhilfen) -> Anwendungsort(25 Harn-/Verdauungsorgane) -> Produktuntergruppe(03 Saugende Inkontinenzhosen) -> Produktart(0000-0999 Inkontinenzhosen, Größe 1)

Und unter:

http://www.betanet.de/betanet/soziales_ ... g-482.html

und unter:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic70093.html

Vielleicht hilfts?

Gruß Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie

PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein

Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Iris-Mara
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2011, 10:39
Wohnort: 53773 Hennef

Beitragvon Iris-Mara » 18.03.2011, 16:45

Hallo Kerstin!
Danke für die guten Tips!
Habe eben den Kostenvoranschlag für die Zuzahlung bekommen und bin bald vor Schreck umgefallen die wollen für die Tena XS Pants einen Eigenanteil für 11 Stück von 8,25 €.Habe direkt dort angerufen und die sagten das das leider so wäre.Habe dann bei der Krankenkasse angerufen und meine Wut rausgelassen.
Bei einem Monatsbedarf von 180 Wideln sprich 6 Stck am Tag ist das für mich schon heftig!Sie wollen sich darum kümmern,wie oft habe ich den Satz schon gehört!Am Montag wollen die sich wieder melden.Bin gespannt!

Schönes Wochenende!

LG

Iris

Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4064
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 18.03.2011, 19:22

KerstinM. hat geschrieben:Ansonsten weiß ich , dass man größenunabhängig ab 18 zuzahlen muss. Zählt aber in die Gesamtausgaben des Jahres, soweit ich weiß.


Hallo zusammen,

es gibt eine generelle Zuzahlung zu Medikamenten, Hilfsmitteln und Inkontinenzhilfen von 1% des Einkommens (= Grundsicherungs-Regelsatz) bei chronisch Kranken. Das sind bei uns ca. 43 Euro pro Jahr.

Bei den Inkontinenzhilfen wird häufig eine "Aufzahlung" verlangt, die meistens nicht rechtmäßig ist und auch nicht akzeptiert werden sollte!

Kerstin hat weiter oben schon den AOK-Link in Bezug auf die Menge der Windeln eingestellt.

Musterschreiben für eine ausreichende und zweckmäßige Inkontinenzversorgung gibt es über diesen Link auf der HP des BVKM.
Diese Musterschreiben ändert man nach den vorhandenen Bedürfnissen und schickt das mit dem ebenfalls dort verlinkten Schreiben des Bundesministeriums für Gesundheit an den BVKM vom 4. Mai 2009 aus und schickt es mit dem Antrag an die Krankenkasse.

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 18.03.2011, 19:39

Iris-Mara hat geschrieben:Hallo Kerstin!

und bin bald vor Schreck umgefallen die wollen für die Tena XS Pants einen Eigenanteil für 11 Stück von 8,25 €.
LG

Iris


Mir ist nicht ganz klar, warum nur bald gefallen bist.

Zuzahlung für 11 Stück von 8,25 €,

wenn in dem oben genannten Link die Gekauften, also komplett bezahlten, dann 9 Stück nur 8,95 € kosten.

Das würde ich direkt mit der KK bereden. Das kanns ja nicht sein! Dein Lieferant weiß aber, dass es sich um ein Kind handelt??

Gruß Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie

PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein

Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Werbung
 
NiclasD
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 13.07.2010, 10:37

Beitragvon NiclasD » 31.03.2011, 00:46

Hi,

das mit über 8 € pro Packung ist wucher.

Gehe mal zu http://www.vaimed.de die haben die Tena Pants XS für gerade mal 8,90 € pro Packung, also 0,81 €/ Pants.
Wenn du dann den gesetzlichen Betrag von 0,49 € / Pants bekommst, dann musst du nur noch 0,32 € / pants dazu bezahlen.

Habe auch gesehen, dass die die Pamper UnderJams haben, aber die sind halt allgemein viel teurer.

Ebenso giobt es bei denen noch die Marke Attends Pull Ups XS.
Und wenn du ein Rezept hast dann rechnen die auch direkt mit der Krankenkasse hab, zumindest machen die das bei uns so.

Grüße


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste